Ferrovia Lugano-Ponte Tresa


Ferrovia Lugano-Ponte Tresa
635 Lugano–Ponte Tresa
Strecke der Ferrovia Lugano-Ponte Tresa
Streckenlänge: 12,21 km
Spurweite: 1000 mm (Meterspur)
Stromsystem: 1200 V =
Maximale Neigung: 30 
Minimaler Radius: 100 m
Legende
0,0 Lugano FLP
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Montarina 316 m
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Cortivallo 324 m
Haltepunkt, Haltestelle
1,3 Sorengo
Haltepunkt, Haltestelle
1,7 Sorengo Laghetto
Bahnhof, Station
2,6 Cappella-Agnuzzo
Brücke (mittel)
Ronchetti 82 m, Öffnungen 7x10
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Crespera 88 m
Brücke (mittel)
Vedeggio und A2 95 m
Haltepunkt, Haltestelle
5,1 Bioggio Molinazzo
Bahnhof, Station
5,7 Bioggio
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Riana 8 m
Haltepunkt, Haltestelle
6,3 Serocca
Bahnhof, Station
7,7 Agno
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Vallone d'Agno 58 m
Haltepunkt, Haltestelle
9,4 Magliaso Paese
Bahnhof, Station
9,9 Magliaso
Haltepunkt, Haltestelle
10,8 Caslano
12,2 Ponte Tresa

Die Ferrovia Lugano-Ponte Tresa (FLP) ist eine schmalspurige Privatbahn im Kanton Tessin in der Schweiz. Die am 5. Juni 1912 eröffnete Bahn führt von Lugano nach Ponte Tresa. Seit dem Fahrplanwechsel vom 9. Dezember 2007 verkehren die Züge alle 15 Minuten, am Abend, an Wochenenden und Feiertagen alle 30 Minuten. Die Strecke ist als Linie S60 Teil der S-Bahn Tessin.

Einst gab es in der Region Lugano vier Betriebe. Neben der FLP waren dies die Ferrovia Lugano-Cadro-Dino (LCD), die Ferrovia Lugano-Tesserete (LT) und die Trambahn Lugano. Bis auf die FLP sind alle Betriebe eingestellt und durch den Bus ersetzt worden.

Strecke

Der FLP-Bahnhof in Lugano befindet sich rund 50 Meter vom SBB-Bahnhof entfernt in einem Einschnitt. In zwei kurzen Tunnels werden die Gotthardlinie der SBB und die westlichen Stadtteile von Lugano unterquert. Nach der Haltestelle Sorengo führt die Strecke dem Südufer des Laghetto di Muzzano entlang. Westlich von der Cappella d'Agnuzzo verläuft die Bahn parallel zur Autobahn A2 bis Bioggio Molinazzo. Dabei umfährt sie in einem weiten Bogen den Flughafen Lugano-Agno. Über Bioggio und Agno (wo sich das Depot befindet) erreicht die Bahn den westlichen Seitenarm des Luganersees. Zwischen Magliaso und Caslano wird ein Golfplatz durchquert. Die Strecke endet in Ponte Tresa unweit der italienischen Grenze.

Damit man in Spitzenzeiten einen 15-Minuten-Takt anbieten könnte, nahm die FLP in den Jahren 2004-05 eine Reihe grösserer Baumassnahmen in Angriff:

  • Doppelspur bei Cappella-Agnuzzo,
  • Doppelspur zwischen Bioggio und Agno,
  • Doppelspur zwischen Magliaso und Caslano,
  • Verlegung der Strecke zwischen Caslano-Colombera und Ponte Tresa in einen etwa 1200 m langen Tunnel mit neuem unterirdischem Endbahnhof Ponte Tresa. Es ist geplant, die Bahnlinie bis in den italienischen Teil von Ponte Tresa zu verlängern.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ferrovia Lugano-Ponte Tresa — Le Ferrovia Lugano Ponte Tresa (FLP) est une entreprise ferroviaire suisse dont la ligne de 12,2 km, est à voie étroite (1 000 mm), conduisant de la ville de Lugano vers la ville Ponte Tresa dans le canton du Tessin, à la frontière …   Wikipédia en Français

  • Ferrovia Lugano-Ponte Tresa — The Ferrovia Lugano Ponte Tresa is a local railway line in Canton Ticino in Switzerland. It is 12 km long and has a RailGauge|1 gauge. It is the last working line of a network of three suburban lines and four urban tramways of Lugano, and there… …   Wikipedia

  • Lugano–Ponte Tresa-Bahn — Lugano–Ponte Tresa Regionalzug in Agno Fahrplanfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Chemin de fer Lugano–Ponte Tresa — Un train regional en gare de Agno. Le Chemin de fer Lugano–Ponte Tresa (FLP) (it.: Ferrovia Lugano–Ponte Tresa) est une entreprise ferroviaire suisse dont la ligne de 12,2 km, est à voie étroite (1 000 mm), conduisant de la ville… …   Wikipédia en Français

  • Lugano-Cadro-Dino-Bahn — Die Ferrovia Lugano Cadro Dino (LCD) (de.: Lugano Cadro Dino Bahn) war ein meterspuriger Schmalspurbahn und Strassenbahnbetrieb mit Ausgangspunkt in der Stadt Lugano. Die Bahn war einer von vier Betrieben in Lugano. Neben der LCD gab es die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferrovia Bellinzona-Mesocco — Misoxerbahn Streckenlänge: 31,3 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Stromsystem: 1500 V = Maximale Neigung: 60 ‰ Minimaler Radius: 80 m Bellinzona–Mesocco Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Ferrovia Mesolcinese — Misoxerbahn Streckenlänge: 31,3 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Stromsystem: 1500 V = Maximale Neigung: 60 ‰ Minimaler Radius: 80 m Bellinzona–Mesocco Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Lugano–Tesserete-Bahn — Lugano–Tesserete Motorwagen BCFe 4/4 der Serie 1–3, um 1910 Streckenlänge: 7,8 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Stromsystem …   Deutsch Wikipedia

  • Lugano–Cadro–Dino-Bahn — Erhalten gebliebenes betriebsfähgies Fahrzeug der Lugano–Cadro–Dino Bahn: Sommerwagen C2 21 der bei der Museumsbahn Blonay Chamby, 2010 in Chaulin. Die Lugano–Cadro–Dino Bahn, abgekürzt LCD, italienisch Ferrovia Lugano–Cadro–Dino, war ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Besso (Lugano) — Lugano Basisdaten Kanton: Tessin Bezirk: Lugano BFS Nr …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.