Game Developer

Game Developer
Game Developer
Gdm-logo.svg
Beschreibung Computerspiele Entwickler-Magazin
Verlag Think Services
Erstausgabe März 1994
Erscheinungsweise monatlich
Chefredakteur Brandon Sheffield
Weblink gdmag.com

Game Developer ist eine seit März 1994 monatlich erscheinende Zeitschrift für die Videospiel-Industrie. Das Magazin ist für qualifizierte professionelle Spieleentwickler in den USA kostenlos, des Weiteren kann man es kostenpflichtig im Abonnement und als digitale Version beziehen. Einzelausgaben können über die Website Gamasutra gekauft werden. Im Juli 2008 erreichte die hauptsächlich in Nordamerika verbreitete Zeitschrift 35.000 Leser [1].

Inhalt

Game Developer thematisiert verschiedene Bereiche der Spieleentwicklung, darunter Programmierung, Kunst, Audio, Qualitätskontrolle, Game Design und Produktion. In monatlichen Kolumnen diskutieren Industrieveteranen verschiedene Themen. Im Magazin schreiben bedeutende Personen aus der Spieleindustrie über für die Spieleentwicklung relevante Bücher, Werkzeuge und Software-Pakete.

Ein Feature des Magazins ist die „Postmortem“-Kolumne, in welcher die kürzliche Entwicklung eines Computerspiels beschrieben wird nebst Ausweisung von jeweils fünf Punkten Was gut ging und Was falsch lief. Das Feature liefert aus erster Hand eine offene Sicht auf die Lektionen, die im Entwicklungsprozess gelernt wurden. Das erste „Postmortem“ wurde im Oktober 1997 veröffentlicht und von André Vrignaud zu Dark Sun Online geschrieben.

Seit 1998 zeichnet Game Developer jährlich außergewöhnliche Spieleentwicklungstools mit den „Front Line Awards“ aus. Zu den Gewinnern der vergangenen Jahre gehören Software (wie Photoshop und VTune), Spiel-Engines (Unreal Engine), Hardware (Geforce 3) und Bücher (Computer Graphics: Principles und Practice).

Die Schwester-Website Gamasutra fungiert sowohl als eine Online-Quelle für Spieleentwickler als auch als eine Jobbörse für Anstellungen im Bereich der Spieleindustrie.

Einzelnachweise

  1. Game Developer Website (Postmortem Rubrik)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Game developer — can refer to:* Video game developer, a person or company that develops computer or video games ** generically, as a reference to a game designer, game programmer, or game producer * Game Developer (magazine), a monthly trade periodical for the… …   Wikipedia

  • Game Developer — País  Estados Unidos Idioma Inglés Categoría …   Wikipedia Español

  • Game Developer Magazine — Pays  États Unis Langue Anglais Périodicité Mensuel Genre Jeu vidéo …   Wikipédia en Français

  • Game Developer (magazine) — Infobox Magazine title = Game Developer image size = 256px image caption = Pictured: May 2007 cover editor = Brandon Sheffield editor title = Editor In Chief frequency = Monthly circulation = category = Games magazine company = Think Services… …   Wikipedia

  • Video game developer — Part of a series on …   Wikipedia

  • David Perry (game developer) — David Perry David Perry, 2009 Born April 4, 1967 (age 44) Lisburn, Northern Ireland Nationality Northern Irish …   Wikipedia

  • EIM (video game developer) — Infobox Company company name = EIM Ltd. company company type = Defunct foundation = 1989 location = Japan key people = Kenji Eno industry = Computer and video game industry products = revenue = operating income = net income = num employees =… …   Wikipedia

  • Daniel James (game developer) — For other people of the same name, see Daniel James (disambiguation). Daniel James Daniel James at the Game Developers Conference in 2011 Born Lond …   Wikipedia

  • Magnetic Fields (computer game developer) — Magnetic Fields (Software Design) Ltd. Type Computer game Developer Industry Computer and video games Interactive entertainment …   Wikipedia

  • Brian Green (game developer) — Brian Psychochild Green is a game developer currently working on the online 3D graphical RPG, Meridian 59 . He had worked on the game for 3DO , but co founded Near Death Studios [http://www.neardeathstudios.com/] in 2001. He also is a frequent… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.