Håkon Jarl

Håkon Jarl
Håkon Jarl, Zeichnung von Christian Krohg

Der Ladejarl Håkon Sigurdsson (anord.: Hákon Sigurðarson), oder Håkon Jarl, Håkon Ladejarl, Hákon jarl hinn ríki (* 935; † 995) war der Sohn von Sigurd Håkonsson, Jarl des Trøndelag. Seine Mutter war Bergljot Toresdotter.

962 hatten Harald Graufell und dessen Brüder Håkons Vater Sigurd ermordet, der Freund und Ratgeber von Håkon dem Guten war. Er kämpfte einige Zeit mit Harald Graufell, bis er gezwungen war, nach Dänemark zu Harald Blauzahn zu fliehen. Dort verbündete er sich mit Harald Blauzahn gegen Harald Graufell.

Als Harald Graufell 971 getötet wurde, regierte Håkon Jarl Norwegen als Harald Blauzahns Vasall. Faktisch war er jedoch ein unabhängiger Herrscher. In Harald Blauzahns Auftrag griff er Götaland an und tötete dessen Herrscher Jarl Ottar. Håkon Jarl glaubte an die alten Götter, und als Harald Blauzahn versuchte, ihn um 975 zum Christentum zu zwingen, brach seine Treue zu Dänemark. In der Schlacht bei Hjørungavåg im Jahr 986 wurde ein dänisches Invasionsheer geschlagen, woraufhin Dänemark für kurze Zeit die Macht über Norwegen verlor. 977 floh Wladimir von Kiew zu Håkon Jarl. Er sammelte so viele Wikingerkrieger wie er konnte, um Nowgorod zurückzuerobern, bei seiner Rückkehr im Jahr darauf marschierte er gegen Jaropolk I.

995 kam es zum Zerwürfnis zwischen den Trøndern und Håkon Jarl, als Olaf Tryggvason im Trøndelag auftauchte. Håkon Jarl verlor schnell alle Unterstützung, musste auf den Hof Rimol in Melhus fliehen und wurde dort von seinem eigenen Sklaven und Freund Tormod Kark ermordet. Seine beiden Söhne Erik und Sven und einige andere flohen zum schwedischen König Olof Skötkonung. Håkon Jarls Tod sollte in der Seeschlacht von Svold gerächt werden.

Håkon Jarl hatte eine Reihe Skalden in seinem Gefolge: Øyvind Skaldespiller, Einarr Helgason, Tindr Hallkelsson, Eilífr Goðrúnarson

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hákon Jarl — Håkon Jarl, Zeichnung von Christian Krohg Der Ladejarl Håkon Sigurdsson (anord.: Hákon Sigurðarson), oder Håkon Jarl, Håkon Ladejarl, Hákon jarl hinn ríki (* 935; † 995) war der Sohn von Sigurd Håkonsson, Jarl des Trøndelag. Seine Mutter war… …   Deutsch Wikipedia

  • Hakon Jarl Runestones — The Hakon Jarl Runestones are Swedish runestones from the time of Canute the Great. Two of the runestones, one in Uppland (U 617) and one in Småland (Sm 76) mention a Hakon Jarl,Pritsak 1981:406] and both runologists and historians have debated… …   Wikipedia

  • Pierres runiques d'Hakon Jarl — La pierre runique U 617. Les pierres runiques d Hakon Jarl sont des pierres runiques situé en Suède et érigé du temps de Knut II de Danemark …   Wikipédia en Français

  • Olav Håkon Jarl Eriksson — Der Ladejarl Håkon Eiriksson (* 995; † 1029) war von 1012 bis 1015 Vizekönig von Norwegen unter dem dänischen König Sven Gabelbart. 1028 ernannte ihn Knut der Große zum König von Norwegen, nachdem jener Olav den Heiligen vertrieben hatte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hákon Sigurðarson — Håkon Jarl, Zeichnung von Christian Krohg Der Ladejarl Håkon Sigurdsson (anord.: Hákon Sigurðarson), oder Håkon Jarl, Håkon Ladejarl, Hákon jarl hinn ríki (* 935; † 995) war der Sohn von Sigurd Håkonsson, Jarl des Trøndelag. Seine Mutter war… …   Deutsch Wikipedia

  • Håkon Sigurdson — Håkon Jarl, Zeichnung von Christian Krohg Der Ladejarl Håkon Sigurdsson (anord.: Hákon Sigurðarson), oder Håkon Jarl, Håkon Ladejarl, Hákon jarl hinn ríki (* 935; † 995) war der Sohn von Sigurd Håkonsson, Jarl des Trøndelag. Seine Mutter war… …   Deutsch Wikipedia

  • Håkon Sigurdsson — Håkon Jarl, Zeichnung von Christian Krohg Der Ladejarl Håkon Sigurdsson (anord.: Hákon Sigurðarson), oder Håkon Jarl, Håkon Ladejarl, Hákon jarl hinn ríki (* 935; † 995) war der Sohn von Sigurd Håkonsson, Jarl des Trøndelag. Seine Mutter war… …   Deutsch Wikipedia

  • Håkon Sigurdsson Jarl — Håkon Jarl, Zeichnung von Christian Krohg Der Ladejarl Håkon Sigurdsson (anord.: Hákon Sigurðarson), oder Håkon Jarl, Håkon Ladejarl, Hákon jarl hinn ríki (* 935; † 995) war der Sohn von Sigurd Håkonsson, Jarl des Trøndelag. Seine Mutter war… …   Deutsch Wikipedia

  • Jarl Håkon — Håkon Jarl, Zeichnung von Christian Krohg Der Ladejarl Håkon Sigurdsson (anord.: Hákon Sigurðarson), oder Håkon Jarl, Håkon Ladejarl, Hákon jarl hinn ríki (* 935; † 995) war der Sohn von Sigurd Håkonsson, Jarl des Trøndelag. Seine Mutter war… …   Deutsch Wikipedia

  • Jarl — Jarl, verwandt mit dem englischen „Earl“, war ab der Germanischen Eisenzeit[1] (375 n. Chr.) bis ins Hochmittelalter ein Fürstentitel in den nordischen Ländern. Die früheste Verwendung des Jarlsbegriffs taucht in Runen Inschriften aus dem 5.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.