Edwin Dutton


Edwin Dutton

Edwin Dutton (* 8. April 1890 in Mittelwalde; † 1. Januar 1970) war ein deutsch-britischer Fußballspieler.

Dutton war Sohn des englischen Sport-Pioniers Tom Dutton (nach anderen Quellen: Paul Dutton), der ein bedeutender Importeur englischer Sportartikel war. Tom Dutton ließ sich 1883 in Berlin nieder, wo er als Fußballer und Cricketer Britannia 92 mitgründete. Später betätigte er sich auch in Breslau und begründete dort den FC Breslau 1895.[1]

Seinen Sohn Edwin schickte er zwecks Schulbesuchs nach Berlin. Dort begann dieser bei Britannia 92 auch selbst Fußball zu spielen. Als Rechtsaußen spielte er dann beim BFC Preussen. Trotz seiner britischen Wurzeln kam er am 4. April 1909 beim Länderspiel Deutschland gegen Ungarn zu einem Länderspieleinsatz für Deutschland. Die Partie endete 3:3.

Dutton war später einige Zeit bei Newcastle United, kehrte aber 1912 nach Berlin zurück und erhielt im Januar 1913 durch Beschluss des DFB-Bundestages den Amateurstatus wieder zuerkannt, eine Ausnahme von der eigentlich vorgesehenen zweijährigen Wartezeit[2]. Der Rückkehrer spielte fortan wieder bei seinem ursprünglichen Verein Britannia 92 und trat im März desselben Jahres für Berlin im Städtespiel in Paris an (0:1).

1914 wurde Dutton, der immer noch als Brite galt, mit Beginn des Ersten Weltkriegs in Ruhleben interniert. Auch andere Fußballpioniere aus Großbritannien, die in Deutschland gearbeitet hatten, landeten hier. Im Lager, in dem mehrere Tausend Zivilpersonen festgesetzt waren, darunter zahlreiche Sportler, fand zeitweise ein reger Spielbetrieb statt. Nach dem Krieg kehrte Dutton nach England zurück und spielte erneut für Newcastle United, bevor er 1924-1926 noch für zwei Saisons die Stuttgarter Kickers trainierte und anschließend Ipswich Town.

Einzelnachweise

  1. Best Exports, Les Rosbifs, 2 Aug 2010
  2. Der Rasensport, XI. Jahrgang, Nr. 5 vom 29. Januar 1913, S. 79 f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Edwin Dutton — Football player infobox playername= Edwin Dutton fullname = Edwin Dutton dateofbirth = birth date|1890|4|8|mf=y dateofdeath = death date and age|1970|1|1|1890|4|8 cityofbirth = countryofbirth = position = Forward years= 19xx 19xx 1909 1914 19xx… …   Wikipedia

  • Dutton — ist der Name mehrerer Personen: Charles S. Dutton (* 1951), US amerikanischer Schauspieler Denis Dutton (1944–2010), Philosoph und Hochschullehrer Edwin Dutton (1890–1970), deutscher Fußballspieler George Dutton (1899–1977), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Edwin Corle — (May 7, 1906 ndash;June 111956) was an American writer. He was born in Wildwood, New Jersey and educated at the University of California, Berkeley, where he received his A.B. in 1928. For the next two years he was a graduate student at Yale… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Du — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Spiksley — Fred Spiksley Spielerinformationen Voller Name Frederick Spiksley Geburtstag 25. Januar 1870 Geburtsort Gainsborough,  …   Deutsch Wikipedia

  • Stephen Bloomer — Stephen „Steve“ Bloomer (* 20. Januar 1874 in Cradley, Worcestershire, England; † 16. April 1938) war ein englischer Fußballspieler und trainer. Seine aktive Laufbahn bei Derby County, dem FC Middlesbrough und der englischen Nationalmannschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Ruhleben P.O.W. Camp — was a civilian detention camp during World War I. It was located in Ruhleben, then a village 10 kilometre to the west of Berlin, now a district of the city called Ruhleben Spandau. The camp was originally a horse racecourse. DetaineesThe camp… …   Wikipedia

  • BFC Preussen Berlin — BFC Preussen Voller Name Berliner FC Preussen 1894 e. V. Gegründet 1. Mai 1894 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • BFC Preußen — BFC Preussen Voller Name Berliner FC Preussen 1894 e. V. Gegründet 1. Mai 1894 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • BFC Preußen 1894 — BFC Preussen Voller Name Berliner FC Preussen 1894 e. V. Gegründet 1. Mai 1894 Stadion …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.