Internationale Datenschutzkonferenz


Internationale Datenschutzkonferenz

Die Internationale Konferenz der Beauftragten für den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre, kurz Internationale Datenschutzkonferenz, ist eine alljährlich stattfindende internationale Konferenz, die sich mit Fragen des Datenschutzes beschäftigt.

Mitglieder können neben nationalen Institutionen sowohl subnationale wie auch inter- oder supranationale Institutionen sein.

Auf der 26. Konferenz (2004) wurden die Koreanische Informationssicherheitsbehörde, die Katalanische Agentur für Datenschutz und der Europäische Datenschutzbeauftragte als neue Mitglieder aufgenommen.

Internationale und supranationale Organe haben dabei nur Stimmrecht, wenn ihnen dies im Akkreditierungsverfahren gegeben wurde. Das ist etwa beim Europäischen Datenschutzbeauftragten der Fall.

Auf der 27. Konferenz (2005) wurden zudem die Luxemburgische Datenschutzbehörde Commission Nationale pour la Protection des Données (CNPD), der Informations- und Datenschutzbeauftragte von Saskatchewan (Kanada), der Datenschutzbeauftragte des schweizer Kantons Basel-Landschaft und der Datenschutzbeauftragte des Baskenlandes (Spanien) zur Aufnahme vorgeschlagen.

Für eine Liste der aktuellen (September 2005) 63 Mitglieder siehe Liste der Mitglieder der Internationalen Datenschutzkonferenz.

Innerhalb der Internationalen Datenschutzkonferenz gibt es Arbeitsgruppen, die sich bestimmten Themenbereichen widmen, wie etwa die International Working Group on Data Protection in Telecommunications dem Bereich der Telekommunikation.

Inhaltsverzeichnis

Konferenzen

Die letzten Konferenzen fanden statt:

  • 23. Konferenz vom 24. bis 26. September 2001 in Paris
  • 24. Konferenz vom 9. bis 11. September 2002 in Cardiff
  • 25. Konferenz vom 10. bis 12. September 2003 in Sydney (Leitthema: "Practical Privacy for People, Government and Business")
  • 26. Konferenz vom 14. bis 16. September 2004 in Breslau
  • 27. Konferenz vom 14. bis 16. September 2005 in Montreux (Leitthema: "The protection of personal data and privacy in a globalised world: A universal right respecting the diversities") - Gastgeber war der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte Hanspeter Thür
  • 28. Konferenz vom 2. bis 3. November 2006 in London
  • 29. Konferenz vom 25. bis 28. September 2007 in Montreal ("Privacy Horizons: Terra Incognita")

Aktuelle Entschließungen

25. Konferenz (2003)

  • Entschließung zur Automatischen Software-Aktualisierung
  • Entschließung über den Transfer von Passagierdaten
  • Entschließung über Datenschutz und internationale Organisationen
  • Entschließung über die Verbesserung der Bekanntmachung von Praktiken zum Datenschutz
  • Entschließung zur Radio-Frequency Identification

26. Konferenz (2004)

  • Änderung der Entschließung der Konferenz 2003 zur Automatischen Software-Aktualisierung
  • Annahme einer Resolution zum Entwurf eines ISO-Rahmenstandards zum Datenschutz
  • Entschließung über Akkreditierungen

27. Konferenz (2005)

  • Erklärung von Montreux
  • Resolution zur Verwendung der Biometrie in Pässen, Identitätskarten und Reisedokumenten
  • Resolution zur Verwendung von Personendaten für die politische Kommunikation
  • Entschließung über Akkreditierungen
  • Entschließung des Akkreditierungskomitees über die nationalen Beobachterinnen und Beobachter

28. Konferenz (2006)

29. Konferenz (2007)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Internationale Konferenz der Beauftragten für den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre — Die Internationale Konferenz der Beauftragten für den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre, kurz Internationale Datenschutzkonferenz, ist eine alljährlich stattfindende internationale Konferenz, die sich mit Fragen des Datenschutzes… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Internationalen Datenschutzkonferenz — Die aktuellen (September 2005) 63 Mitglieder der Internationalen Konferenz der Beauftragten für den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre sind: Inhaltsverzeichnis 1 Nationale Institutionen 2 Subnationale Institutionen 3 Internationale und… …   Deutsch Wikipedia

  • Datenschützer — Datenschutz bezeichnet den Schutz personenbezogener Daten vor Missbrauch. Der Begriff wurde auch verwendet für Schutz wissenschaftlicher und technischer Daten gegen Verlust oder Veränderung – und Schutz gegen Diebstahl dieser Daten. Heute bezieht …   Deutsch Wikipedia

  • Schuldatenschutz — Datenschutz bezeichnet den Schutz personenbezogener Daten vor Missbrauch. Der Begriff wurde auch verwendet für Schutz wissenschaftlicher und technischer Daten gegen Verlust oder Veränderung – und Schutz gegen Diebstahl dieser Daten. Heute bezieht …   Deutsch Wikipedia

  • Datenschutz — bezeichnet den Schutz des Einzelnen vor dem Missbrauch personenbezogener Daten. Der Begriff wurde auch verwendet für Schutz wissenschaftlicher und technischer Daten gegen Verlust oder Veränderung – und Schutz gegen Diebstahl dieser Daten. Heute… …   Deutsch Wikipedia

  • CNPD — Die Nationale Kommission für den Datenschutz (CNPD) (Französisch: Commission Nationale pour la Protection des Données) ist die nationale Behörde für Datenschutz in Luxemburg. Die CNPD ist eine weisungsunabhängige Behörde mit Sitz in Luxemburg.… …   Deutsch Wikipedia

  • Commission Nationale pour la Protection des Données — Die Nationale Kommission für den Datenschutz (CNPD) (Französisch: Commission Nationale pour la Protection des Données) ist die nationale Behörde für Datenschutz in Luxemburg. Die CNPD ist eine weisungsunabhängige Behörde mit Sitz in Luxemburg.… …   Deutsch Wikipedia

  • EDÖB — Der Eidgenössische Datenschutz und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB) ist der Datenschutz und Informationsfreiheitsbeauftragte für die Schweiz mit Amtssitz in Bern. Vor dem Inkrafttreten des Bundesgesetzes über das Öffentlichkeitsprinzip der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eidgenössischer Datenschutzbeauftragter — Der Eidgenössische Datenschutz und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB) ist der Datenschutz und Informationsfreiheitsbeauftragte für die Schweiz mit Amtssitz in Bern. Vor dem Inkrafttreten des Bundesgesetzes über das Öffentlichkeitsprinzip der… …   Deutsch Wikipedia

  • IWGDPT — Die International Working Group on Data Protection in Telecommunications (IWGDPT) ist eine Arbeitsgruppe der Internationalen Datenschutzkonferenz, die sich mit Fragen des Datenschutzes in der Telekommunikation beschäftigt. Die Gruppe wurde 1983… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.