Intel 80486

Intel 80486
<<   Intel 80486   >>
80486 open.jpg
486DX 33MHz von Intel geöffnet
Produktion: 1989 bis 2007
Produzent: Intel
Prozessortakt: 16 MHz bis 100 MHz
FSB-Takt: 16 MHz bis 50 MHz
L1-Cachegröße: 8 KiB bis 16 KiB
Fertigung: 1000 nm bis 600 nm
Befehlssatz: x86
Sockel:
  • PGA (socket 1, 2, 3)
  • 196-pin PQFP
Namen der Prozessorkerne:
  • SX
  • DX
  • DX2
  • DX4

80486 bezeichnet die Architektur einer x86-CPU, die ursprünglich von Intel unter dem Namen i486 als Weiterentwicklung seines Vorgängers 80386 entwickelt wurde. Später wurde der 486er – wie der 80486 häufig auch genannt wird – von vielen Herstellern kopiert: Der Am486 von AMD war eine Kopie des i486, während Cyrix (und damit IBM, TI und ST) und UMC Eigenentwicklungen verkauften.

Inhaltsverzeichnis

Neuerungen

Architektur des i486DX2.
Jeweils ein 486er der großen Hersteller: AMD Am486DX2-66, Cyrix Cx486DX2-66, IBM 486DX2-66, Intel i486DX2-66, ST 486DX2-66 und TI 486DX2-80

Der wichtigste Unterschied in Bezug auf seinen Vorgänger war der 32-Bit-Integer-RISC-Core, welcher häufig verwendete Instruktionen als RISC implementierte und somit für diese Befehle auf einen Microcode verzichtete.[1] Dies ermöglichte es der CPU, einige Befehle in nur einem Takt auszuführen, machte jedoch die Integration eines First-Level-Caches (L1-Cache) in die CPU notwendig.

Hinzu kamen schnelle Burst-Modi zur Beschleunigung externer Zugriffe und einige gravierende Verbesserungen bei der internen Verarbeitung. Der 80486 erreicht im Durchschnitt mehr als die doppelte Ausführungsgeschwindigkeit eines 80386 bei gleicher Taktfrequenz, wobei eine Anpassung des Programm-Codes nicht erforderlich ist.

Die meisten 80486-Modelle besitzen außerdem einen integrierten mathematischen Koprozessor, der Gleitkommaberechnungen erheblich beschleunigt (Modelle ohne Koprozessor sind an dem Suffix SX erkennbar). Da ein mathematischer Koprozessor damals noch nicht selbstverständlich war, wurde er anfangs nur von wenigen Anwendungen unterstützt.

Ein 80486-Prozessor kann als 32-Bit-Prozessor einen Arbeitsspeicher von maximal 4 GiB adressieren.

Modelle

Intel selbst bot die Prozessoren unter dem Namen Intel i486 mit diversen angehängten Buchstabenfolgen an. Der Am486 von AMD war weitestgehend eine Kopie des Intel i486 und mit diesem vollständig kompatibel.

Der Cx486 von Cyrix war eine Eigenentwicklung, die mit dem Intel i486 weitgehend kompatibel war. Dieser Prozessor wurde auch von IBM, SGS-Thomson und Texas Instruments in Lizenz gefertigt.

Die UMC Green CPU wurde von United Microelectronics Corporation entwickelt, gefertigt und verkauft. Er war mit dem von Intel kompatibel, aber weitgehend unbekannt.

Quellen

  1. Embedded Intel486 Processor Hardware Reference Manual, Intel, July 1997, Order Number 273025-001(engl.), Kap. 2.1 "Processor Features"

Weblinks

 Commons: Intel i486 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Intel 80486 — <<   Intel 80486   >> Центральный процессор Микропроцессор Intel 80486 Производство: с 10 апреля …   Википедия

  • Intel 80486 — Infobox Computer Hardware Cpu name = Intel 486 caption = The exposed die of an Intel 80486DX2 microprocessor. manuf1 = Intel manuf2 = IBM produced start = 1989 produced end = 2007 size from = 1, 0.8, 0.6 slowest = 16 | slow unit = MHz fastest =… …   Wikipedia

  • Intel 80486 — 486 Microprocesador La parte inferior de un Intel 80486DX2 Producción 1989   2007 …   Wikipedia Español

  • Intel 80486 — Un processeur Intel 80486 SX 25 …   Wikipédia en Français

  • Intel 80486 — Los Intel 80486 (i486, 486) son una familia de microprocesadores de 32 bits con arquitectura x86 diseñados por Intel. Los i486 son muy similares a sus predecesores, los Intel 80386. La diferencias principales son que los i486 tienen un conjunto… …   Enciclopedia Universal

  • Intel 80486 OverDrive — The Intel s i486 OverDrive processors are a category of various Intel 80486s that were produced with the designated purpose of being used to upgrade personal computers. The OverDrives typically possessed qualities different from standard i486s… …   Wikipedia

  • 80486 — <<   Intel 80486   >> Центральный процессор …   Википедия

  • 80486 — Intel 80486 Un processeur Intel 80486 SX 25 …   Wikipédia en Français

  • Intel i486 — Intel i486SX mit 25 MHz Der Intel 80486 oder i486 wurde von Intel als Nachfolger des i386 entwickelt und war die erste CPU der 80486 Generation auf dem Markt. Der 486er (gesprochen „Viersechsundachziger“) – wie der 80486 häufig auch genannt wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Intel 80486DX — Intel i486 DX 50MHz L Intel 80486DX est un microprocesseur CISC 32 bits fabriqué par Intel de la famille des microprocesseurs x86 C est le successeur des microprocesseurs Intel 80386. Les différences entre les 80386 et le 80486DX sont :… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.