Jan Matouš


Jan Matouš
Jan Matouš Biathlon
Verband TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Geburtstag 30. Mai 1961
Geburtsort Vrchlabí, Tschechoslowakei
Karriere
Verein ŠKP Jablonec Rudá Hvězda
Status zurückgetreten
Karriereende 1991
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
IBU Biathlon-Weltmeisterschaften
Bronze Lake Placid 1987 Einzel
Silber Oslo 1990 Mannschaft
Weltcup-Bilanz
Gesamtweltcup 3.  1986/1987
letzte Änderung: 1. Februar 2009

Jan Matouš (* 30. Mai 1961 in Vrchlabí) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Biathlet. Er nahm an mehreren Olympischen Winterspielen und Biathlon-Weltmeisterschaften teil.

Jan Matouš war ein erfolgreicher Biathlet der 1980er Jahre und einer der besten Biathleten der Tschechoslowakei seiner aktiven Zeit. Er trat für ŠKP Jablonec Rudá Hvězda an. Im Biathlon-Weltcup lief er in Falun bei einem Einzel auf den sechsten Platz und damit erstmals unter die besten Zehn. Bei den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo erreichte er als Neuntplatzierter im Sprint, als Zehnter im Einzel und als Sechstplatzierter mit der Staffel gute Resultate. Auch die Biathlon-Weltmeisterschaften 1985 und 1986 brachten gute Ergebnisse. 1985 kam er in Ruhpolding auf die Plätze 17 im Einzel und 26 im Sprint, 1986 am Holmenkollen in Oslo wurde er 13. im Einzel und Fünfter im Sprint. In seinem besten Jahr als Biathlet wurde er 1987 sowohl Dritter hinter Frank-Peter Roetsch und Fritz Fischer im Gesamtweltcup als auch Dritter im Einzel bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 1987 in Lake Placid. In Borowez gewann er sogar ein Weltcup-Einzel. Im Sprint wurde er 13. 1998 startete Matouš zum zweiten Mal, nun in Calgary bei Olympischen Winterspielen und erreichte die Plätze 16 im Sprint, 14 in der Verfolgung und wurde elfter im Staffelrennen mit der Staffel der Tschechoslowakei. Einen weiteren internationalen Erfolg schaffte der Tscheche bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 1990 in Oslo, wo er mit Tomáš Kos, Ivan Masařík und Jiří Holubec im Mannschaftswettbewerb hinter der Mannschaft der DDR die Silbermedaille gewann. Auch in Lahti konnte Matouš bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 1991 als Fünfter im Mannschaftswettbewerb ein letztes gutes Ergebnis bei einem Großereignis erreichen. Nach der Saison beendete er seine aktive Karriere und begann für den tschechischen Verband zu arbeiten.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Team Staffel Gesamt
1. Platz 1 1
2. Platz 1 1 2
3. Platz 2 2
Top 10 11 10 2 23
Punkteränge 19 14 2 35
Starts 19 19     2   40

(Daten nicht komplett)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jan Matous — Jan Matouš Verband  Tschechoslowakei Geburtstag 30. Ma …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Matous — Jan Matouš Jan Matouš (né en 30 mai 1961 à Jilemnice) est un ancien biathlète tchèque. Palmarès Championnats du monde Championnats du monde de biathlon 1987 à Lake Placid  États Unis …   Wikipédia en Français

  • Jan Matouš — (born May 30, 1961 in Jilemnice). Is a former Czechoslovak biathlete. At the 1987 World Championships in Lake Placid, New York. Matouš won a bronze medal in the 20 km individual. He also won a silver medal in the team competition at the 1990… …   Wikipedia

  • Jan Matouš — (né en 30 mai 1961 à Jilemnice) est un ancien biathlète tchèque. Palmarès Championnats du monde Championnats du monde de biathlon 1987 à Lake Placid  États Unis …   Wikipédia en Français

  • Matouš — Matous bzw. Matouš ist der Familienname folgender Personen: Elena Matous (* 1953), italienische Skirennläuferin Jan Matouš (* 1961), tschechischer Biathlet Zdeněk Matouš (1931–2006), tschechischer Schauspieler und Sänger …   Deutsch Wikipedia

  • Matouš — is a Czech surname and given name variant of the name Matthew . September 21st is its name day in the Czech Republic. Matouš may refer to: People František Matouš Klácel Matouš Ruml Matouš Ferdinand Sobek z Bílenberka, Archbishop of Prague from… …   Wikipedia

  • Matous — bzw. Matouš ist der Familienname folgender Personen: Elena Matous (* 1953), italienische Skirennläuferin Jan Matouš (* 1961), tschechischer Biathlet Lubor Matouš (1908–94), tschechischer Altorientalist Zdeněk Matouš (1931–2006), tschechischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Hodejovsky z Hodejova — Jan Hodějovský z Hodějova (der Ältere) (* 6. Januar 1496 in Chotěřiny; † 11. Februar 1566 in Řepice), war tschechischer Adeliger und Humanist und Mäzen. Leben Er stammte aus einem alten böhmischen Adelsgeschlecht. 1537 bis 1555 war er… …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Petr Jordan — František Matouš Klácel (Pseudonym František Třebovský, im Ausland Ladimír Klácel, Matouš František Klácel; * 7. April 1808 in Česká Třebová; † 17. März 1882 in Belle Plaine, USA), war tschechischer Dichter, Journalist und Philosoph, Vertreter… …   Deutsch Wikipedia

  • Frantisek Matous Klacel — František Matouš Klácel (Pseudonym František Třebovský, im Ausland Ladimír Klácel, Matouš František Klácel; * 7. April 1808 in Česká Třebová; † 17. März 1882 in Belle Plaine, USA), war tschechischer Dichter, Journalist und Philosoph, Vertreter… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.