DEJ


DEJ

Die Deutsche Esperanto-Jugend, DEJ (auf Esperanto Germana Esperanto-Junularo, GEJ), ist der selbstständige Jugendverband des Deutschen Esperanto-Bundes (DEB) und Sektion der Weltesperantojugend (TEJO). Anfang August 2007 hatte sie etwa 4968 Mitglieder unter 27 Jahren.

Ziel der Deutschen Esperanto-Jugend ist die Völkerverständigung insbesondere auf der Ebene der internationalen Jugendarbeit. Als Mittel zur Erreichung dieses Ziels wird dabei die internationale Sprache Esperanto verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die DEJ wurde am 4. Oktober 1951 aus der vorherigen Jugendsektion des DEB gebildet. Seit Ende 1957 organisiert sie alljährlich ihr Silvestertreffen "Internationale Woche". Bislang fünfmal organisierte die DEJ im Auftrag der Weltesperantojugend TEJO den Esperanto-Jugendweltkongress (1956 in Büsum mit 173, 1958 in Homburg (Saar) mit 126, 1974 in Münster (Westfalen) mit 250, 1985 in Eringerfeld mit 425 und 1996 in Güntersberge mit 360 Teilnehmern).

Seit 1979 gibt die DEJ sechsmal jährlich die Zeitschrift GEJ-Gazeto heraus. Der Name der Zeitschrift wurde 1999 in kune geändert; sie erscheint heute viermal jährlich. Erst seit Januar 1989 ist die DEJ selbst ein eingetragener Verein.

Die DEJ war mehrere Jahrzehnte lang Mitglied im Arbeitskreis zentraler Jugendverbände AzJ. Ende 1990 erfolgte eine Vereinigung mit der Esperanto-Jugend der DDR. Die DEJ ist heute über den Arbeitskreis Neue Demokratische Jugendverbände ANDJ dem Bundesjugendring angeschlossen.

Hauptaktivitäten

  • Information der Öffentlichkeit über Esperanto
  • Esperanto-Kurse anbieten
  • Treffen organisieren
  • Erstellung der Mitgliederzeitschrift kune

Die Internationale Woche

Einige Teilnehmer der Internationalen Woche 2005/2006 in Xanten

Die Internationale Woche ist das jährliche Treffen der Deutschen Esperanto-Jugend. Sie findet seit dem Jahreswechsel 1957/1958 alljährlich über Silverster statt. Die Teilnehmerzahl stieg von 30-50 in den Anfangsjahren bis auf 390 zum Jahreswechsel 1990/1991 an und ging danach u.a. wegen des Wegfalls von Fahrtkostensubventionen und der Konkurrenz durch andere Esperanto-Silvestertreffen in Deutschland und Polen wieder zurück.

2006/2007 fand die Internationale Woche auf der Wewelsburg zum fünfzigsten Mal statt. Das Thema des Treffens war 50 Jahre IS - immer noch jung?. Es kamen 209 junge Esperanto-Sprecher aus über zwanzig Ländern. Der Veranstaltungsort für die Internationale Woche 2008/2009 ist Biedenkopf.

Mit dem Jahreswechsel 2009/2010 wird das IS erstmals mit dem polnischen Ago Semajno (AS) zusammengelegt. Die gemeinsame Veranstaltung wurde Junulara E-Semajno (JES) getauft und wird 2009/2010 in Zakopane (Polen) stattfinden. Erste Pläne das AS und das IS zusammen zu legen kamen im August 2008 auf und wurden Ende September 2008 beschlossen. Grund für die Zusammenlegung war die Ähnlichkeit der Treffen, die beide ein jugendliches Publikum ansprechen. Man erhofft sich unter anderem dadurch die Teilnehmerzahlen zu erhöhen und Ressourcen gemeinsam mit deutscher und polnischer Esperanto Jugend besser nutzen zu können.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dej —   Municipality   Dej Calvinist Church …   Wikipedia

  • Dej — Burglos oder Deesch Dés …   Deutsch Wikipedia

  • DEJ — (Hung. Dés), town in central Transylvania, N. Romania; until the end of World War I and from 1940–44 within Hungary. In 1638 Dej became known through its connection with the history of the Transylvanian Sabbatarians (Judaizers). Although Jews… …   Encyclopedia of Judaism

  • Dej — Dej …   Wikipédia en Français

  • Dej — Saltar a navegación, búsqueda Dej Escudo …   Wikipedia Español

  • DEJ — may stand for: Digital Entertainment Jam, an annual festival originally started from Beijing that is dedicated for the trend of future entertainment. DEJ was initiated by Dr. Ding,Zhaochen who is a Professor comes from Beijing Institute of… …   Wikipedia

  • dej — sb., en, e, ene, i sms. dej , fx dejfad, dejskraber …   Dansk ordbog

  • Dej. — Dej., bei Tiernamen Abkürzung für Graf P. F. Dejean (s.d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dej —   [deʒ], Stadt im Kreis Klausenburg, Nordwestrumänien, am Szamos, 41 600 Einwohner; Salzförderung, Möbel , Papier , Nahrungsmittelindustrie; Mittelpunkt eines Obstbaugebiets; Eisenbahn und Straßenknotenpunkt. In der Nähe der Bade und Luftkurort… …   Universal-Lexikon

  • dej — dȇj m DEFINICIJA pov. titula poglavara Alžira i Tunisa pod osmanskom vlašću ETIMOLOGIJA arap …   Hrvatski jezični portal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.