Jeremy Jones

Jeremy Jones
Jeremy Jones
Jeremy Jones
Personalia
Geburtstag 30. April 1971
Geburtsort Baytown, Texas
Spitzname JJ / Double J
Queuemarke Schuler
Karrieredaten
Größte Erfolge

Jeremy Jones (* 30. April 1971 in Baytown, Texas) ist ein US-amerikanischer Poolbillardspieler.

Seine bislang größten Karriereerfolge waren der Gewinn der US-Open im 9-Ball im Jahr 2003 durch ein Finalsieg über Jose Parica und das Erreichen des Finals der 9-Ball Weltmeisterschaft 1999, welches er jedoch gegen Nick Varner verlor.

Außerdem vertrat er die USA bislang sieben mal beim Mosconi Cup, zuletzt im Jahre 2008. Sein Spitzname in der Billardszene ist (aufgrund seiner Initialen) JJ bzw. Double J.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jeremy Jones — may refer to:* American snowboarders: ** Jeremy Jones (racer) (born 1975) big mountain riding, Rossignol ** Jeremy Jones (freestyler) (born 1976) freestyle jibbing, Burton et al …   Wikipedia

  • Jeremy Jones (racer) — mbox type = style text = This article may require to meet Wikipedia s . Please [fullurl:FULLPAGENAME|action=edit improve this article] if you can. #if:September 2008| (September 2008) #switch:NAMESPACE ns:0 Talk Image Template = #if:September… …   Wikipedia

  • Jeremy Jones (freestyler) — ambox | type = content | Jeremy Jones of Utah, born 01.02.76, is a professional snowboarder, known for freestyle snowboarding and jibbing, sponsored by Burton [http://www.burton.com/Teams.aspx] , Matix, DVS, and other brands. Jeremy was… …   Wikipedia

  • Jérémy — Jeremy ist ein männlicher Vorname, die englischsprachige Variante von Jeremias.[1] Die französische Form ist Jérémy oder Jérémie. Namensträger sind u.a.: A Jeremy Adduono (* 1978), kanadischer Eishockeyspieler Jeremy Adler (* 1947), britischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Jeremy — ist ein männlicher Vorname, die englischsprachige Variante von Jeremias.[1] Die französische Form ist Jérémy oder Jérémie. Namensträger sind u. a.: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T …   Deutsch Wikipedia

  • Jones (Familienname) — Jones ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der patronymische Name bedeutet „Sohn des John“ (englisch) oder „Sohn des Ioan“ (walisisch). Varianten Johns Johnson, Jonson Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A …   Deutsch Wikipedia

  • Jeremy (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Jeremy Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Jones — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Jones est un nom de famille les plus courants dans le monde anglophone. Sommaire 1 Étymologie 2 Personnalités …   Wikipédia en Français

  • Jeremy Bamber — Bamber in 1986 Born 13 January 1961 (1961 01 13) (age 50) Residence Full Su …   Wikipedia

  • Jeremy Guscott — Full name Jeremy Clayton Guscott Date of birth 7 July 1965 (1965 07 07) (age 46) Place of birth Bath, England Height 6 ft 1 in (1.85 m) Weight 13 st 3 lb (84 kg) …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.