Wissenschaftsforum

Wissenschaftsforum

Ein Wissenschaftsforum dient der Vermittlung und Förderung wissenschaftlicher Erkenntnisse von größeren Fachgebieten oder für die interdisziplinäre Kommunikation.

Träger sind wissenschaftliche Organisationen oder wissenschaftliche Gesellschaft. Wichtige Mittel sind wissenschaftliche Konferenzen und Workshops, ferner Diskussionsforen sowie die Herausgabe wissenschaftlicher Zeitschriften oder von Sammelbänden.

Bedeutende Namensträger im deutschen Sprachraum sind u.a. (alphabetisch):

Siehe auch:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wissenschaftsforum Berlin — Wissenschaftsforum Berlin,   1992 eröffnetes gemeinsames Büro der Wissenschaftsorganisationen Alexander von Humboldt Stiftung, Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Deutscher Akademischer Austauschdienst e. V., Deutsches Studentenwerk e. V., Max …   Universal-Lexikon

  • Freiburger Wissenschaftsforum — Das Freiburger Wissenschaftsforum e.V. (FWF) ist eine um 2005 gegründete Vereinigung zur Förderung von wissenschaftlicher Innovation in der Wirtschaft und insbesondere von Unternehmensgründungen. Zu diesem Zweck vermittelt das Forum Kontakte… …   Deutsch Wikipedia

  • Heidelberger Wissenschaftsforum — Das Internationale Heidelberger Wissenschaftsforum (IWH) ist eine Einrichtung der Universität Heidelberg mit zugehörigem Tagungshaus. Als Kommunikationszentrum der Hochschule bietet es Wissenschaftern aller Fachgebiete die Möglichkeit zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin procedure — The so called Berlin procedure (BV) is a mathematical procedure for time series decomposition and seasonal adjustment of monthly and quarterly economic time series. The mathematical foundations of the procedure were developed in 1960 s at the… …   Wikipedia

  • Berliner Verfahren — Das Berliner Verfahren (BV) ist ein mathematisches Verfahren zur Komponentenzerlegung und Saisonbereinigung monat und vierteljährlicher ökonomischer Zeitreihen. Die mathematischen Grundlagen wurden Ende der sechziger Jahre des letzten… …   Deutsch Wikipedia

  • BV4.1 (software) — Infobox Software name= BV4.1 caption = Screenshots developer = Federal Statistical Office of Germany latest release version = 1.1 latest release date = February 2006 latest preview version = latest preview date = operating system = Windows NT 4.0 …   Wikipedia

  • Software BV4.1 — BV4.1 Screenshots Basisdaten Entwickler: Statistisches Bundesamt …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Bohren — (* 22. März 1920 in Grindelwald; † 1. Februar 2010 in Dossenheim bei Heidelberg) war ein praktischer Theologe aus der Schweiz, der mit seinem pneumatologischen Denkansatz und mit seinen Anregungen zu einer theologischen Ästhetik die Praktische… …   Deutsch Wikipedia

  • Université de Heidelberg — Devise Semper apertus Nom original Ruprecht Karls Universität Heidelberg …   Wikipédia en Français

  • Nancey Murphy — is Professor of Christian Philosophy at Fuller Theological Seminary, Pasadena, CA. She received the B.A. from Creighton University (philosophy and psychology) in 1973, the Ph.D. from University of California, Berkeley (philosophy of science) in… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.