Jens-Peter Schliemann

Jens-Peter Schliemann

Jens-Peter Schliemann (* 1968 in Soest) ist ein deutscher Spieleautor.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Schliemann studierte Mathematik in den Jahren zwischen 1988 und 1996. Ab 1993 begann er, Spiele zu entwickeln. 1995 erhielt er das erste Spieleautoren-Stipendium, welches im selben Jahr von der Spieleautorenzunft, dem Friedrich Merz Verlag und dem Deutschen Spielearchiv ins Leben gerufen worden war. Nach dem Ende seines Studiums begann Schliemann, hauptberuflich Spiele zu entwerfen. 1996 erschien sein erstes Spiel Daumen drauf bei Drei Magier Spiele. Die meisten seiner Spiele entwickelt er in Zusammenarbeit mit anderen Autoren. Von 2001 bis 2003 war Schliemann Spieleredakteur bei Winning Moves. Von Juni 2005 bis Mai 2007 war er zweiter Vorsitzender bei der Spieleautorenzunft.

Auszeichnungen

Die in den Jahren 2005, 2006 und 2007 erschienenen Spiele Piranha Pedro, Nacht der Magier und Burg Appenzell erhielten jeweils die Essener Feder für die beste Spielregel im jeweiligen Jahr; 2006 und 2007 erhielt Schliemann außerdem den Deutschen Kinderspiele Preis. Die Übersicht im einzelnen:

Ludographie

  • 1996: Daumen drauf mit Johann Rüttinger (Drei Magier Spiele)
  • 1998: YU mit Andreas Lenz (gamin)
  • 2001: Fire and Ice (Pin International, Out of the Box)
  • 2003: Pyramidos mit Kirsten Becker (HABA)
  • 2003: Auf Zack!! mit Kirsten Becker (Drei Magier Spiele)
  • 2004: Karibik mit Michail Antonow (Winning Moves, Rio Grande Games, Identity Games, Marektoy)
  • 2004: Piranha Pedro mit Team Annaberg (Goldsieber, Asmodée Editions)
  • 2005: Nacht der Magier mit Kirsten Becker (Drei Magier Spiele, Marektoy, Enigma Distribution)
  • 2006: Schillerstraße mit Reiner Stockhausen (Clementoni)
  • 2006: Tasten in het Duister mit Michail Antonow (Identity Games, Brighthouse)
  • 2007: 3.. 2.. 1.. meins! mit Kirsten Becker (Winning Moves)
  • 2007: Burg Appenzell mit Bernhard Weber (Zoch Verlag, Rio Grande Games, 999 Games)
  • 2007: Michael Bully Herbig Spiel - Trilogie mit Reiner Stockhausen, Michael Bully Herbig (Clementoni)
  • 2008: Cheesy Gonzola mit Bernhard Weber (Zoch Verlag)
  • 2008: Der goldene Kompass - Die Reise mit Kirsten Becker (Kosmos)
  • 2008: Aronda mit Michail Antonow (Clemens Gerhards)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jens Peter Schliemann — (* 1968 in Soest) ist ein deutscher Spieleautor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Auszeichnungen 3 Ludographie 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Jens-peter schliemann — (1968) est un auteur de jeux de société allemand, membre du Team Annaberg avec Marcel André Casasola Merkle, Christwart Conrad et Bernhard Weber. Sommaire 1 Ludographie succincte 1.1 Seul auteur 1.2 …   Wikipédia en Français

  • Jens-Peter Schliemann — (1968) est un auteur de jeux de société allemand, membre du Team Annaberg avec Marcel André Casasola Merkle, Christwart Conrad et Bernhard Weber. Sommaire 1 Ludographie succincte 1.1 Seul auteur 1.2 …   Wikipédia en Français

  • Schliemann — ist der Name folgender Personen: Harald Schliemann (* 1944), deutscher Jurist und Politiker (CDU) Heinrich Schliemann (1822–1890), deutscher Archäologe Jens Peter Schliemann (* 1968), deutscher Spiele Entwickler Sophia Schliemann (1852–1932),… …   Deutsch Wikipedia

  • Schliemann (Begriffsklärung) — Schliemann ist der Familienname folgender Personen: Adolph Schliemann (1817–1872), Reichsoberhandelsgerichtsrat Christian Schliemann (* 1962), deutscher Feldhockeyspieler Harald Schliemann (* 1944), deutscher Jurist und Politiker (CDU) Heinrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Kinderspiele Preis — neues Logo altes Logo Der Deutsche Spiele Preis ist neben dem Kritikerpreis Spiel des Jahres ein weiterer wichtiger Spielepreis für deutschsprachige …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Spielepreis — neues Logo altes Logo Der Deutsche Spiele Preis ist neben dem Kritikerpreis Spiel des Jahres ein weiterer wichtiger Spielepreis für deutschsprachige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Japan Boardgame Prize — Der Japan Boardgame Prize ist ein seit 2002 von der japanischen Zeitschrift U more vergebener Spielepreis. Der Preis wurde bis 2007 in vier Kategorien vergeben. Dabei galten folgende Kriterien: Bestes ausländisches Spiel für Anfänger: Spiel mit… …   Deutsch Wikipedia

  • As D'or — Logo As d’Or Logo As d’Or Jeu de l’Année Der As d’Or (dt. Goldenes As) ist ein französischer Kritikerpreis für Gesellschaftsspiele, der seit 1989 von einer Jury auf dem Festival International des Jeux (dt. Int …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.