Roger Wehrli

Roger Wehrli
Roger Wehrli
Position(en):
Cornerback
Trikotnummer(n):
22
geboren am 26. November 1947 in New Point, Missouri
Karriereinformationen
Aktiv: 1969–1982
NFL Draft: 1969 / Runde: 1 / Pick: 19
College: University of Missouri
Teams
Karrierestatistiken
Interceptions     40
dadurch erzielter Raumgewinn     898 Yards
Touchdowns     3
Stats bei NFL.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen
Pro Football Hall of Fame
College Football Hall of Fame

Roger Wehrli (* 26. November 1947 in New Point, Missouri, USA) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler. Er spielte als Cornerback in der National Football League (NFL) bei den St. Louis Cardinals.

Inhaltsverzeichnis

Jugend

Roger Wehrli wurde in New Point geboren, wuchs aber in King City, Missouri auf. Er besuchte dort die High School. Neben American Football spielte er Basketball und war auch als Leichtathlet aktiv. In allen drei Sportarten wurde er von seiner Schule mehrfach aufgrund seiner sportlichen Leistungen ausgezeichnet.

Spielerlaufbahn

Collegekarriere

Wehrli studierte von 1966 bis 1968 an der University of Missouri und spielte für die "Missouri Tigers" Football. Er lief in der Defense der Mannschaft auf und spielte dort als Cornerback. In den Jahren 1966 und 1967 wurde er in die Auswahlmannschaft der Big-Eight-Conference gewählt. Zudem war er im Jahr 1968 Abwehrspieler des Jahres in der Liga und wurde in gleichen Jahr zum All-American gewählt. 1968 konnte er sich mit seinem Team für den Gator Bowl qualifiziert. Gegner in dem Spiel war die University of Arizona, die mit 35:10 geschlagen wurde. In allen drei Studienjahre wurde Wehrli von seinem College für seine sportlichen Leistungen ausgezeichnet. Seine Rückennummer 23 wird dort nicht mehr vergeben.

Profikarriere

Roger Wehrli wurde im Jahr 1969 von den St. Louis Cardinals in der ersten Runde an 19 Stelle gedraftet. Bereits in seinem Rookiejahr konnte sich Wehrli als Starter durchsetzen. Neben Cornerback spielte Wehrli auch als Punt Returner. Einen Meistertitel konnte Wehrli mit den Cardinals nicht gewinnen. In den Jahren 1974, 1975 und 1982 konnte er mit seinem Team in die Play Offs einziehen. 1974[1] gelang es ihm im Play-Off-Spiel gegen die Minnesota Vikings einen Pass von Quarterback Fran Tarkenton abzufangen, die Cardinals verloren aber trotzdem mit 30:14.[2] Die Cardinals schieden auch 1975 und 1982 in der ersten Runde aus.[3][4] Nach 193 Spielen bei den Cardinals beendete Wehrli nach der Saison 1982 seine Laufbahn.

Nach der NFL

Wehrli ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er lebt heute als Geschäftsmann in St. Charles, Missouri.

Ehrungen

Roger Wehrli wurde siebenmal zum Pro Bowl gewählt, dem Abschlussspiel der besten Spieler einer Saison. Sechsmal erfolgte die Wahl zum All-Pro. Er ist Mitglied in der St. Louis Sports Hall of Fame, in der Missouri Football Hall of Fame, in der Pro Football Hall of Fame, in der College Football Hall of Fame und im NFL 1970s All-Decade Team. Die Arizona Cardinals ehren ihn im University of Phoenix Stadium auf dem Ring of Honor.

Einzelnachweise

  1. Jahresstatistik der Cardinals 1974
  2. Statistik Play-Off-Spiel Vikings gegen Cardinals 1974
  3. Jahresstatistik der Cardinals 1975
  4. Jahresstatistik der Cardinals 1982

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roger Wehrli — est un joueur de football suisse né le 18 mars 1956. Équipe nationale 68 sélections et 29 buts. Portail du football …   Wikipédia en Français

  • Roger Wehrli — Infobox NFLretired |caption= width= position=Cornerback number=22 birthdate=birth date and age|1947|10|26 New Point, Missouri deathdate= debutyear=1969 finalyear=1982 draftyear=1969 draftround=1 draftpick=19 college=Missouri teams= * St. Louis… …   Wikipedia

  • Wehrli — ist der Familienname folgender Personen: Betty Wehrli Knobel (1904–1998), Schweizer Journalistin und Schriftstellerin Fritz Wehrli (1902–1987), Schweizer Gräzist Hans J. Wehrli (1871–1945), Schweizer Ethnologe Hans Wehrli (1902–1978), Schweizer… …   Deutsch Wikipedia

  • Roger — ist die englische, katalanische und französische Variante des männlichen Vornamens Rüdiger. Er kann auch als Familienname auftreten. Zur Herkunft und Bedeutung des Namens siehe hier. Inhaltsverzeichnis 1 Namenstag 2 Bekannte Namensträger 2.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Roger Staubach — Données générales Nom complet Roger Thomas …   Wikipédia en Français

  • Missouri Tigers football — Current season …   Wikipedia

  • Joe Greene (American football) — Joe Greene Position(s) Defensive Tackle Jersey #(s) 75 (72 early 1969) Born September 24, 1946 (1946 09 24) (age 65) Temple, Texas …   Wikipedia

  • Dan Dierdorf — No. 72      Offensive tackle Personal information Date of birth: June 29, 1949 (1949 06 29) (age 62) Canton, Ohio …   Wikipedia

  • Liste der Fussball-Nationalspieler der Schweiz — Die Liste der Schweizer Nationalspieler im Fussball gibt einen Überblick über alle Spieler, die zumindest ein Match für die Schweizer Fussballnationalmannschaft seit ihrer Gründung absolviert haben. Es werden die Anzahl ihrer Spiele und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schweizer Fussballnationalspieler — Die Liste der Schweizer Nationalspieler im Fussball gibt einen Überblick über alle Spieler, die zumindest ein Match für die Schweizer Fussballnationalmannschaft seit ihrer Gründung absolviert haben. Es werden die Anzahl ihrer Spiele und die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.