Dorohoi


Dorohoi
Dorohoi
Wappen von Dorohoi
Dorohoi (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Westmoldau
Kreis: Botoșani
Koordinaten: 47° 58′ N, 26° 24′ O47.95972222222226.399722222222170Koordinaten: 47° 57′ 35″ N, 26° 23′ 59″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 170 m
Fläche: 60,39 km²
Einwohner: 30.661 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 508 Einwohner je km²
Postleitzahl: 715200
Telefonvorwahl: (+40) 02 31
Kfz-Kennzeichen: BT
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Munizipium
Gliederung: 3 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Dealu Mare, Loturi Enescu, Progresul
Bürgermeister: Dorin Alexandrescu (PSD)
Webpräsenz:

Dorohoi ist eine Stadt im äußersten Nordosten Rumäniens, nahe der moldawischen und ukrainischen Grenze, im Norden der Region Moldau gelegen. Sie liegt im Kreis Botoșani am rechten Ufer des Flusses Jijia, etwa 20 km nordwestlich der Kreishauptstadt Botoșani. Die Stadt hatte zur Volkszählung 2002 etwa 31.000 Einwohner.

Dorohoi war in der Vergangenheit ein Umschlagplatz für Holz und landwirtschaftliche Produkte der nördlichen Moldau; Händler aus den benachbarten Ländern kamen zum alljährlichen großen Markt am 12. Juni. Die Siedlung wurde erstmals 1407 oder 1408 in Dokumenten erwähnt, als ein Vertrag zwischen dem moldauischen Fürsten Alexandru cel Bun und dem polnischen König geschlossen wurde. Diese Tatsache lässt vermuten, dass Dorohoi bereits vor der Gründung des moldauischen Fürstentums eine wichtige Rolle spielte.

Dorohoi war die Hauptstadt eines gleichnamigen Kreises, der jedoch aufgelöst wurde, als Rumänien die nördliche Bukowina an die Sowjetunion abtreten musste.

Im Stadtzentrum steht eine alte Kirche, die im 15. Jahrhundert unter Stefan dem Großen errichtet wurde. Westlich von Dorohoi befinden sich die bekannten Moldauklöster, die teilweise zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Bevölkerung

Verkehr

Von Dorohoi führen vier größere Straßen in verschiedene Richtungen. Die Straße 29A verläuft über Vârfu Câmpului nach Suceava (39 km), die 29F über Pomârla zur ukrainischen Grenze und weiter nach Czernowitz, die 29B in die Kreishauptstadt Botoșani (33 km) und die 29A in nördliche Richtung.

Zudem führen zwei Eisenbahnlinien von Dorohoi aus nach Südosten und Süden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dorohoi —   Municipality   Wooden church in Dorohoi …   Wikipedia

  • DOROHOI — DOROHOI, town in N.E. Romania, located on important trade routes between Poland, Bukovina, and Moldavia. Jews began to settle there in the 17th century. They were granted charters of privilege in 1799, 1808, and 1823. The Dorohoi community was… …   Encyclopedia of Judaism

  • Dorohoi — Dorohoï  Roumanie Judeţ de Botoşani Dorohoï Statut : municipalité …   Wikipédia en Français

  • Dorohoï — Dorohoï …   Wikipédia en Français

  • Dorohoi — Saltar a navegación, búsqueda Dorohoi Escudo …   Wikipedia Español

  • Dorohoi — Dorohoi, Distriktshauptstadt in Rumänien, im nördlichsten Teil der Moldau, an der Jijia und der Staatsbahnlinie Leorda D. Jassy, mit 2 Kirchen, Präfektur, Tribunal und (1899) 12,701 Einw. (zur Hälfte Juden) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dorohoi — Dorohoĭ, Hauptstadt des rumän. Kreises D. (2822 qkm, 1899: 159.461 E.; im NW. der Moldau), 12.701 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dorohoi — Original name in latin Dorohoi Name in other language Dorohoi, Dorohoiu, Dorokhoj, Dorokhoy, Дорохой State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 47.95 latitude 26.4 altitude 151 Population 30776 Date 2012 06 12 …   Cities with a population over 1000 database

  • Dorohoi — Dorohọi,   Stadt im Kreis Botoşani, Nordostrumänien, in der Moldau, 33 400 Einwohner; Maschinenbau, Holzverarbeitung, Textil , Nahrungsmittelindustrie.   …   Universal-Lexikon

  • Dorohoi County — in the map of the Romanian Kingdom (1930) Dorohoi County, with its seat at Dorohoi, was a subdivision of the Kingdom of Romania and located in the region of Moldavia …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.