Gorf

Gorf
Gorf
Entwickler Midway Games
Publisher Midway Games
Designer Jay Fenton
Erstveröffent-
lichung
1981
Genre Shoot 'em up
Spielmodi Bis zu 2 Spieler abwechselnd
Steuerung 8-Wege-Joystick; Trigger
Gehäuse Standard und Cocktail
Arcade-System Z80 (@ 1,789773 MHz)
Soundchips: 2 × Astrocade, Votrax SC-01
Monitor Raster Auflösung 204 × 320 (3:4 Vertikal) Farbpalette: 256
Eine von sechs Platinen der Arcade-Version
Gorf Steckmodul für den Atari 2600

Gorf ist ein Arcade-Spiel aus dem Jahre 1981 von der US-amerikanischen Firma Midway Games. Der Name des Spiels wurde von der Herstellerfirma als Akronym für "Galactic Orbiting Robot Force" dargestellt. Es ist ein Fixed Shooter mit insgesamt fünf Leveln, wobei die einzelnen Leveln wie fünf einzelne unterschiedliche Spiele in einem Spiel wirken. Das Spiel war für seine starke Verwendung von synthetischer Sprache im Spielverlauf bekannt, was zu jener Zeit bei dieser Art von Spielen nicht üblich war.

Spielbeschreibung

Das Ziel des Spiels ist es, alle Feinde auf dem Bildschirm zu zerstören. Der Spieler kontrolliert dabei ein Raumschiff, dass sich nach rechts, links, oben und unten bewegen lässt. Dabei ist die Bewegung in vertikaler Richtung auf das untere Drittel des Bildschirm begrenzt. Das Schiff kann einzelne Schüsse, sogenannte "quark laser" abfeuern, die langsam den Bildschirm hochlaufen.

Im Gegensatz zu ähnlichen Spielen aus dieser Zeit, in denen der Spieler immer nur einen Schuss abgeben kann, und erst erneut schießen kann, bis dieser Schuss aus dem Spielfeld verschwunden ist, konnte der Spieler bei Gorf jederzeit erneut schießen. Dadurch verschwand aber der bereits abgeschossene Laserstrahl sofort vom Bildschirm.

Das Spiel ist in fünf verschiedene Missionen aufgeteilt, die jeweils ein abgeschlossenes Minispiel mit eigenen Regeln darstellt. Nachdem der Spieler alle fünf Missionen erfolgreich abgeschlossen hat, wird der Rang des Spielers angehoben und das Spiel beginnt wieder im ersten Level. Das Spiel endet nachdem alle vorhandenen Leben im Spiel aufgebraucht sind. Der Spieler kann während des Spieles folgende Ränge erreichen: Space Cadet, Space Captain, Space Colonel, Space General, Space Warrior, und Space Avenger.

Portierungen

Gorf wurde auf die Konsolen Atari 2600, Atari 5200 und ColecoVision Spielkonsole portiert. Bei den Homecomputern ist das Spiel auf den Atari 8-bit Rechnern, dem BBC Micro, Commodore 64 und VC20 im Jahre 1982 erschienen. Wegen Copyright Problemen wurde der Galaxian-Level von allen Portierungen entfernt. Später wurde das Spiel auch noch auf den Atari Jaguar von einem Hobby Programmierer portiert. Diese Version wurde aber bald wegen Copyright-Problemen wieder vom Markt genommen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gorf — Developer(s) Dave Nutting Associates Publisher(s) Midway Designer(s) …   Wikipedia

  • Gorf — Éditeur Midway Développeur Midway Date de sortie 1981 Genre shoot them up Mode de jeu 1 à 2 joueurs Plate forme …   Wikipédia en Français

  • Gorf — 1. leave suddenly; 2. begin flying: He to gorf like a Rocket ; He to gorf like a batter to hell …   Dictionary of Australian slang

  • gorf — Australian Slang 1. leave suddenly; 2. begin flying: He to gorf like a Rocket ; He to gorf like a batter to hell …   English dialects glossary

  • bezañ ki d'e gorf — ne pas ménager sa peine …   Dictionnaire Breton-Français

  • Sideways Stories From Wayside School — The Sideways Stories From Wayside School series is a popular series of 5 books by Louis Sachar. Sideways Stories From Wayside School , Wayside School Is Falling Down and Wayside School Gets A Little Stranger are the three novel length books. In… …   Wikipedia

  • Wayside (TV series) — Infobox Television show name = Wayside caption = The class as seen Wayside show name 2 = Wayside School format = Animated series runtime = 30 minutes (60 minute pilot) creator = Louis Sachar developer = Riccardo Durante producer = Lin Oliver… …   Wikipedia

  • Wayside School Gets A Little Stranger — Infobox Book name = Wayside School Gets A Little Stranger title orig = translator = image caption = First edition cover. author = Louis Sachar illustrator = Joel Schick cover artist = country = United States language = English series = Sideways… …   Wikipedia

  • Escuela Wayside — Wayside Título Escuela Wayside Género Serie animada Creado por Basado en los libros de Louis Sachar País de origen  Canadá …   Wikipedia Español

  • Jay Fenton — Jamie Faye Fenton (geboren als Jay Fenton) ist eine US amerikanische Software und Spiele Programmiererin. Fenton wurde als Mann geboren und hat seitdem geschlechtsangleichende Maßnahmen durchführen lassen. Sie hat 1981 das Arcade Spiel Gorf… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.