Eingabegerät

Eingabegerät
Ein bekanntes Eingabegerät: eine Tastatur

Als Eingabegeräte werden alle Geräte bezeichnet, über die einem Computer Informationen zugeführt werden können. Dazu gehören heute zum Beispiel die Tastatur, die Maus, der Joystick, das Grafiktablett, der Digitalstift oder das Gamepad, aber z. B. auch der Scanner, digitale Kameras oder MIDI-Keyboards. Spezielle Eingabegeräte kommen in professionellen Emulationsszenarien zum Einsatz, zum Beispiel in zu Ausbildungszwecken konstruierten Simulatoren, in Tonstudios oder an Schnittplätzen. Hierbei werden die spezifischen Bedienelemente realitätsnah nachgebildet, dienen jedoch lediglich zur Parametereingabe für eine Software.

Die technischen Geräte zur Eingabe haben sich im Laufe der Zeit verändert. In der Anfangszeit wurden mittels Schaltern Eingangssignale erzeugt, später über Relais Schaltungen vorgenommen, die Signale erzeugten. Die Lochkarte war lange Zeit das klassische Eingabemedium der sich entwickelnden Datenverarbeitung. Das Lochkartenlesegerät ist das Eingabegerät für dieses Medium. Ein weiteres Medium dieser Zeit ist der Lochstreifen. Um Lochstreifen zu erzeugen wurden auf einer Tastatur die Informationen getippt, während ein Lochstreifenstanzgerät den Streifen erzeugte. Dieser wurde mittels eines Lochstreifenlesegerätes eingelesen. Erst im nächsten Schritt wurde die Tastatur an das Datenverarbeitungsgerät mittelbar oder unmittelbar angeschlossen. Damit wurde die Tastatur zum klassischen Eingabegerät.

In der Informationstechnik, wenn man darunter hier die logische und die Softwareseite verstehen will, wurde ein logisches Gerät Console definiert, über welches die Datenströme in die verarbeitenden Prozesse eingelesen wurde. Die Console erhält die Daten von dem Eingabegerät.

Technische Eingabegeräte sind heute neben der Tastatur die verschiedenen Arten von Scannern, Spracheingabesystemen und Sensoren. Mit Zeigegeräten wie Maus, Touchpad, Joystick werden Reaktionen ausgelöst, ebenso wie beim Anklicken einer Schaltfläche.

Eingabegeräte werden in der Fachsprache auch HID (Human Interface Device) = Schnittstellenvorrichtung genannt.

Als Ausgabegeräte werden in der Computertechnik alle Geräte bezeichnet, die das Ergebnis einer Operation oder eines Programms der Außenwelt zugänglich machen. Dies sind insbesondere: Bildschirm zur flüchtigen sichtbaren Ausgabe, Drucker zur permanenten sichtbaren Ausgabe, Lautsprecher zur hörbaren Ausgabe.

In Verbindung mit einem Eingabegerät ist Interaktion mit einem Computerprogramm möglich.

Weblinks

 Commons: Eingabegeräte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Eingabegerät – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eingabegerät — Ein|ga|be|ge|rät 〈n. 11; EDV〉 Gerät zur Eingabe von Daten, Informationen in einen Computer, in ein Netzwerk; Sy Eingabeeinheit * * * Ein|ga|be|ge|rät, das (EDV): an einen Computer angeschlossenes Gerät, mit dem Daten, Informationen in den… …   Universal-Lexikon

  • Eingabegerät — įvedimo įtaisas statusas T sritis radioelektronika atitikmenys: angl. inlet device vok. Eingabegerät, n rus. устройство ввода, n pranc. unité d entrée, f …   Radioelektronikos terminų žodynas

  • Eingabegerät — technisches Gerät, das als eine Eingabeeinheit eines ⇡ Computers dienen kann, d.h. durch das ⇡ Daten in diesen von außen eingegeben werden können, u.a. Abtastgerät, ⇡ Belegleser, ⇡ Graphiktablett, ⇡ Scanner, Tastatur, Maus, Datenhandschuh,… …   Lexikon der Economics

  • Eingabegerät — Ein|ga|be|ge|rät (EDV) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Paddle (Eingabegerät) — Atari Paddles Ein Paddle ist ein heute kaum mehr verwendetes analoges Eingabegerät für Computer und Videospiele. Es besteht im Wesentlichen aus einem Drehknopf und einem oder mehreren Feuerknöpfen. Der Drehknopf wird meist zur Steuerung eines… …   Deutsch Wikipedia

  • EGN — • EingabeGerät(e) für Numerik • Einzelgebührennachweis (Telekom) • El Geneina, Sudan internationale Flughafen Kennung …   Acronyms

  • Grafik-Tablett — Eingabegerät für Positionsdaten, meist mit elektromagnetischer Positionsbestimmung …   Acronyms

  • Lightpen — Eingabegerät meist zur Selektion von virtuellen Objekten am Bildschirm, meist Positionsbestimmung durch Taktfrequenz des Monitors bzw. Auswertung des Bildschirmsignals …   Acronyms

  • Trackball — Eingabegerät zur Positionierung und Selektion von virtuellen Objekten mittels eines auf Sensorwalzen aufgesetzten Balls, vergl. Maus …   Acronyms

  • Trackpoint — Eingabegerät zur Positionierung und Selektion von virtuellen Objekten mittels Mini Joystick innerhalb der Tastatur und speziellen Maus Tasten (entwickelt von IBM im ThinkPad) …   Acronyms


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.