Dentale

Dentale
Schädel in Seitenansicht:
1. Stirnbein (Os frontale)
2. Scheitelbein (Os parietale)
3. Nasenbein (Os nasale)
4. Tränenbein (Os lacrimale)
5. Siebbein (Os ethmoidale)
6. Keilbein (Os sphenoidale)
7. Hinterhauptsbein (Os occipitale)
8. Schläfenbein (Os temporale)
9. Jochbein (Os zygomaticum)
10. Oberkiefer (Maxilla)
11. Unterkiefer (Mandibula) (hellblau)
Seitliche Ansicht des Unterkiefers.
Der Unterkiefer von hinten.

Der Unterkiefer oder die Kinnlade (lat. Mandibula, von mandere „kauen“)[1] ist ein Knochen des Gesichtsschädels. Er ist bei Säugetieren der bewegliche der beiden Kieferknochen.

Aufbau

Die Mandibula besteht aus dem hufeisenförmigen Unterkieferkörper (Corpus mandibulae), dessen vorderes Ende das Kinn stützt, und beiderseits einem aufsteigenden Unterkieferast (Ramus mandibulae). An letzterem befindet sich ein Muskelfortsatz (Processus coronoideus) zum Ansatz des Musculus temporalis und der Gelenkfortsatz (Processus condylaris) mit dem Kiefergelenksköpfchen (Caput mandibulae), der das Kiefergelenk bildet. Die Einkerbung zwischen dem Muskelfortsatz (früher nach alter anatomischer Nomenklatur als Processus muscularis bezeichnet) und dem Gelenkfortsatz (früher nach alter anatomischer Nomenklatur als Processus articularis bezeichnet) heißt Incisura mandibulae.

Am Unterkiefer setzen die vier Kaumuskeln an, die für den Kieferschluss (Okklusion) sorgen.

An der Innenseite des Unterkieferastes sitzt eine Knochenzunge (Lingula), die das Foramen mandibulae (Unterkieferloch) überdeckt. Dieses Loch ist die Eintrittsstelle des Nervus alveolaris inferior (aus Nervus mandibularis des Nervus trigeminus) sowie der Arteria und Vena alveolaris inferior. Der Nerv verläuft im Canalis mandibulae (Mandibularkanal) unter den Wurzelspitzen der Seitenzähne entlang und innerviert die Zahnfächer und Zähne im Unterkiefer. Der Endast verlässt als Nervus mentalis den Unterkieferkörper am Foramen mentale (Kinnloch) im Bereich der Prämolaren. Die Blutversorgung des Unterkiefers erfolgt über die Arteria alveolaris inferior.

Siehe auch

Quellen/Literatur

  1. Joseph Maria Stowasser: Der Kleine Stowasser, Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch, G. Freytag Verlag, München
  • Klaus D. Mörike et al.: Lehrbuch der makroskopischen Anatomie für Zahnärzte, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • dentale — ● dentale nom masculin (latin scientifique dentale, latin classique dens, dentis, dent) Mollusque marin des sables littoraux, à coquille en forme de long cornet, de type très aberrant. (Les dentales forment la minuscule classe des scaphopodes.) ● …   Encyclopédie Universelle

  • Dentāle — (lat.), 1) Pflugscharbaum; 2) so v.w. gemeine Zahnbrasse, s. Brasse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dentāle — (lat.), Zahnlaute, s. Lautlehre …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dentale —   das, s/. ..li |en, Anatomie: meist Zähne tragender Deckknochen des Unterkiefers der Wirbeltiere …   Universal-Lexikon

  • Dentale — ⇒ Kiefergelenk …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • dentale — DENTALE. adject. fém. Il se dit De certaines consonnes qu on ne peut prononcer sans que la langue touche les dents. D, T, etc. sont des lettres dentales …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Dentale — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. L adjectif dental peut référer à la dent. Dentale est un nom, qui désigne : Linguistique Les consonnes dentales, un type de consonne ; Patronyme …   Wikipédia en Français

  • dentale — 1den·tà·le agg., s.f. 1. agg. CO TS anat. relativo ai denti 2. agg. TS fon. di consonante che viene articolata appoggiando la punta della lingua contro i denti superiori | s.f., tale consonante {{line}} {{/line}} DATA: 1700. 2den·tà·le s.m. TS… …   Dizionario italiano

  • dentale — См. dental …   Пятиязычный словарь лингвистических терминов

  • dentale — dentary …   Dictionary of ichthyology


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.