Doppeldecker (Flugzeug)

Doppeldecker (Flugzeug)
CASA 1.131-E SERIE 2000 (spanischer Lizenzbau der Bücker 131 Jungmann)
Doppeldecker im Formationsflug auf der ILA 2006

Doppeldecker ist die Bezeichnung für ein Flugzeug, das zwei vertikal gestaffelt angeordnete Tragflächen besitzt. Bei zweisitzigen Maschinen verfügen Doppeldecker über eine Tandemsitzanordnung.

Der Hauptvorteil gegenüber einem Eindecker ist, dass die beiden Tragflächen miteinander verstrebt (mit Stielen zur Aufnahme von Druck- und Zugkräften) und verspannt werden können (mit – oft profilierten – Drähten zur Aufnahme von Zugkräften) und so eine strukturelle Einheit bilden, die bei gleichem Gewicht stärker als ein freitragender Einzelflügel ist.

Die größere Stabilität ermöglicht außerdem die Verwendung dünnerer Tragflächenprofile, was den Luftwiderstand verringert. Dieser Vorteil wird allerdings durch die gegenseitige Beeinflussung des Luftstromes beider Einzeltragflächen zunichte gemacht, so dass einzelne Tragflächen aerodynamisch meist überlegen sind. Auch Verstrebung und Verspannung erzeugen zusätzlichen Luftwiderstand, so dass man in den 1930er Jahren beim Bau von Hochleistungsflugzeugen vollständig zu Eindeckern überging.

Bei gleicher Flügelfläche und -tiefe braucht ein Doppeldecker nur die halbe Flügelspannweite eines Eindeckers, wovon vor allem die Rollwendigkeit profitiert. Dies kommt daher, dass sich die Flügelmasse durch geringere Spannweite näher am Schwerpunkt befindet, was dem Flugzeug ein geringeres Trägheitsmoment verleiht. Die geringere Spannweite ist außerdem ein Vorteil bei der Handhabung des Flugzeugs am Boden und seiner Unterbringung.

Viele frühe Flugzeuge, darunter auch das erste erfolgreiche Motorflugzeug der Gebrüder Wright, waren Doppeldecker. Vor allem im Ersten Weltkrieg wurden auch Flugzeuge mit drei (oder sogar mehr) übereinanderliegenden Tragflächen gebaut, die grundsätzlich die gleichen Vor- und Nachteile wie Doppeldecker aufwiesen.

Bis auf wenige Ausnahmen wie die PZL M-15 Belphegor (Turbojetantrieb) und die Antonow An-3 (Turbopropantrieb) werden Doppeldecker serienmäßig mit Kolbenmotoren angetrieben.

Die schnellsten Doppeldecker findet man bei den „National Championship Air Races“, auch „Reno Air Races“ genannt. Doppeldecker der Typen Pitts Special, Starduster, Knight Twister, Mong und Smith Minplane erreichen hier Geschwindigkeiten von bis zu 370 km/h.

Anderthalbdecker

Eine besondere Bauform des Doppeldeckers ist der Anderthalbdecker (eng.: sesquiplane). Dieser Begriff wird angewendet auf:

  1. einen Doppeldecker mit einem Unterflügel, der eine deutlich geringere Spannweite als der Oberflügel hat,
  2. einen Doppeldecker, dessen Oberflügel zweiholmig, dessen Unterflügel aber einholmig ausgeführt wurde,
  3. einen Doppeldecker, dessen Unterflügel eine deutlich geringere Flügeltiefe besitzt als der Oberflügel oder
  4. einen Doppeldecker, dessen Oberflügel eine deutlich geringere Spannweite als der Unterflügel besitzt (Beispiel: Fiat CR.1).

Die Merkmale 2 und 3 treten häufig gemeinsam auf. Der Hauptgrund für die Konstruktion von Anderthalbdeckern der Typen 1 bis 3 dürfte wohl die nach unten deutlich verbesserte Sicht gewesen sein.

Weblinks

 Commons: Doppeldecker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Doppeldecker – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Doppeldecker — steht für: Flugzeuge mit zwei vertikal gestaffelt angeordneten Tragflächen, siehe Doppeldecker (Flugzeug) Als Doppeldecker im Sinne von Doppelstocktransport werden Landfahrzeuge mit zwei Ebenen für Passagiere oder Fracht bezeichnet: Omnibusse mit …   Deutsch Wikipedia

  • Flugzeug — Cessna 172: Mit mehr als 43.000 Exemplaren einer der meistgebauten Flugzeugtypen weltweit …   Deutsch Wikipedia

  • Doppeldecker — Dọp|pel|de|cker 〈m. 3〉 Flugzeug mit je zwei Tragflügeln übereinander; Ggs Eindecker (1) * * * Dọp|pel|de|cker, der; s, [zu ↑ Deck]: 1. (Flugw.) (bes. in den Anfängen der Luftfahrt) Flugzeug mit zwei übereinander angeordneten Tragflächen. 2.… …   Universal-Lexikon

  • Flugzeug [2] — Flugzeug. – Die Entwicklung des Flugzeugs ging seit 1914 bis in die jüngste Zeit nach rein militärischen Gesichtspunkten vor sich (s. auch Militärluftfahrt). In Anordnung und Konstruktion haben sich feste Normen gebildet. Man kann heute… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Flugzeug [1] — Flugzeug. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein bleiben alle Versuche, den menschlichen Flug herbeizuführen, erfolglos, weil sich die Erfinder auf reine Nachahmung des Vogelfluges beschränkten. Erst Otto Lilienthals Gleitflugversuche, deren… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Doppeldecker — Sm Flugzeug mit zwei Lagen von Tragflächen erw. fach. (20. Jh.) Stammwort. Gebildet nach dem Vorbild von Dreidecker (und vielleicht Zweidecker), d.h. Schiffe mit mehreren Decks (Stockwerken). deutsch s. Doppel, s. Deck …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Flugzeug — Aeroplan (österr.); Kiste (umgangssprachlich); Flieger (umgangssprachlich); Kabine (umgangssprachlich); Flugmaschine; Luftfahrzeug; Maschine (umgangssprachlich) * * * Flug|zeug [ flu:kts̮ɔy̮k] …   Universal-Lexikon

  • Doppeldecker — Dọp·pel·de·cker der; s, ; 1 ein Omnibus mit zwei Stockwerken || K : Doppeldeckerbus 2 ein Flugzeug mit zwei Tragflächen auf jeder Seite, die übereinander liegen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Flyer (Flugzeug) — Wilbur Wright Orville Wright Die Brüder Wright, auch Gebrüder Wright genannt, Wilbur Wright (* 16. April 1867 in Mel …   Deutsch Wikipedia

  • Duigan-Doppeldecker — Beim Duigan Biplane, also dem Duigan Doppeldecker handelt es sich um ein zweisitziges Doppeldecker Flugzeug des britischen Herstellers Avro. Allgemeines John R. Duigan war ein recht vermögender australischer Flugzeugpionier, der im Jahre 1910 der …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.