Jean-Louis Trintignant

Jean-Louis Trintignant
Jean-Louis Trintignant, Porträt von Alain Elorza, 2007

Jean-Louis Trintignant (* 11. Dezember 1930 in Piolenc, Vaucluse, Frankreich) ist ein französischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Jean-Louis Trintignant wuchs als Spross einer provenzalischen Industriellenfamilie auf. Seine Schulzeit verbrachte er in Avignon. Sein Onkel, Maurice Trintignant, wurde 1954 Sieger des 24-Stunden-Rennens von Le Mans. Bei diesem Rennen war auch Jean-Louis Trintignant, der zunächst Rennfahrer werden wollte, selbst einmal am Start.

Im Alter von zwanzig Jahren ging Jean-Louis nach Paris, um Jura zu studieren, entschloss sich jedoch bald für die Schauspielerei, denn: "Ich war das Opfer meiner fast krankhaften Schüchternheit, um sie zu verlieren, wählte ich diesen Beruf. Ich hoffte, dadurch würde etwas in mir locker werden."

Er begann zunächst eine Theaterkarriere als jugendlicher Held in klassischen und modernen Stücken. 1951 hatte er seine Bühnenpremiere mit der Compagnie Raymond Hermantier in Jean Mogins Chacun selon sa faim, danach als Mortimer in Friedrich Schillers Maria Stuart. Kurz darauf spielte er an der Comédie St. Etienne die Rolle des Macbeth. 1953 war Trintignant mit den Stücken Britannicus und Don Juan auf Tournee durch die französische Provinz und bekam anschließend mit Responsabilité limitée von Robert Hossein seine erste größere Rolle in Paris.

1955 begann er seine Karriere als Filmschauspieler mit dem Kurzfilm Pechiney von Marcel Ichac und TKX antwortet nicht von Christian-Jaque, in Das Gesetz der Straße von Ralph Habib ist er der Gegenspieler von Jean Gabin. Roger Vadims Und immer lockt das Weib von 1956, in dem er den schüchtern-verkrampften Ehemann von Brigitte Bardot spielt, bedeutete schließlich seinen internationalen künstlerischen Durchbruch. Besonders bekannt wurde er auch 1968 durch die Rolle des stummen Rächers Silence in Sergio Corbuccis Italowestern Leichen pflastern seinen Weg. 1969 wurde er für seine Darstellung eines unbequemen Untersuchungsrichters in Constantin Costa-Gavras Polit-Thriller Z als bester Schauspieler auf dem Filmfestival von Cannes 1969 ausgezeichnet. In den 1970er Jahren zählte er zu den meistgefragten Charakterschauspielern Europas. Zu seinen bekanntesten Filmen gehört Das wilde Schaf mit Jean-Pierre Cassel, Romy Schneider und Jane Birkin.

Jean-Louis Trintignant war kurz mit der Schauspielerin Stéphane Audran verheiratet. Er lernte das Scriptgirl Nadine Marquand kennen, die er 1960 heiratete. Sie nahm seinen Namen an und wurde die Regisseurin Nadine Trintignant. Trintignant spielte mehrfach unter ihrer Regie. Er hatte mit ihr drei Kinder. 1970 verlor er eine Tochter durch plötzlichen Krippentod. Im Jahr 2003 wurde seine zweite Tochter, Marie Trintignant, in Vilnius von ihrem alkoholisierten Freund, dem Sänger Bertrand Cantat, im Streit erschlagen.

Filmografie (Auswahl)

Le-Mans-Ergebnisse

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1980 DeutschlandDeutschland Malardeau Kremer Racing Porsche 935 K3 FrankreichFrankreich Xavier Lapeyre FrankreichFrankreich Anne-Charlotte Verney Ausfall Getriebeschaden

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jean-louis trintignant —  Pour l’article homonyme, voir Trintignant.  Jean Louis Trintignant Naissance …   Wikipédia en Français

  • Jean-Louis Trintignant — (2007). Jean Louis Trintignant (nacido en Piolenc, Vaucluse el 11 de diciembre de 1930) es un actor francés. Es padre de la malograda actriz Marie Trintignant. Biografía A la edad de veinte, Trintignant se mudó a París …   Wikipedia Español

  • Jean-Louis Trintignant —  Pour l’article homonyme, voir Trintignant.  Jean Louis Trintignant …   Wikipédia en Français

  • Jean-Louis Trintignant — Infobox actor name = Jean Louis Trintignant bgcolour = imagesize = 200px caption = Trintignant in 2007 birthname = birthdate = Birth date and age|1930|12|11|mf=y birthplace = Piolenc, Vaucluse, France deathdate = deathplace = othername =… …   Wikipedia

  • Jean-Louis — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Jean Louis est le patronyme (prénom Jean, nom Louis) d un chef costumier à Hollywood, plusieurs fois nommé aux Oscars. Jean Louis est un prénom composé… …   Wikipédia en Français

  • Jean-louis nieuwbourg — Nationalité(s) Française Profession(s) Directeur de production Film(s) notable(s) Un Crime au Paradis Chouchou Les Bronzés 3 Amis pour l …   Wikipédia en Français

  • Jean-Louis Nieuwbourg — Données clés Nationalité Française Profession Directeur de production, Line Producer Films notables Un Crime au Paradis Chouchou Les Bronzés 3 …   Wikipédia en Français

  • Jean-Louis Rosier — Pour les articles homonymes, voir Rosier (homonymie). Jean Louis Rosier Pas d image ? Importez une image. Date de naissance 14 juin 1925 Date de décès …   Wikipédia en Français

  • Trintignant, Jean-Louis — born Dec. 11, 1930, Piolenc, France French film actor. After leaving law school to study acting, he made his stage debut in 1951 and his film debut in 1956. He won favourable notice in And God Created Woman (1956) and gained international fame… …   Universalium

  • Trintignant, Jean-Louis — (December II, 1930, Piolenc, Vaucluse, France )    The son of a manufacturer, he loved poetry since his childhood. He briefly studied law in Aix en Provence. After seeing Charles Dullin in LAvare in December 1949, he decided to become an actor.… …   Encyclopedia of French film directors


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.