Graf von Marle


Graf von Marle

Die Herrschaft und spätere Grafschaft Marle war ein nordfranzösisches Lehen mit dem Ort Marle im späteren Département Aisne als Zentrum. Das Gebiet gehört im 10/11. Jahrhundert einem Angehörigen des Hauses Roucy, und wird in den folgenden Jahrhunderten oft in weiblicher Linie an verschiedene Familien vererbt.

Der bekannteste Graf von Marle ist Robert von Bar, der – nachdem ihm sein Erbe, das Herzogtum Bar vorenthalten worden war – 1413 (unter anderem) mit der Grafschaft Marle entschädigt wurde. Mit Roberts einziger Tochter Johanna kam die Grafschaft an das Haus Luxemburg-Ligny, später dann an die Bourbonen.

Inhaltsverzeichnis

Herren und Grafen von Marle

Ersten Herren von Marle

  • Liétaud de Roucy, Herr von Marle, Sohn von Giselbert, Graf von Roucy († 991/1000)
    • Ade de Roucy, dessen Tochter; ∞ Enguerrand I. de Coucy, 1085 Graf von Amiens

Haus Coucy

  • Thomas de Coucy, † 1130/31, deren Sohn, Seigneur de Marle
  • Enguerrand II. de Coucy, 1131/37 bezeugt, dessen Sohn, Seigneur de Coucy, de Marle et de La Fère
  • Raoul I. de Coucy, X 1191, dessen Sohn, Seigneur de Coucy, de Marle et de La Fère etc.
  • Enguerrand III. de Coucy, † 1243, Seigneur de Coucy, de Marle et de La Fère etc., 1202 Graf von Roucy, 1205 Graf von Le Perche
  • Raoul I. de Coucy, X 1250, dessen Sohn, Seigneur de Coucy, de Marle et de La Fère
  • Enguerrand IV. de Coucy, † 1310, dessen Bruder, Vizegraf von Meaux, 1250 Seigneur de Coucy, de Marle et de La Fère
    • Alix de Coucy, dessen Schwester; ∞ Arnould III., Graf von Guînes, † nach 1282

Haus Gent

  • Enguerrand V. de Guînes, † nach 1321, deren Sohn, Seigneur de Coucy, de La Fère, de Marle, d’Oisy, de Montmirail et de Condé-en-Brie
  • Guillaume de Coucy, † 1335, Seigneur de Coucy, de Marle, de La Fère, d’Oisy et de Montmirail
  • Enguerrand VI., † 1344, 1335 Seigneur de Coucy, de Marle, de La Fère et d’Oisy
  • Enguerrand VII. de Coucy, † 1398, 1347 Seigneur de Coucy, de Marle etc., 1365 Earl of Bedford, Graf von Soissons
    • Marie, † 1404, Comtesse de Soissons, Erbin von Coucy und Oisy; ∞ Heinrich von Bar, X 1396

Haus Dampierre

Haus Scarponnois

Haus Luxemburg-Ligny

  • Jean de Luxembourg, X 1476, 1462 Graf von Marle und Soissons, deren Sohn
  • Pierre II. de Luxembourg, † 1482, dessen Bruder, 1475 Graf von Saint-Pol, Brienne und Roucy, 1476 Graf von Marle und Soissons, dessen Bruder
  • Marie de Luxembourg, † 1546, dessen Tochter Gräfin von Saint-Pol, Marle und Soissons, ∞ I Jakob von Savoyen, Graf von Romont, † 1486; ∞ II François de Bourbon, comte de Vendôme, † 1495
  • Pierre I. de Rohan, †1513, Seigneur de Gié, du Vergier, de Ham, Comte de Marle, 1476 Marschall von Frankreich, 1485 Prince,

Bourbonen

Weitere Grafen von Marle

  • Armand Charles de La Porte de La Meilleraye (1632-1713) Duc de Mazarin, Comte de Marle etc.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Graf von Soissons — Eine Grafschaft Soissons mit der Hauptstadt Soissons befindet sich Ende des 9. Jahrhunderts in den Händen von Heribert II., Graf von Vermandois. Dessen Nachkommen halten die Grafschaft bis zum 14. Jahrhundert. Durch Heirat geht die Grafschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Guise — Die Grafschaft Guise bzw. das Herzogtum Guise waren Herrschaften im Norden Frankreichs. Ursprünglich eine Seigneurie, wurde Guise 1417 für René von Anjou, den jüngeren Sohn von Ludwig II., Titularkönig von Neapel zur Grafschaft erhoben. Um den… …   Deutsch Wikipedia

  • Grafschaft Marle — Die Herrschaft und spätere Grafschaft Marle war ein nordfranzösisches Lehen mit dem Ort Marle im späteren Département Aisne als Zentrum. Das Gebiet gehörte im 10./11. Jahrhundert einem Angehörigen des Hauses Roucy, und wurde in den folgenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert von Bar — Robert von Bar, gelegentlich auch Robert von Marle genannt (* um 1390; † 25. Oktober 1415 bei Azincourt), war Graf von Marle und Soissons aus dem Herzogshaus von Bar. Er war ein Sohn des Heinrich von Bar und der Marie de Coucy († 1405). Nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl von Vendôme — Charles IV. de Bourbon (* 2. Juni 1489 in Vendôme; † 25. März 1537 in Amiens) war seit 1495 Graf von Vendôme, Soissons, Marle und Enghien sowie Baron von Condé en Brie, Montoire, Lavardin, Mondoubleau und Épernon. Herkunft Charles war der älteste …   Deutsch Wikipedia

  • Johann (Marle und Soissons) — Johann von Luxemburg (frz.: Jean de Luxembourg, * um 1436; † 22. Juni 1476 in Murten) aus dem Haus Luxemburg Ligny war Graf von Marle und Soissons und burgundischer Truppenführer. Johanns Eltern waren Ludwig I. von Luxemburg, Gf. von Saint Pol († …   Deutsch Wikipedia

  • Anton von Bourbon — Anton von Bourbon (auch Antoine de Bourbon) (* 22. April 1518; † 17. November 1562 in …   Deutsch Wikipedia

  • Anton von Navarra — Anton von Bourbon Anton von Bourbon Anton von Bourbon (auch Antoine de Bourbon) (* 22. April 1518; † 17. November 1562 in …   Deutsch Wikipedia

  • Johann von Luxemburg — Als Johann von Luxemburg werden folgende Personen bezeichnet: Johann von Böhmen (1296–1346), König von Böhmen, Graf von Luxemburg und Titularkönig von Polen Johann I. (Ligny) († 1364), aus dem Haus Luxemburg, Herr von Ligny Johann von Luxemburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Guise — Die Grafschaft Guise bzw. das Herzogtum Guise waren Herrschaften im Norden Frankreichs. Ursprünglich eine Seigneurie, wurde Guise 1417 für René von Anjou, den jüngeren Sohn von Ludwig II., Titularkönig von Neapel zur Grafschaft erhoben. Um den… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.