Dylan Armstrong

Dylan Armstrong
Dylan Armstrong

Dylan Armstrong (* 15. Januar 1981 in Kamloops, British Columbia) ist ein kanadischer Kugelstoßer.

Er ist 1,93 m groß und wiegt 113 kg. Derzeit trainiert Armstrong in seiner Heimatstadt beim ehemaligen ukrainischen Hammerwerfer Anatolij Bondartschuk.

Ursprünglich lag der Schwerpunkt seiner sportlichen Aktivitäten beim Hammerwurf. Bei den Panamerikanischen Spielen der Junioren 1999 gewann er die Goldmedaille, ein Jahr später die Silbermedaille bei den Juniorenweltmeisterschaften in Santiago de Chile. Zwischen 2000 und 2002 wurde er dreimal in Folge Kanadischer Meister. Bei den Weltmeisterschaften 2001 in Edmonton schied er in der Qualifikation aus. Er hält den nordamerikanischen Hochschulrekord und Juniorenrekord. Seine Bestleistung erzielte er am 19. April 2003 in Walnut mit 71,51 Metern.

2004 wechselte er zum Kugelstoßen. Bereits ein Jahr später wurde er auch in dieser Disziplin Kanadischer Meister. 2007 gewann er bei den Panamerikanischen Spielen in Rio de Janeiro die Goldmedaille und erreichte er bei den Weltmeisterschaften in Ōsaka das Finale. Dort wurde er mit einer Weite von 20,23 Metern Neunter.

Am 29. Mai 2008 verbesserte er in Belgrad den vier Jahre alten kanadischen Landesrekord von Brad Snyder um sechs Zentimeter auf 20,92 m. Im Finale der Olympischen Sommerspiele 2008 verbesserte er diese Marke auf 21,04 m und landete mit dieser Leistung auf dem vierten Rang, nur einen Zentimeter hinter dem Bronzemedaillengewinner Andrej Michnewitsch (Weißrussland). 28 Jahre nachdem der ehemalige kanadische Meister Bruno Pauletto 1982 bei den Commonwealth Games die Goldmedaille gewann, gelang es Armstrong, bei den Commonwealth Games 2010 in Neu-Delhi mit einer Weite von 21,02 m diese Leistung zu wiederholen.[1]

Bei den Weltmeisterschaften 2011 gewann Armstrong die Silbermedaille.

Weblinks

 Commons: Dylan Armstrong – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. IAAF: Clarke and Oludamola take 100m crowns, Armstrong dominates Shot Put in Delhi – Commonwealth Games Day Two. 8. Oktober 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dylan Armstrong — Personal information Nationality Canadian Born January 15, 1981 (1981 01 15) (age 30) Kamloops …   Wikipedia

  • Dylan Armstrong — Pour les articles homonymes, voir Armstrong. Dylan Armstrong …   Wikipédia en Français

  • Dylan (name) — Dylan Gender Male Origin Word/Name Welsh Meaning flood, tsunami Other names Related names …   Wikipedia

  • Armstrong (Familienname) — Armstrong ist ein englischer Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Armstrong — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Armstrong signifie « fort du bras » en anglais. Ce nom est porté en nom de famille et comme nom de lieu. Sommaire 1 Patronymes 2 …   Wikipédia en Français

  • Dylan Howe — Howe live in May 2007 Background information Birth name Dylan Lee Howe Born August 4, 1969 …   Wikipedia

  • Dylan Hartley — Full name Dylan Michael Hartley Date of birth March 24, 1986 (1986 03 24) (age 25) Place of birth Rotorua, New Zealand Height 1.85 m (6 ft 1 in) Weight 110 kg (1 …   Wikipedia

  • Dylan Kerr — Personal information Date of birth 14 January 1967 (1967 01 14) (age 44) Place of birth …   Wikipedia

  • Dylan McGrath — Born Dublin Nationality Irish Education Catering college Occupation Chef Employer Self employed …   Wikipedia

  • Dylan Casey — (born 13 April 1971 in Walnut Creek, California) is a retired American professional cyclist, who rode for US Postal alongside Lance Armstrong. His career began in 1990, and ended in 2003. Over that time, Casey won 12 major races with a team, and… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.