Hinterhalt


Hinterhalt

Als Hinterhalt wird eine Taktik bezeichnet, bei der eine Partei aus dem Verborgenen heraus den Gegner angreift. Hierbei spielt in der Regel die Überraschung durch Tarnung eine wesentliche Rolle. Das Legen eines Hinterhalts geschieht häufig als militärische Handlung, aber auch in anderen Lebensbereichen wie zum Beispiel dem Sport hat der Ausdruck Einzug gehalten.

Im Wörterbuch der Brüder Grimm heißt es dazu, Hinterhalt sei "der ort, wo eine streitbare truppe sich birgt, um von hier den feind anzugreifen oder ihm in den rücken zu fallen".[1] Bei der militärischen Kampfführung ist der Hinterhalt oft eine Möglichkeit, den Sieg über einen überlegenen Gegner zu erringen. Dazu hält man die eigenen Verbände im Verborgenen und wartet darauf, dass der Gegner sich in eine verwundbare Position begibt. Ausschlaggebend für das Gelingen ist die Überraschung, die verhindern soll, dass der Gegner Zeit hat, wirkungsvolle Verteidigungsmaßnahmen einzuleiten. Der Erfolg des Hinterhalts kann unterstützt werden, wenn der Ort so gewählt wird, dass die eigene Position zusätzliche Vorteile in Form von Deckung bietet, während der Gegner auf freier Fläche steht und eventuell wenig Bewegungsraum und keine Rückzugmöglichkeiten hat.[2]

Der Hinterhalt ist eine Taktik, die auch von irregulären Kräften wie Guerilleros und Partisanen in der asymmetrischen Kriegführung angewandt wird.

Inhaltsverzeichnis

Berühmte Hinterhalte

Literatur

  • Bernd von Guseck (Pseudonym Karl Gustav von Bernecks): Elemente der Taktik für alle Waffen innerhalb der Bestimmungen für das Officier-Gramen der Königlich Preussischen Armee, § 6 Versteck und Hinterhalt, Mittler, 1852, S. 167/ S. 168 [3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://urts55.uni-trier.de:8080/Projekte/WBB2009/DWB/wbgui_py?lemid=GA00001
  2. http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Hinterhalt?hl=hinterhalt
  3. Bernd von Guseck (Pseudonym Karl Gustav von Bernecks): Elemente der Taktik für alle Waffen innerhalb der Bestimmungen für das Officier-Gramen der Königlich Preussischen Armee, § 6 Versteck und Hinterhalt, Mittler, 1852, S. 167/ S. 168 Online

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hinterhalt — Hinterhalt, 1) (Embuscade), eine dem Feind gelegte Falle, meistentheils dadurch, daß man eine größere feindliche Truppenabtheilung durch einen verstellten Rückzug zu einer übereilten, hitzigen[393] Verfolgung auf einen Punkt verleitet, auf… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hinterhalt — (Versteck, franz. Embuscade), das verdeckte Aufstellen der Truppen zum überraschenden Angriff. Die Ausführung ist nur unter günstigen Umständen, wie sie der kleine Krieg, Parteigängerkrieg etc. bieten, möglich. Solche Umstände sind… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hinterhalt — Sm std. (16. Jh.) Stammwort. In der heutigen Bedeutung bezeugt seit dem 16. Jh. Eigentlich ein Versteck, um den Gegner von hinten zu überfallen; auch die Truppen, die dies tun. deutsch s. hinter, s. halten …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hinterhalt — Falle; Überfall * * * Hin|ter|halt [ hɪntɐhalt], der; [e]s, e: Ort, Versteck, von dem aus jmd. in feindlicher Absicht auf jmdn. lauert, ihn angreifen will: den Gegner aus einem Hinterhalt überfallen; in einen Hinterhalt geraten. Syn.: ↑ Falle. *… …   Universal-Lexikon

  • Hinterhalt — Hịn·ter·halt der; (e)s, e; meist Sg; ein Ort, an dem sich jemand versteckt, um jemanden zu überfallen, wenn er dort vorbeikommt <im Hinterhalt liegen, in einen Hinterhalt geraten, jemanden aus dem Hinterhalt überfallen>: Er wurde durch… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Hinterhalt — der Hinterhalt, e (Aufbaustufe) Ort, an dem man sich versteckt, um jmdn. zu überfallen, Falle Synonym: Falle Beispiel: Er hat seine Gegner aus einem Hinterhalt erschossen. Kollokationen: in einen Hinterhalt geraten jmdn. in einen Hinterhalt… …   Extremes Deutsch

  • Hinterhalt — Falle, Netz, Schlinge. * * * Hinterhalt,der:ineinenH.locken:⇨überlisten;imH.liegen:⇨lauern(1) Hinterhalt 1.Schlupfwinkel,Versteck 2.Falle,Grube,Fallgrube,Schlinge,Netz …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Hinterhalt — hinter: Die Präposition mhd. hinder, ahd. hintar, got. hindar, aengl. hinder, aisl. (Adjektiv) hindri ist eine gemeingerm. Komparativbildung zum Stamm *hin‹d› , von dem auch das Adverb hinten (mhd. hinden‹e›, ahd. hintana, got. hindana, aengl.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hinterhalt — Hinterhaltm 1.ausdemHinterhaltpupen=inHinterhandgewinnbringendtrumpfen.⇨pupen.Kartenspielerspr.1900ff. 2.jnausdemHinterhaltzerreißen=a)jnheimtückischüberfallen.HerzuleitenvomwildenTier,dasseinOpferhinterrücksanfällt.1920ff.–b)jnhinterlistigschädig… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Hinterhalt — Hịn|ter|halt , der; [e]s, e …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.