Ovidiu (Stadt)


Ovidiu (Stadt)
Ovidiu
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ovidiu (Stadt) (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Dobrudscha
Kreis: Constanța
Koordinaten: 44° 15′ N, 28° 34′ O44.25472222222228.56083333333310Koordinaten: 44° 15′ 17″ N, 28° 33′ 39″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 10 m
Fläche: 82,63 km²
Einwohner: 13.929 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 169 Einwohner je km²
Postleitzahl: 905900
Telefonvorwahl: (+40) 02 41
Kfz-Kennzeichen: CT
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 1 Gemarkung/Katastralgemeinde: Poiana
Bürgermeister: Dumitru Bocai (PD-L)
Postanschrift: Str. Sănătății, nr. 7
loc. Ovidiu, jud. Constanța, RO-905900
Webpräsenz:

Ovidiu ist eine Stadt im Kreis Constanța (Rumänien).

Inhaltsverzeichnis

Lage

Ovidiu liegt unweit der Küste des Schwarzen Meeres an der Lagune Lacul Siutghiol. Das Zentrum der Kreishauptstadt Constanța befindet sich etwa 12 km südöstlich.

Geschichte

Moschee in Ovidiu

Der Ort wurde 1650 unter dem Namen Siliște erstmals urkundlich erwähnt. Im Zuge der Kolonisierung durch Türken erhielt er die türkischstämmige Bezeichnung Canara. 1930 – in der Ära Großrumäniens – erfolgte die Umbenennung in Ovidiu nach dem römischen Dichter Ovid, der auf einer Insel der Lagune begraben sein soll.[1] Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind die Landwirtschaft, die Bauindustrie, der Steinabbau und der Tourismus.

Bevölkerung

1902 wurden im Ort 721 Einwohner registriert; davon waren 256 Türken und Tataren, 227 Rumänen, 130 Deutsche, 112 Bulgaren und 31 andere. 2002 lebten in Ovidiu 13.134 Personen, darunter 12.175 Rumänen, 442 Tataren, 357 Türken, 117 Roma, 21 Russen bzw. Lipowaner und 10 Ungarn.[2]

Verkehr

Die durch Ovidiu führende Bahnstrecke von Constanța nach Năvodari ist derzeit (2008) außer Betrieb. Durch die Stadt verlaufen die Europastraßen 60 und 87. Es bestehen Busverbindungen nach Constanța und Năvodari.

Sehenswürdigkeiten

  • Ovid-Insel
  • Siutghiol-Lagune

Einzelnachweise

  1. Website der Stadt, abgerufen am 22. Dezember 2008
  2. Volkszählung 2002, abgerufen am 22. Dezember 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ovidiu — bezeichnet: eine rumänische Stadt in der Region Dobrudscha, siehe Ovidiu (Stadt) Ovidiu ist der Vorname folgender Personen: Ovidiu Baciu (* 1971), kanadischer Politiker Ovidiu Bădilă (1962–2001), rumänischer Kontrabassist Ovidiu Bobîrnat (* 1978) …   Deutsch Wikipedia

  • Ovidiu Badila — (* 18. Oktober 1962 in Constanţa, Rumänien; † 21. März 2001 in Triest, Italien) war ein rumänischer Kontrabassist und gilt als einer der großen Kontrabass Virtuosen des 20. Jahrhunderts. Leben Badila studierte in Bukarest bei Ion Cheptea. 1987… …   Deutsch Wikipedia

  • Ovidiu Bădilă — (* 18. Oktober 1962 in Constanța, Kreis Constanța; † 21. März 2001 in Triest, Italien) war ein rumänischer Kontrabassist und gilt als einer der großen Kontrabass Virtuosen des 20. Jahrhunderts. Leben Bădilă studierte in Bukarest bei Ion Cheptea.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Timișoara — Die Liste enthält zunächst Persönlichkeiten, die in Timișoara geboren sind. Die Auflistung erfolgt chronologisch nach dem Geburtsjahr. Im Anschluss folgt eine Liste von Persönlichkeiten, die in irgendeiner Weise mit Timișoara in Verbindung stehen …   Deutsch Wikipedia

  • Lenauschule — Nikolaus Lenau Lyzeum Schultyp Gymnasium Gründung 1870 Ort Timişoara …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaus Lenau Lyzeum — Schultyp Gymnasium Gründung 1870 Ort Timişoara …   Deutsch Wikipedia

  • Cernavoda — Cernavodă Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Constanta — Constanţa …   Deutsch Wikipedia

  • Constantiana — Constanţa …   Deutsch Wikipedia

  • Constantza — Constanţa …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.