ETNH

ETNH
FlFlughafen Köln/Bonn (Deutschland)
DMS
FlFlughafen Köln/Bonn

Lufttransportgeschwader 63
Aufstellung: 1961
Standort: Hohn
Koordinaten: N54° 18′ 43″
E009° 32′ 17″
Personalstand: ca. 1400 Mann
Division: Lufttransportkommando
akt. LFZ-Muster:

Das Lufttransportgeschwader 63 (LTG 63) ist ein Geschwader der deutschen Luftwaffe. Es ist auf dem Fliegerhorst Hohn (ICAO-Code: ETNH) stationiert und dem Lufttransportkommando (LTKdo) mit Sitz in Münster (Westfalen) unterstellt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das LTG 63 wurde am 15. September 1961 zunächst auf dem Heeresflugplatz Celle aufgestellt und mit der Nord 2501 Noratlas ausgerüstet. Im September 1967 wurde der Standort nach Hohn bei Rendsburg verlegt. Die zum LTG 63 gehörende Hugo-Junkers-Kaserne liegt ca. drei Kilometer entfernt in Krummenort (Alt Duvenstedt). In den Jahren 1968 bis 1970 wurden die Noratlas durch Transall C-160 ersetzt.Im Frühjahr 1993 wurden Teile des aufgelösten HTG 64 (Hubschraubertransportgeschwader) aus Ahlhorn in das LTG 63 eingegliedert. Dem LTG 63 stehen so zusätzlich 19 Bell UH-1D zur Verfügung. In den nächsten Jahren sollen die Transall C-160 durch Airbus A400M und die Bell UH-1D durch NH90 ersetzt werden.

Aufgaben des Geschwaders

Transall C160 D LTG 63
Bell UH-1D des LTG 63 während eines Rettungseinsatzes in Hamburg

Sicherstellung des Lufttransportbedarfs

  • für Luftwaffe, Heer und Marine
  • des zentral-militärischen Bereiches
  • bei Bedarf für den politisch-parlamentarischen Bereich

durch

  • Verlegelufttransport
  • Logistischen Lufttransport
  • Luftlandeoperationen
  • Transport von Verwundeten, Unfallverletzten und Kranken

Zusätzliche Sicherstellung des Lufttransportbedarfs im Rahmen von

  • Lufttransportsondereinsätzen (z.B. Katastrophenhilfe)
  • Such- und Rettungsdienst (SAR)
  • Katastrophenschutz
  • Unterstützung des zivilen Luftrettungssystems
  • Fliegerische Aus- und Weiterbildung
  • Taktische Einsatzausbildung


Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ETNH — ICAO Airportcode f. Hohn Air Base (Germany) …   Acronyms

  • ETNH — ICAO Airportcode f. Hohn Air Base ( Germany) …   Acronyms von A bis Z

  • FlH — Fliegerhorst ist die Bezeichnung für einen Militärflugplatz der deutschen Luftwaffe, der deutschen Marineflieger und Österreichs Bundesheers. In Deutschland wird der Name der nächstgelegenen Stadt der Bezeichnung dabei nachgestellt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Fliegerhorst — ist die Bezeichnung für einen Militärflugplatz der deutschen Luftwaffe, der deutschen Marineflieger und der Luftstreitkräfte des österreichischen Bundesheers. In Deutschland wird der Name der nächstgelegenen Stadt der Bezeichnung dabei… …   Deutsch Wikipedia

  • Fliegerhorst Hohn — NATO Flugplatz Hohn …   Deutsch Wikipedia

  • ICAO-Code — ICAO Codes dienen zur eindeutigen Identifizierung von Fluggesellschaften und von Flugplätzen bzw. Hubschrauberlandeplätzen. Sie werden von der Internationalen Zivilen Luftverkehrsorganisation ICAO vergeben. ICAO Codes werden von der Flugsicherung …   Deutsch Wikipedia

  • ICAO-Flughafencode — ICAO Codes dienen zur eindeutigen Identifizierung von Flugplätzen und Heliports einerseits und Fluglinien andererseits. Sie werden von der International Civil Aviation Organization vergeben. Die ICAO Codes werden in erster Linie von… …   Deutsch Wikipedia

  • LTG 63 — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fliegerhorste in Deutschland — …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fliegerhorste und militärischen Hubschrauberlandeplätze in Deutschland — DMS …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.