Ellesmere-Insel


Ellesmere-Insel
Karte der Ellesmere-Insel mit Grönland im Osten.
Satellitenaufnahme der Ellesmere-Insel.

Die Ellesmere-Insel (engl. Ellesmere Island) ist mit einer Größe von 196.236 km² (nach anderen Quellen 183.000 bzw. 212.690 km²) die zehntgrößte (nach anderen Ermittlungen die neunt- oder elftgrößte) Insel der Erde. Sie gehört zu den Königin-Elisabeth-Inseln Kanadas im Kanadisch-Arktischen Archipel und ist Teil des kanadischen Territoriums Nunavut. Von Nordgrönland im Osten ist sie durch den zum Teil nur 30 km breiten Kennedy-Kanal getrennt. Im Westen liegt die Axel-Heiberg-Insel.

Die Insel wurde 1616 von William Baffin entdeckt und 1852 von Inglefields Expedition nach Francis Egerton (1800-1857), dem ersten Grafen von Ellesmere, benannt.

Etwa 80.000 km² der durch Fjorde stark gegliederten Insel sind vergletschert. Der nördlichste Punkt der Insel, Kap Columbia auf 83° 06' nördlicher Breite, ist zugleich der nördlichste Punkt Kanadas und 769 km vom Nordpol entfernt. Der Lake Hazen im nördlichen Teil der Insel ist der nördlichste See Kanadas. Die Arktische Kordillere bedeckt den größten Teil der Ellesmere-Insel, womit sie die gebirgigste Insel des Archipels ist. Die Barbeau-Spitze ist mit 2616 m der höchste Berg der Insel und zugleich des Territoriums Nunavut.

Die Landschaft ist baumlose Tundra mit einer Vegetation von Flechten, Moosen und anderen arktischen Pflanzen. Der Jahresniederschlag beträgt lediglich etwa 60 mm, die Durchschnittstemperatur minus 12 Grad. Zur Fauna gehören Moschusochsen, Karibus, Polarfüchse, Wölfe, Polarhasen, Lemminge und verschiedene Vogelarten.

Die Insel war schon vor mindestens 4000 Jahren von Vorfahren der Inuit besiedelt. Heute existieren drei ganzjährig bewohnte Niederlassungen: die Militärstation Alert (Nunavut) (auf 82° 30' n. Br. und damit nördlichste menschliche Niederlassung überhaupt), ferner die Wetterstation Eureka und die Inuit-Siedlung Grise Fiord. Insgesamt bewohnen nur einige hundert Menschen die Insel.

Etwa ein Fünftel der Insel steht als Quttinirpaaq-Nationalpark, vormals Ellesmere National Park Reserve, unter Naturschutz.

Literatur

  • Nunavut Handbook, Iqaluit 2004, ISBN 0-9736754-0-3
  • Lyle Dick: Muskox Land: Ellesmere Island in the age of contact. University of Calgary Press, Calgary 2001.
  • Noel Humphreys, Edward Shackleton und A. W. Moore: Oxford University Ellesmere Land expedition. In: Geogr. J. Vol. 37, 1936. S. 385-441. (Siehe Seite 412.)
  • Ernest Shackleton: Arctic Journeys - The Story of the Oxford University Ellesmere Land Expedition 1934–1935. Hodder and Stoughton Ltd., London 1937 und Farrar & Rinehart, New York 1938)

Weblinks

79.255-79.6044444444447Koordinaten: 79° 15′ N, 79° 36′ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ellesmere Island — Satellitenaufnahme Gewässer Arktischer Ozean Inselgruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Ellesmere — hat folgende Bedeutungen: Ellesmere (Shropshire), eine Kleinstadt in Shropshire, England Ellesmere Port, eine Stadt in Cheshire, England Ellesmere Port and Neston, ein ehemaliger Verwaltungsbezirk in Cheshire, England Ellesmere Canal, ein Kanal… …   Deutsch Wikipedia

  • Insel — Eine Insel ist eine in einem Meer oder Binnengewässer liegende, auch bei Flut über den Wasserspiegel hinausragende Landmasse, die vollständig von Wasser umgeben ist, aber nicht als Kontinent gilt. Mehrere räumlich relativ nahe beieinandergelegene …   Deutsch Wikipedia

  • Ellesmere Island —   [ elzmɪə aɪlənd], Insel im Nordosten des Kanadisch Arktischen Archipels, 196 236 km2; erstreckt sich bis 83º 07 nördliche Breite (nördlichster Punkt Kanadas), bis 2 604 m über dem Meeresspiegel, große Teile vergletschert; einzelne… …   Universal-Lexikon

  • Axel-Heiberg-Insel — Geografische Umgebung der Insel Die Axel Heiberg Insel (engl. Axel Heiberg Island) ist die siebtgrößte Insel Kanadas und eine der Königin Elisabeth Inseln. Sie gehört zum Territorium Nunavut und liegt zwischen 78° und 81° n. Br. sowie 85° und 97° …   Deutsch Wikipedia

  • Coburg-Insel — Die Coburg Insel (engl. Coburg Island, auch Cobourg Island) liegt in der Baffin Bay am Eingang des Jones Sunds zwischen der Ellesmere Insel im Norden und der Devon Insel im Süden. Sie gehört zum Territorium Nunavut, Kanada und ist eine Insel der… …   Deutsch Wikipedia

  • Cornwall-Insel — NASA Landsat bild Die Cornwall Insel (engl. Cornwall Island) gehört zu den Königin Elisabeth Inseln und liegt im Territorium Nunavut, Kanada. Nordwestlich liegt die Amund Ringnes Insel, südlich die Devon Insel, im Nordosten die Axel Heiberg Insel …   Deutsch Wikipedia

  • Devon-Insel — Die Devon Insel Devon Insel mit Haughton Krater …   Deutsch Wikipedia

  • Graham-Insel — Satellitenaufnahme der Graham Insel. Die Graham Insel (engl.: „Graham Island“) liegt im Territorium Nunavut, Kanada, und ist eine Insel der Königin Elisabeth Inseln. Sie liegt in der Norwegian Bay zwischen der Axel Heiberg Insel im Norden, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Francis Egerton, 1st Earl of Ellesmere — Edwin Longsden Long: Francis Egerton, 1. Earl of Ellesmere, Öl auf Leinwand, undatiert Francis Egerton, 1. Earl of Ellesmere (* 1. Januar 1800 in London; † 18. Februar 1857 ebenda) war ein britischer Politiker, Schriftsteller und Kunstliebhaber …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.