Samuel M. Taylor

Samuel M. Taylor
Samuel M. Taylor

Samuel Mitchell Taylor (* 25. Mai 1852 bei Fulton, Itawamba County, Mississippi; † 13. September 1921 in Washington D.C.) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1913 und 1921 vertrat er den sechsten Wahlbezirk des Bundesstaates Arkansas im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Samuel Taylor besuchte die Grundschule in seiner Heimat und studierte anschließend Jura. Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt begann er im Jahr 1876 in Tupelo in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Taylor wurde Mitglied der Demokratischen Partei und war von 1879 bis 1880 Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Mississippi.

1887 zog Taylor nach Pine Bluff in Arkansas, wo er ebenfalls als Anwalt arbeitete. Zwischen 1888 und 1892 war er Staatsanwalt im elften Gerichtsbezirk von Arkansas. Im Jahr 1896 nahm Taylor als Delegierter an der Democratic National Convention in New York teil. Nach dem Rücktritt des Kongressabgeordneten Joseph Taylor Robinson, der die Wahl zum Gouverneur von Arkansas gewonnen hatte, wurde Taylor zu dessen Nachfolger im US-Repräsentantenhaus gewählt. Dieses Mandat trat er am 15. Januar 1913 an. Da er in den folgenden regulären Kongresswahlen jeweils in seinem Amt bestätigt wurde, konnte Taylor bis zu seinem Tod am 13. September 1921 im Kongress verbleiben. Sein Sohn Chester wurde dann in der notwendig gewordenen Nachwahl zu seinem Nachfolger gewählt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Samuel Coleridge-Taylor — (15 August 1875 ndash; 1 September 1912) was an English composer who achieved such success he was called the African Mahler . HistoryColeridge Taylor was born in Holborn, London, to a Sierra Leonean Krio father, Daniel Peter Hughes Taylor, and an …   Wikipedia

  • Samuel Coleridge-Taylor — Samuel Coleridge Taylor, 1905 Samuel Coleridge Taylor (* 15. August 1875 in London; † 1. September 1912 in London) war ein englischer Komponist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Samuel Coleridge Taylor — en 1905 Samuel Coleridge Taylor était un compositeur et chef d orchestre britannique, né à Holborn (Grand Londres, Angleterre) le 15 août 1875, décédé d un …   Wikipédia en Français

  • Samuel A. Taylor — Samuel Albert Taylor (* 13. März 1912 in Chicago; † 26. Mai 2000 in Blue Hill; eigentlich Samuel Albert Tanenbaum) war ein US amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Samuel Penfield Taylor — (October 9, 1827, Saugerties, New York January 22, 1886, San Francisco, California) was an entrepreneur who made his fortune during the California Gold Rush, best known for building the Pioneer Paper Mill, the first paper mill in California. The… …   Wikipedia

  • Samuel W. Taylor — (February 5, 1907 ndash; September 26, 1997) was a novelist, scriptwriter and historian.Taylor was the son of John Whittaker Taylor, a member of the Quorum of the Twelve Apostles of The Church of Jesus Christ of Latter day Saints from 1884 to… …   Wikipedia

  • Samuel A. Taylor — est un dramaturge, scénariste et réalisateur américain, né Samuel Albert Tanenbaum le 13 juin 1912 à Chicago, Illinois (États Unis), mort le 26 mai 2000 à Blue Hill (en) (Maine). Filmographie Scénariste …   Wikipédia en Français

  • Samuel M. Taylor — Samuel Mitchell Taylor (May 25, 1852 September 13, 1921) was a U.S. Representative from Arkansas, father of Chester William Taylor.Born near Fulton, Mississippi, Taylor attended the public schools.He studied law.He was admitted to the bar in… …   Wikipedia

  • Samuel Mumford Taylor — (25 August 1859 30 November 1929) [ [http://authorandbookinfo.com/ngcoba/ta.htm DOB/DOD] ] was the 2nd Bishop of Kingston upon Thames. He was educated at University College London [ University College London, Dec. 3. (Official Appointments and… …   Wikipedia

  • Samuel A. Taylor — Infobox Actor name = Samuel A. Taylor birthname = Samuel Albert Tanenbaum birthdate = birth date|1912|6|13 location = Chicago, Illinois deathdate = death date and age|2000|5|26|1912|6|13 deathplace = Blue Hill, Maine spouse = Suzanne Combes… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.