Die Wandlung (Monatszeitschrift)


Die Wandlung (Monatszeitschrift)

Die Wandlung war eine von November 1945 bis Herbst 1949 in Heidelberg[1] erscheinende Monatszeitschrift. Sie wurde von dem Philosophen Karl Jaspers, dem Politikwissenschaftler Dolf Sternberger, dem Romanisten Werner Krauss und dem Kultursoziologen Alfred Weber gegründet. Die Publikation, direkt nach der Zeit des Nationalsozialismus, sollte zur geistigen Erneuerung der Deutschen (nicht nur) in den Westzonen beitragen. Als Herausgeber fungierte Dolf Sternberger.

Autoren waren u.a. Hannah Arendt, T. S. Eliot, Karl Jaspers, Marie-Luise Kaschnitz, Werner Krauss, Dolf Sternberger, Gerhard Storz, Wilhelm E. Süskind, Alfred Weber und Viktor von Weizsäcker. Außerdem enthielten die Ausgaben Dokumente der Zeitgeschichte, insbesondere des Nationalsozialismus.

Im Geleitwort zur ersten Ausgabe schrieb Karl Jaspers, dass es nach dem Nationalsozialismus keine gültigen, alles verbindenden Normen gebe. Er wolle es wieder wagen, verantwortlich zu sein, sich denkend in dieser ungeheuren Not zurechtzufinden. Dazu werde Erinnerung nicht genügen. Den Schwerpunkt der neuen Zeitschrift wollte er nicht auf die Geschichte, sondern auf das Gegenwärtige und die Zukunft legen. Nach den Erfahrungen mit der nationalsozialistischen Ideologie betonte Jaspers: „Wir machen kein Programm.“ [2] Schlüsselbegriffe waren: geistige Erneuerung, Verantwortung, Freiheit und Humanismus.

Achtundzwanzig sprachkritische Beiträge von Sternberger, Storz und Süskind wurden 1957 unter dem Titel Aus dem Wörterbuch des Unmenschen in Buchform veröffentlicht, in der dritten Auflage 1967 enthielt das Wörterbuch 33 Begriffe.

Anmerkungen

  1. Verlag Lambert Schneider, (zusätzlich erschien ebenda eine Reihe "Schriften Der Wandlung")
  2. Geleitwort: Heft 1, Nov 1945, S. 1-6

Literatur

  • Waldmüller, Monika: Die Wandlung. Eine Monatsschrift. Herausgegeben von Dolf Sternberger unter Mitwirkung von Karl Jaspers, Werner Krauss und Alfred Weber. Marbach a. N. Deutsche Schillergesellschaft, 1988
  • Sternberger, Dolf; Storz, Gerhard; Süskind, Wilhelm E. :Aus dem Wörterbuch des Unmenschen, Hamburg (Claassen) 1957

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Die Wandlung — steht für: Die Wandlung (Monatszeitschrift), Monatszeitschrift Die Wandlung (Theaterstück), Theaterstück von Ernst Toller Siehe auch: Wandlung Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • Wandlung — Der Begriff Wandlung (von althochdt.: wantalunga) steht für: Jede Art von Veränderung, die sich nicht nur auf das Äußere oder die Akzidentien bezieht, sondern die Substanz oder das Wesen umfasst. In einem weiteren, abgeleiteten Sinn wird von… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Zeitschrift — Anders als Zeitungen sind Zeitschriften im Allgemeinen broschiert, seltener gebunden. Sie erscheinen periodisch, in der Regel wöchentlich, 14 täglich, monatlich oder in noch größeren Zeitabständen. Diese Liste enthält eine Auswahl aus den derzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Hanna Arendt — Hannah Arendt auf einer Briefmarke der Dauermarkenserie Frauen der deutschen Geschichte, Deutsche Bundespost Berlin 1988 Hannah Arendt (* 14. Oktober 1906 in Linden, heute Teil von Hannover; † 4. Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • Johanna Arendt — Hannah Arendt auf einer Briefmarke der Dauermarkenserie Frauen der deutschen Geschichte, Deutsche Bundespost Berlin 1988 Hannah Arendt (* 14. Oktober 1906 in Linden, heute Teil von Hannover; † 4. Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • Aus dem Wörterbuch des Unmenschen — Dolf Sternberger (eigentlich Adolf Sternberger[1], * 28. Juli 1907 in Wiesbaden; † 27. Juli 1989 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Politikwissenschaftler und Journalist. Sternberger gilt als einer der Begründer der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Dolf-Sternberger-Preis — Dolf Sternberger (eigentlich Adolf Sternberger[1], * 28. Juli 1907 in Wiesbaden; † 27. Juli 1989 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Politikwissenschaftler und Journalist. Sternberger gilt als einer der Begründer der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wörterbuch des Unmenschen — Dolf Sternberger (eigentlich Adolf Sternberger[1], * 28. Juli 1907 in Wiesbaden; † 27. Juli 1989 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Politikwissenschaftler und Journalist. Sternberger gilt als einer der Begründer der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • W. E. Süskind — Wilhelm Emanuel Süskind (* 10. Juni 1901 in Weilheim; † 17. April 1970 in Tutzing) war ein deutscher Autor, Übersetzer, Herausgeber und Journalist. Süskind studierte Geschichte an der Ludwig Maximilians Universität in München. 1927 erschien sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm E. Süskind — Wilhelm Emanuel Süskind (* 10. Juni 1901 in Weilheim; † 17. April 1970 in Tutzing) war ein deutscher Autor, Übersetzer, Herausgeber und Journalist. Süskind studierte Geschichte an der Ludwig Maximilians Universität in München. 1927 erschien sein… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.