Darmanesti


Darmanesti
Dărmăneşti
Dormánfalva
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Dărmăneşti (Rumänien)
DEC
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Westmoldau
Kreis: Bacău
Koordinaten: 46° 22′ N, 26° 28′ O46.36666666666726.47350Koordinaten: 46° 22′ 0″ N, 26° 28′ 12″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 350 m
Fläche: 271,93 km²
Einwohner: 14.371 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 53 Einwohner je km²
Postleitzahl: 605300
Telefonvorwahl: (+40) 02 34
Kfz-Kennzeichen: BC
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 5 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Dărmăneasca, Lapoş, Păgubeni, Plopu, Sălătruc
Bürgermeister: Constantin Spiridon (PSD)
Postanschrift: Str. Muncii, nr. 16
loc. Dărmăneşti, jud. Bacău, RO-605300

Dărmăneşti (ungarisch Dormánfalva) ist eine Stadt im Kreis Bacău (Rumänien).

Inhaltsverzeichnis

Lage

Dărmăneşti liegt an der Einmündung des Flusses Uz in den Trotuş am Ostrand der Karpaten in einem nach einer benachbarten Stadt benannten Talkessel (Depresiunea Comăneşti), zwischen den Gebirgen Nemira im Süden, Berzunt im Osten und Ciuc im Nordwesten. Die Kreishauptstadt Bacău befindet sich etwa 40 km nordöstlich.

Geschichte

Dărmăneşti wurde im Jahr 1590 erstmals urkundlich erwähnt.[1] Der Ortsname soll auf einen Lokator namens Dărmăn zurückgehen. 1989 wurde Dărmăneşti zur Stadt erklärt.[2]

Die Bewohner lebten lange Zeit vorwiegend von der Forstwirtschaft und der Viehzucht. Heute spielt der Handel eine wichtige Rolle. In der Umgebung der Stadt wird in geringerem Umfang Erdöl gefördert. Oberhalb der Stadt liegt die Talsperre Poiana Uzului, die der Trinkwasserspeicherung und der Stromerzeugung dient.

Bevölkerung

Dărmăneşti war lange nur ein kleiner Ort. 1781 wurden 11 Bauernwirtschaften gezählt.[2] Bei der Volkszählung 2002 lebten in Dărmăneşti 14.194 Personen, darunter 13.518 Rumänen, 759 Roma und 11 Ungarn.[3]

Verkehr

Dărmăneşti besitzt an der Bahnstrecke Sfântu Gheorghe–Adjud zwei Bahnhöfe mit den Namen Valea Uzului und Valea Uzului hc.; hier halten mehrmals täglich Personenzüge. Des Weiteren bestehen gute Busverbindungen in die Kreishauptstadt Bacău. Am östlichen Stadtrand verläuft die Nationalstraße 12A von Bacău nach Miercurea Ciuc.

Sehenswürdigkeiten

  • landschaftlich reizvolle Umgebung
  • Stausee Poiana Uzului
  • kleines ethnografisches Museum
  • Schloss der Adelsfamilie Ştirbei

Einzelnachweise

  1. Bun Venit, abgerufen am 22. Dezember 2008
  2. a b www.darmanesti.home.ro/, abgerufen am 22. Dezember 2008
  3. Volkszählung 2002, abgerufen am 22. Dezember 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dărmănești — Dormánfalva Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Dârmăneşti —   Commune   Country  Romania County …   Wikipedia

  • Dârmaneşti — is a commune in Argeş County, in southern central Romania …   Wikipedia

  • Dărmăneşti — (Romanian), Dormánfalva (Hungarian) …   Names of cities in different languages

  • Dărmăneşti — For other uses, see Dărmăneşti (disambiguation). Dărmăneşti   Town   …   Wikipedia

  • Darmanesti — 1 Original name in latin Drmneti Name in other language Darmanesti, Darmanesti Bucovina, Drmneti, Drmneti Bucovina State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 47.73333 latitude 26.15 altitude 340 Population 5817 Date 2012 06 12 2… …   Cities with a population over 1000 database

  • Dărmăneşti — Diese Schreibung ist obsolet. Das Stichwort ist unter „Dărmănești“ zu finden. In der rumänischen Orthographie finden statt der Buchstaben Şş und Ţţ die Buchstaben Șș und Țț Anwendung …   Deutsch Wikipedia

  • Dărmăneşti (disambiguation) — Dărmăneşti or Dârmăneşti may refer to several places in Romania: Dărmăneşti, a town in Bacău County Dârmăneşti, a commune in Argeş County Dărmăneşti, a commune in Dâmboviţa County Dărmăneşti, a commune in Suceava County Dărmăneşti, a neighborhood …   Wikipedia

  • Dărmăneşti, Suceava — Dărmăneşti   Commune   …   Wikipedia

  • Dărmăneşti, Dâmboviţa — Dărmăneşti   Commune   …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.