.50 BMG


.50 BMG
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
12,7 x 99 mm NATO
Allgemeine Information
Kaliber: 12,7 × 99 mm
Hülsenform: Randlos mit Ausziehrille
Maße
Ø Hülsenschulter: 18,36 mm
Ø Hülsenhals: 14,00 mm
Ø Geschoss: .50 / 12,96 mm
Ø Patronenboden: 20,20 mm
Hülsenlänge: 99,20 mm
Patronenlänge: 138,40 mm
Gewichte
Geschossgewicht: 41,92 - 51,80 g
(647 - 800 grain)
Pulvergewicht: 16,50 g
Gesamtgewicht: 110,00 g
Technische Daten
Geschwindigkeit V0: 765 - 928 m/s
Geschossenergie E0: 15530 - 20257 J
Patrone .50 BMG im Vergleich zu einer Euromünze

Die Patrone 12,7 × 99 mm NATO (auch: .50 BMG, für Browning Machine Gun) ist eine Standardpatrone in den NATO-Armeen vorwiegend für schwere Maschinengewehre. Die Patrone wurde ursprünglich in den 1920er-Jahren von John Moses Browning für das M2 entwickelt.

1982 wurde dieser Munitionstyp erstmals von der Barrett Firearms Manufacturing, Inc für das Scharfschützengewehr M82A1 verwendet. 1993 griff auch der französische Hersteller PGM Precision diese Idee für das PGM Hecate II, ein Repetiergewehr, auf. Die .50 BMG gilt im militärischen Scharfschützenbereich als Patrone mit hoher Zerstörungskraft bei extremer Reichweite und wird überwiegend zum gezielten Einzelschuss gegen Materialziele wie Funkanlagen und Radargeräte verwendet.

Eine zusätzliche Munitionsart unabhängig der standardisierten Typen ist das Treibspiegelgeschoss. Hier wird ein unterkalibriger pfeilförmiger Penetrator aus Wolfram mittels eines Kunststofftreibspiegels verschossen. Diese Munitionsart dient der Kampfwertsteigerung des M2 Maschinengewehrs. Medienberichten in der einschlägigen Waffenfachpresse (VISIER, CALIBER, GUNS & AMMO) zufolge durchschlägt ein Geschoss dieser Bauart auf mittlere Entfernung die Panzerung der meisten älteren Kampfpanzer sowjetischer Bauart.

Ebenso wie bei der amerikanischen 5,56 × 45 mm NATO oder ehemals sowjetischen 5,45 × 39 mm Patrone hat sich auch um die .50 BMG der moderne Mythos des hydrodynamischen Schocks gebildet. Die vielfach nachgesagte Wirkung der platzenden Adern allein durch einen Streifschuss oder einem Extremitätentreffer entsprechen nicht der Realität.

Munitionsarten (US Militär)

von Links nach rechts, hintere Reihe: Mk211, Spotter, silberne Spitze (panzerbrechender Brandsatz), blaue Spitze (Brandsatz), schwarze Spitze (Panzerbrechend), SLAP-T, SLAP, Tracer, und Ball.
Patrone als Vollschnitt (alle Angaben in inch)
  • Cartridge, Caliber .50, Tracer, M1
Leuchtspurmunition zur Zielmarkierung, Schussverfolgung und zur Branderzeugung. Spitze ist rot.
  • Cartridge, Caliber .50, Incendiary, M1
Brandmunition, wird gegen ungepanzerte und brennbare Ziele eingesetzt. Spitze ist hellblau.
  • Cartridge, Caliber .50, Ball, M2
Vollmantelmunition gegen Menschen und ungepanzerte Ziele
  • Cartridge, Caliber .50, Armor-Piercing, M2
Panzerbrechende Munition zum Einsatz gegen leicht gepanzerte Fahrzeuge, geschützte Stellungen und gegen Weichziele. Spitze ist schwarz.
  • Cartridge, Caliber .50, Armor-Piercing-Incendiary, M8
Panzerbrechende Brandmuniton die gegen gepanzerte brennbare Ziele verschossen wird. Spitze ist silber.
  • Cartridge, Caliber .50, Tracer, M10
Leuchtspurmunition die nicht so hell leuchtet wie die M1. Spitze ist orange.
  • Cartridge, Caliber .50, Tracer, M17
Leuchtspurmunition die aus Gewehren der M82 und M107 Reihe verschossen werden kann
  • Cartridge, Caliber .50, Armor-Piercing-Incendiary-Tracer, M20
Diese Patrone ist eine Abart der M8 mit zusätzlicher Leuchtspur und der Möglichkeit sie aus dem M82 oder M107 zu verschießen. Spitze ist rot mit einem silberfarbigen Ring darin.
  • Cartridge, Caliber .50, Tracer, Headlight, M21
Leuchtspurmunition für den Luftkampf, die rund dreimal heller als die M1 Munition leuchtet.
  • Cartridge, Caliber .50, Incendiary, M23
Brandmuniton zum Einsatz gegen ungepanzerte, brennbare Ziele. Spitze ist blau mit einem hellblauen Ring.
  • Cartridge, Caliber .50, Ball, M33
Vollmantelmunition gegen Menschen und ungepanzerte Ziele. Kann aus Scharfschützengewehren wie dem M82 verschossen werden.
  • Cartridge, Caliber .50, Saboted Light Armor Penetrator, M903
Panzerbrechendes Unterkalibergeschoss welches sich in einem Treibspiegel befindet. Treibspiegel ist bernsteinfarben.
  • Cartridge, Caliber .50, Saboted Light Armor Penetrator-Tracer, M962
Wie die M903 Munition nur zusätzlich mit Leuchtspurelement zur Schussverfolgung. Der Treibspiegel ist rot
  • Cartridge, Caliber .50, Ball, XM1022
Eine Long-Range Patrone die speziell für das Barrett M82A1 entwickelt wurde.
  • Raufoss Mk 211|Cartridge, Caliber .50, Armor-Piercing-Incendiary, Mk 211 Mod 0
Eine Mehrzweckmunition mit Wolframkern, leicht entzündlichem Zirconiumpulver und einer Composit-A-Sprengladung. Diese Munition kann nicht aus M85 Maschinengewehren verschossen werden. Spitze ist grün mit grauem Ring.
  • Cartridge, Caliber .50, Armor-Piercing-Incendiary-Tracer, Mk 300 Mod 0
Mk 211 mit Leuchtspurelement

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BMG France — BMG Entertainment Pour les articles homonymes, voir BMG. BMG Entertainment (Bertelsmann Music Group) est une major du disque. BMG fait partie de Sony BMG, un groupe qui a été créé en 2004 par fusion des activités musicales de Sony et de… …   Wikipédia en Français

  • BMG Records — BMG Entertainment Pour les articles homonymes, voir BMG. BMG Entertainment (Bertelsmann Music Group) est une major du disque. BMG fait partie de Sony BMG, un groupe qui a été créé en 2004 par fusion des activités musicales de Sony et de… …   Wikipédia en Français

  • BMG Music Publishing — Rechtsform Gründung 1987 Auflösung …   Deutsch Wikipedia

  • BMG Music Australia — BMG Australia is the predominant record label operated via Sony BMG in Australia. In 2003, It has close ties with Australian Idol whereby the big winner of the major prize competition receives a multi billion dollar recording contract with BMG,… …   Wikipedia

  • BMG Music Canada — was located in Scarborough, Ontario.When the company merged with Sony Music Canada to create Sony BMG Music Canada Inc. , the new company relocated to Toronto in January 2004.Previously working for Henri Dès albums, it acquired the Lanoraie based …   Wikipedia

  • BMG Heritage Records — was the record label of the BMG Strategic Marketing Group reissue division of Sony BMG Music Entertainment which handled the reissue of recordings first issued on the RCA Victor, Arista, Buddah, Windham Hill as well as other labels BMG or… …   Wikipedia

  • Bmg — steht für: Bayerische Magnetbahnvorbereitungsgesellschaft Bemessungsgrundlage (Steuerrecht) Berliner Mathematische Gesellschaft Berliner Mikroskopische Gesellschaft Berliner Missionsgesellschaft Bertelsmann Music Group, siehe Sony BMG Music… …   Deutsch Wikipedia

  • Bmg — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • BMG (disambiguation) — BMG (Bertelsmann Music Group) is a record label.BMG may also mean: * Badan Meteorologi dan Geofisika, an Indonesian government agency on meteorology, climatology, and geophysics. * B.M.G. (for Banjo/Mandolin/Guitar), a monthly journal for players …   Wikipedia

  • BMG — steht für: Bayerische Mykologische Gesellschaft, ein gemeinnütziger Verein für Pilzkunde Bemessungsgrundlage (Steuerrecht) Berliner Missionsgesellschaft Bertelsmann Music Group, siehe Sony BMG Music Entertainment und BMG Music Publishing… …   Deutsch Wikipedia

  • BMG International, N.V. — BMG International, N.V. is a record label based in Zurich, Switzerland in 1974. It creates Ariola with BMG Music Canada …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.