Isoplexis


Isoplexis
Kanarische Fingerhüte
Kanarischer Fingerhut (Isoplexis canariensis)

Kanarischer Fingerhut (Isoplexis canariensis)

Systematik
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Wegerichgewächse (Plantaginaceae)
Gattung: Kanarische Fingerhüte
Wissenschaftlicher Name
Isoplexis
Lindl.

Als Kanarische Fingerhüte (Isoplexis) wird eine Gattung aus der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae) bezeichnet, zu der vier Arten mehrjähriger Sträucher gehören, die ausschließlich auf dem zentralmakaronesischen Archipel vorkommen.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Isoplexis-Arten lieben sonnige Standorte und zeichnen sich durch orange-braune Röhrenblüten aus, die zu Ähren angeordnet sind. Die lederartigen Blätter sind von dunkelgrüner Farbe.

Verbreitung

Die Gattung ist ausschließlich auf dem zentralmakaronesischen Archipel beheimatet, das heißt auf den Kanarischen Inseln und auf Madeira (incl. den vorgelagerten Inseln Porto Santo und Ilhas Desertas). Die Arten sind auch in ihrer Heimat nur selten zu finden und teilweise auch vom Aussterben bedroht (Isoplexis chalcanta). Isoplexis canariensis wird gelegentlich als Zierpflanze angeboten, muss jedoch als Kübelpflanze gehalten werden, da alle Isoplexis-Arten nicht winterhart sind.

Verwendung/Gesundheitsgefahr

Kanarische Fingerhüte enthalten Herzglykoside, beispielsweise mit Canarigenin oder Uzarigenin als Aglykon. Als Zuckerkomponeneten treten insbesondere D-Glucose, D-Fucose sowie D-Digitoxose in Erscheinung. Eine ausgedehnte therapeutische Verwendung, wie etwa bei den einheimischen Fingerhüten, ist allein aufgrund des seltenen Vorkommens nicht gegeben. Kanarische Fingerhüte gehören zu den Giftpflanzen.

Systematik

Zu den Arten gehören:

  • Kanarischer Fingerhut (Isoplexis canariensis)
  • Kanarischer Zwergfingerhut (Isoplexis isabelliana)
  • Madeirischer Fingerhut (Isoplexis sceptrum)
  • Kanarischer Gebirgsfingerhut (Isoplexis chalcanta)

Bilder

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Isoplexis — is a section of 4 species within the genus Digitalis . The species of section Isoplexis differ from other plants in the genus Digitalis in that their monosymmetric (sometimes called zygomorphic) flowers have a distinctive large upper lip rather… …   Wikipedia

  • isoplexis — ● isoplexis nom féminin (grec pleksis, action de tresser) Arbuste (scrofulariacée) ornemental à feuilles persistantes, à très nombreuses fleurs jaune d or ou jaune brun, en grappes denses …   Encyclopédie Universelle

  • Isoplexis —   Isoplexis …   Wikipedia Español

  • Kanarische Fingerhüte — Kanarischer Fingerhut (Isoplexis canariensis) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Madeiras — Região Autónoma da Madeira Autonome Region Madeira Motto: Das ilhas as mais belas e livres …   Deutsch Wikipedia

  • PT-30 — Região Autónoma da Madeira Autonome Region Madeira Motto: Das ilhas as mais belas e livres …   Deutsch Wikipedia

  • Plantaginaceae — Wegerichgewächse Ehrenpreis (Veronica officinalis und Veronica latifolia) Systematik Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Poncha — Região Autónoma da Madeira Autonome Region Madeira Motto: Das ilhas as mais belas e livres …   Deutsch Wikipedia

  • Região Autónoma da Madeira — Autonome Region Madeira Motto: Das ilhas as mais belas e livres …   Deutsch Wikipedia

  • Монтеверде — У этого термина существуют и другие значения, см. Монтеверде (значения). Лавровые леса в местечке Лос Тилос (Ла Пальма …   Википедия


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.