Claudia Black


Claudia Black
Claudia Black, Comic-Con 2004 in San Diego

Claudia Lee Black (* 11. Oktober 1972 in Sydney, New South Wales) ist eine australische Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Black wuchs in Sydney auf und besuchte die Kambala Girls School. Den Großteil ihres Lebens verbrachte sie jedoch in Neuseeland und Europa.[1] 1990 war sie Finalistin im Globe Shakespeare-Wettbewerb und anschließend als Portia in Der Kaufmann von Venedig auf Tournee durch Europa. Es folgten weitere Theaterauftritte, wie Spotlight On Women, Poes Portrait Of Dorian Gray, Loose Ends und Pick Ups für das Belvoir Street Theatre in Sydney sowie Little Women und The World Knot für die Bicentennial Opera.[1][2]

Black heiratete 2004 und trat ihre Hochzeitsreise unmittelbar nach Abschluss der Dreharbeiten von Farscape: The Peacekeeper Wars an. Ihre erste Schwangerschaft wurde in den Handlungsablauf von Stargate SG-1 (ab Folge 9.19 „Crusade“) eingebaut. Ein zweiter Sohn wurde im November 2007 geboren.[3][1]

Fernsehen und Kino

In Australien und Neuseeland erlangte sie einen hohen Bekanntheitsgrad durch verschiedene Rollen in Fernsehserien. Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie 1993 in der Miniserie Seven Deadly Sins, es folgte die australischen Fernsehserie A Country Practice (1981–1993). In der neuseeländischen Serie City Life, die zwischen 1996 und 1998 ausgestrahlt wurde, spielte sie die Anwältin Angela Kostapas.

Gastauftritte hatte Black unter anderem in Water Rats – Die Hafencops, Hercules sowie in Xena – Die Kriegerprinzessin. Ein geplanter Spin-off, bei dem Black eine Amazone gespielt hätte, wurde nie gesendet; der Pilotfilm namens Amazon High wurde zwar gedreht, das Filmmaterial aber in der Xena-Folge „Lifeblood“ verwendet.[4]

1994 wirkte Black in dem nie gesendeten Comedy-Thriller Goodfruit mit. Eine Nebenrolle übernahm sie in dem düsteren Science-Fiction-Thriller Pitch Black – Planet der Finsternis (2000) als Sharon „Shazza“ Montgomery. In dem Sequel zu Interview mit einem Vampir, Königin der Verdammten, spielte sie die Rolle der Pandora.

Der entscheidende Durchbruch gelang Claudia Black mit der Science-Fiction-Serie Farscape aus der Jim-Henson-Produktion: Sie spielte von 1999 bis 2004 den Charakter Aeryn Sun. Diese Rolle brachte ihr fünf Nominierungen für den Saturn Award als „Beste Schauspielerin“ ein,[4] die Auszeichnung als „Beste Schauspielerin“ des Jahres 2000 von scifi ign und vom TV-Zone-Magazine sowie den SFX Magazine Award als „sexiest actress on television“.[5] Ihre darstellerische Leistung in der Miniserie Farscape: The Peacekeeper Wars wurde mit dem Saturn-Award 2005 als „Best Actress on Television“ gewürdigt.

Ihr Charakter, Vala Mal Doran, wurde in der achten Staffel (2004) von Stargate – Kommando SG-1 eingeführt. Aufgrund ihrer großen Beliebtheit in der Stargate-Fangemeinde erhielt sie in der neunten Staffel eine wiederkehrende Nebenrolle. In der zehnten und letzten Staffel (2007) gehörte sie zur Stammbesetzung, ebenso bei den zwei Stargate-Spielfilmen Stargate: The Ark of Truth – Die Quelle der Wahrheit und Stargate: Continuum (2008).

Filmografie

Videospiele

Einzelnachweise

  1. a b c Claudia Black Online: Biography (englisch), abgerufen am 25. Januar 2008
  2. Yahoo! Movies: Claudia Black (englisch), abgerufen am 12. Oktober 2008
  3. GateWorld Forum (englisch), abgerufen am 12. Oktober 2008
  4. a b Internet Movie Database, abgerufen am 12. Oktober 2008
  5. RTL 2: Serien & Stories: Claudia Black, abgerufen am 12. Oktober 2008

Weblinks

 Commons: Claudia Black – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Claudia Black — Black at the 2004 ComicCon, San Diego Born Claudia Lee Black 11 October 1972 (1972 10 11) (age 39) Sydney, Australia …   Wikipedia

  • Claudia Black — Nombre real Claudia Lee Black Nacimiento 11 de octubre de 1972 (39 años) Sydney …   Wikipedia Español

  • Claudia Black — au ComicCon 2004, San Diego Données clés Nom de naissance Claudia Lee Black …   Wikipédia en Français

  • Claudia Lee Black — Claudia Black, Comic Con 2004 in San Diego Claudia Lee Black (* 11. Oktober 1972 in Sydney, New South Wales) ist eine australische Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Claudia Lee Black — Claudia Black Claudia Black Claudia Black au ComicCon 2004, San Diego Nom de naissance Claudia Lee Black Naissance 11  …   Wikipédia en Français

  • Claudia (given name) — Claudia is a female given name that may refer to: Claudia Adkins, pornographic actress Claudia Black, Australian actress Claudia Cardinale (real name Claude), Italian actress Claudia Christian, American actress and musician Claudia Ciesla, German …   Wikipedia

  • Black (Familienname) — Black ist der Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Black (surname) — English*Alan W. Black *Ann Black *Arthur Black (humorist) *Conrad Black *Baxter Black *Ben Black *Bernard Black, fictional character in British sitcom Black Books , played by Dylan Moran *Bob Black *Bud Black (right handed pitcher) (1932 2005),… …   Wikipedia

  • Claudia Jones — Born Claudia Cumberbatch Jones February 15, 1915(1915 02 15) Belmont, Port of Spain, Trinidad Died December 24, 1964(1964 12 24) (aged 49) London, England Occupation Journa …   Wikipedia

  • Claudia Jamsson — Patronyme Rita Enyingi Surnom Alice, Claudia, Claudia Jameson, Claudia Jamesson, Claudia Jamson, Claudia Janson, Hanovah Alice, Hanovah Jameson, Jan, Rita Naissance 12 octobre 1980 (1980 10 12) (31 ans) Budapest Nationalité(s) …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.