Iberl-Bühne

Iberl-Bühne
Gaststätte Iberl mit der Iberl-Bühne

Die Iberl-Bühne ist ein Theater im Münchener Stadtteil Solln, das volkstümliche Stücke in bayerischer Mundart spielt. Regelmäßig werden Aufführungen im 3. Fernsehprogramm des Bayerischen Rundfunks übertragen, die entweder im Theater oder aufgezeichnet wurden. Das Gebäude, ein ländlich-klassizistischer Bau aus dem 19. Jahrhundert, steht unter Denkmalschutz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Iberl-Bühne wurde im Dezember 1966 mit dem Theaterstück Die Meistersinger von Schwabing eröffnet. Gründer, Autor, Regisseur und Darsteller ist der ehemalige Wirt der gleichnamigen Gastronomie Georg Maier. Zu den größten Erfolgen zählt die Grattler-Oper, die ab 1978 über 1.000 Mal gespielt wurde, aufgrund von Unstimmigkeiten zwischen dem Theater-Prinzipal Georg Maier und dem Verfasser und ehemaligen Partner Loew nicht mehr im „Iberl“ gespielt wird. Es finden regelmäßig Neuproduktionen statt.

Auszeichnungen für Georg Maier und die Iberl-Bühne

Stücke (Auswahl)

  • Grattler-Oper – Buch Gerhard Loew, Musik Peter Michael
  • Das Lied vom Wildschütz Jennerwein
  • Jeder verrot Jeden
  • Der Wadlbeisser
  • Zuagricht, Hergricht, Higricht
  • Ned um a Fünferl a Moral
  • A Deiflert’s is
  • Schnoderhüpferl
  • Ozapft is oder Das Phantom vom Hypodrom

Literatur

  • Sonneck, Florian: Georg Maiers Iberl-Bühne. Bayerisches Volkstheater. Zwischen herkömmlicher Pseudo-Idylle und kritischer Aggression. Miesbach. ISBN 3-9805056-0-X. – Nummerierte und limitierte Auflage. Zahlreiche Abbildungen (Szenenbilder). Mit Literaturverzeichnis und Anhang. Vorwort von Münchens Oberbürgermeister Christian Ude. In dem Buch wird eines der letzten echten bayerischen Volkstheater, die Iberl-Bühne in München-Solln vorgestellt.

Herbert Rosendorfer über das Buch:
„Man hat nicht geahnt, bevor man Georg Maier und die Iberl-Bühne kennen gelernt hat, dass es zwischen dem trostlosen Politbayern Achternbusch und der gnadenlosen Plastikgaudi Peter Steiners doch noch einen Ort würdigen Volkstheaters gibt.Durch das Aufkommen des kritischen Volkstheaters (Kroetz, Sperr) ist die Diskussion um Wert und Bedeutung dieses (auch) literarischen Genres neu entfacht worden. Die ungeheure, oft beschämende Akzeptanz fragwürdiger Machwerke im Fernsehen, die sich des Etiketts ‚Volksstück‘ schamlos bedient (Steiner u. a.), überhaupt der billigen Folklore-Imitation (‚Musikantenstadl‘), droht das echte Volkstheater in Misskredit zu bringen.
In dieser Veröffentlichung wird versucht den Mittelweg nach zu zeichnen, den ein so einfallsreicher wie eigensinniger Theaterdichter, Georg Maier, zu gehen versucht.
Der Autor hat es verstanden, Wert und Wesen der Iberl-Bühne herauszustellen und in der Person ihres Leiters Georg Maier eine Figur zu zeichnen, die, wie man erfährt, den alten Theaterprinzipalen vom Schlage Sachs oder Nestroys durchaus an die Seite gestellt werden kann.“

Weblinks


48.07086944444411.514652777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gerhard Loew Bühne — Gerhard Loew ist ein Münchner Theaterautor, Spielleiter und Turmschreiber. Seit dem Jahr 2004 ist er Hausautor der Gerhard Loew Bühne mit regelmäßigem Spielbetrieb derzeit im Fools Theater in Holzkirchen. Gerhard Loew Bühne Die Gerhard Loew Bühne …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Maier (Theaterdirektor) — Georg Maier (* 27. September 1941 in Grünwald bei München) ist ein bayerischer Theaterintendant, Autor, Regisseur, Gastwirt, Volks und Theaterschauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Theater in München — In München gibt es 59 professionelle Theater (Stand 1999) und eine Vielzahl von Amateurtheatern. Bedeutende Theater sind unter anderem: Staatliche Theater Bayerische Staatsoper (Hauptspielort: Nationaltheater München) Bayerisches Staatsballett… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Loew — ist ein Münchner Theaterautor, Spielleiter und Turmschreiber. Seit dem Jahr 2004 ist er Hausautor der Gerhard Loew Bühne mit regelmäßigem Spielbetrieb derzeit im Fools Theater in Holzkirchen. Gerhard Loew Bühne Die Gerhard Loew Bühne ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Nußbaum — Herbert Nußbaum, auch Herbert Nussbaum (* 1929 in Bayern; † 21. Juli 2011 bei Fürstenried[1][2]) war ein deutscher Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 F …   Deutsch Wikipedia

  • Fräulein Vroni — Veronika Marie von Quast, geborene Böcker (* 10. Dezember 1946 in Berchtesgaden) ist eine bayerische Diseuse, Komikerin, Sängerin und Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Film und Fernsehen (Auswahl) 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Schuler — Hans Schuler (eigentlich Johann Schuler; * 6. Februar 1958 in München) ist ein bayerischer Volks und Theaterschauspieler. Er lebt heute mit seiner Familie in der Gemeinde Feldkirchen Westerham. Hans Schuler ist gelernter Buchdrucker und wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Kellnerin Monique — Monika Gruber (* 29. Juni 1971 in Tittenkofen, Landkreis Erding) ist eine bayerische Kabarettistin und Schauspielerin. Monika Gruber wuchs auf dem elterlichen Bauernhof im oberbayerischen Tittenkofen mit zwei jüngeren Brüdern auf. Nach dem Abitur …   Deutsch Wikipedia

  • Kinseher — Luise Kinseher (* 4. Januar 1969) ist eine deutsche Kabarettistin und Schauspielerin. Aufgewachsen im niederbayerischen Geiselhöring studierte Luise Kinseher in München Germanistik, Theaterwissenschaften und Geschichte. Ihre Magisterarbeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Veronika von Quast — Veronika Marie von Quast, geborene Böcker (* 10. Dezember 1946 in Berchtesgaden) ist eine bayerische Diseuse, Komikerin, Sängerin und Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Film und Fernsehen (Auswahl) 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.