Chris Craft


Chris Craft
Chris Craft
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Erster Start: Großer Preis der USA 1971
Letzter Start: Großer Preis der USA 1971
Teams
1971 Ecurie Evergreen (Brabham)
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km

Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Christopher „Chris“ Craft (* 17. November 1939 in Porthleven) ist ein ehemaliger englischer Autorennfahrer.

Chris Craft machte in erster Linie als Langstreckenpilot Karriere. Als Partner seines Landsmanns Alain de Cadenet startete er mehrmals beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. In den Jahren zwischen 1971 und 1984 war er insgesamt 14-mal an der Sarthe am Start. Er schaffte drei Top-Ten-Platzierungen und wurde 1976 gemeinsam mit de Cadenet in einem De Cadenet-Lola T380 Dritter.

Aus dem Jahre 1971 stammt sein einziger Auftritt in der Formel-1-Weltmeisterschaft. Beim Großen Preis der USA, ausgetragen am 3. Oktober 1971 in Watkins Glen, pilotierte er einen Brabham BT33-Cosworth der Ecurie Evergreen. Craft schied allerdings in der dreißigsten Runde mit einem Schaden an der Aufhängung aus.

Le-Mans-Ergebnisse

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1971 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Piper Autorace Ferrari 512M Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Weir Rang 4
1972 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Duckham’s Oil Motor Racing Duckhams LM Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet Rang 12
1973 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Duckham’s Oil Duckhams LM Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet Ausfall Kupplungsschaden
1974 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet De Cadenet LM NeuseelandNeuseeland John Nicholson Ausfall Unfall
1975 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet De Cadenet-Lola T380 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet Rang 14
1976 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet De Cadenet-Lola T380 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet Rang 3
1977 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet De Cadenet LM Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet Rang 5
1978 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet De Cadenet LM Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet Rang 15
1979 JapanJapan Dome Co. Ltd. Dome Zero RL Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gordon Spice Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tony Trimmer Ausfall Benzinpumpe
1980 JapanJapan Dome Co. Ltd. Dome RL80 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Evans Rang 25
1981 JapanJapan Dome Co. Ltd. Dome RL81 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Evans Ausfall Ventilschaden
1982 JapanJapan Dome Co. Ltd. Dome RC82 ChileChile Eliseo Salazar Ausfall Aufhängung
1983 JapanJapan Dome Racing March RC82 ChileChile Eliseo Salazar Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nick Mason Ausfall Kupplungsschaden
1984 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Charles Ivy Racing Porsche 956 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alain de Cadenet AustralienAustralien Allan Grice Ausfall Motorschaden

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chris Craft — may refer to: Chris Craft, current corporation manufacturing Chris Craft boats Chris Craft Boats, historical company purchased by NAFI (later Chris Craft Industries) Chris Craft Industries, congolerate and American boat manufacturer Chris Craft… …   Wikipedia

  • chris-craft — [ kriskraft ] n. m. VAR. chriscraft • 1952; mot angl., marque déposée, de craft « embarcation » ♦ Anglic. Canot à moteur de cette marque. ⇒ runabout. « le cris craft [sic] de la police qui longe le grand canal » (Godard). Des chris craft, des… …   Encyclopédie Universelle

  • Chris-Craft — For the NASA flight director, see Christopher C. Kraft, Jr. Chris Craft, Inc. Type private Industry manufacturer Founded 2000 Founder(s) Stephen Julius Stephen Heese Headquarters …   Wikipedia

  • Chris-Craft — Pour les articles homonymes, voir Craft. Un modèle Cadet de Chris Craft de 1928 Chris Craft est une société privée américaine de construction de batea …   Wikipédia en Français

  • Chris Craft — Pour les articles homonymes, voir Craft. Christopher Adrian Craft (né le 17 novembre 1939 à Porthleven) est un ancien pilote de course automobile anglais ayant participé à différentes disciplines au cours de sa carrière. Il n a disputé qu un… …   Wikipédia en Français

  • Chris-craft — Hurtiggående motorbåd …   Danske encyklopædi

  • Chris-Craft Industries — Chris Craft Industries, Inc. Former type public holding corporation Industry Television Broadcasting Other Plastics Product Manufacturing Unsupported Plastics Film and Sheet (Except Packaging) Manufacturing Fate Sold to News Corporation Successor …   Wikipedia

  • Chris-Craft Commander — Chris Craft Commanders are a range of cruisers built by Chris Craft Industries. The 1964 38’ Commander Express was the first fiberglass cruiser built by the company. The 38’ Commander Express cruiser was the pivotal boat in the development of… …   Wikipedia

  • Chris-Craft Boats — Fate merged Successor Chris Craft Industries Founded 1874 Defunct 1960 Headquarters Algonac, Michigan Key people Chris Smith …   Wikipedia

  • Chris Craft (racing driver) — Chris Craft Born 17 November 1939 (1939 11 17) (age 72) Formula One World Championship career Nationality …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.