Jerome Bixby


Jerome Bixby

Drexel Jerome Lewis Bixby (* 11. Januar 1923 im Los Angeles County, Kalifornien, USA; † 28. April 1998 in San Bernardino, Kalifornien, USA) war ein US-amerikanischer Drehbuch- und Science Fiction-Autor.

Bixby diente im Zweiten Weltkrieg im Medical Corps der Air Force. Nach dem Krieg studierte er Komposition und Klavier an der Juilliard School of Music. Eine Handverletzung zwang ihn dazu, die geplante Karriere als Musiker aufzugeben.

Seine erste SF-Erzählung Tubemonkey publizierte Bixby 1949 in dem Magazin Planet Stories; er schrieb in den Folgejahren neben zahlreichen SF-Stories auch Western und Abenteuergeschichten für eine Reihe von Pulps. Dabei benutzte er Pseudonyme wie D. B. Lewis, Harry Neal, Albert Russell, J. Russell, M. St. Vivant, Thornecliff Herrick und Alger Rome (letzteres bei einer Zusammenarbeit mit Algis Budrys). 1950-1951 war er Herausgeber von Planet Stories, später auch von The Complete Science-Adventure Books, Thrilling Wonder Stories und Startling Stories.

Bixby schrieb 1958 das Drehbuch für It! The Terror from Beyond Space, lieferte die Grundlage zum SF-Film Die phantastische Reise von 1966 und war als Autor an den Fernsehserien Men Into Space und Twilight Zone beteiligt. Für Raumschiff Enterprise schrieb er vier Episoden und brachte dabei das Konzept des Spiegel-Universums ein, auf das in späteren Nachfolgeserien immer wieder zurückgegriffen wurde. Weiterhin hat er kurz vor seinem Tod die Vorlage für den Film The Man from Earth fertiggestellt, der unter der Regie von Richard Schenkman gedreht wurde (die deutsche DVD-Veröffentlichung trägt den Titel Jerome Bixby's Man from Earth).

Jerome Bixby hatte vier Söhne, von denen der älteste, Emerson Bixby, heute als Filmemacher tätig ist und bei The Man from Earth als ausführender Produzent beteiligt war. Jerome Bixby starb im Alter von 75 Jahren an Herzversagen nach einer Bypass-Operation.

Werke

  • 1964: Space By The Tail (Kurzgeschichtensammlung)
  • 1964: The Devil's Scrapbook (Kurzgeschichtensammlung, auch Call for an Exorcist )
  • 1978: Day of The Dove (Romanfassung der Star Trek-Episode von 1968)
  • 1998: The Man from Earth
  • 1967-69 Raumschiff Enterprise
1967: Mirror, Mirror, dt. Ein Parallel-Universum
1968: By Any Other Name, dt. Stein und Staub
1968: Day of the Dove, dt. Das Gleichgewicht der Kräfte
1968: Requiem for Methuselah, dt. Planet der Unsterblichen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jerome Bixby — Drexel Jerome Lewis Bixby (January 11, 1923 Los Angeles, California ndash; April 28, 1998 San Bernardino, California) was a United States short story writer, editor and scriptwriter, best known for his comparatively small output in science… …   Wikipedia

  • Jerome Bixby — Este artículo o sección sobre biografías y literatura necesita ser wikificado con un formato acorde a las convenciones de estilo. Por favor, edítalo para que las cumpla. Mientras tanto, no elimines este aviso puesto el 24 de enero de 2011.… …   Wikipedia Español

  • Jerome Bixby — Drexel Jerome Lewis Bixby (né le 11 janvier 1923, décédé le 28 avril 1998) est un écrivain, scénariste et éditeur américain. Il écrivit principalement de la science fiction. Il utilisa les pseudonymes de D.B. Lewis, Harry Neal …   Wikipédia en Français

  • Bixby — ist die Bezeichnung mehrerer Personen: Bill Bixby (1934–1993), US amerikanischer Schauspieler Jerome Bixby (1923–1998), US amerikanischer Drehbuchautor und SF Autor Robert Bixby, US amerikanischer Mathematiker und Unternehmer Orte in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bixby — can refer to:*Bixby, Oklahoma *Bixby, Texas *Bixby corn *Actor Bill Bixby *Author Jerome Bixby *The Bixby letter, a famous letter written by Abraham Lincoln to the mother of five soldiers who all died in the American Civil War *Bixby, Nevada, a… …   Wikipedia

  • Drexel Jerome Lewis Bixby — Jerome Bixby Drexel Jerome Lewis Bixby (né le 11 janvier 1923, décédé le 28 avril 1998) est un écrivain et éditeur américain. Il écrivit principalement de la science fiction. Il utilisa les pseudonymes de D.B. Lewis, Harry… …   Wikipédia en Français

  • The Man from Earth — Jerome Bixby´s The Man from Earth Título The Man from Earth Ficha técnica Dirección Richard Schenkman Producción Emerson Bixby, Eric D. Wilkinson, Richard Schenkman …   Wikipedia Español

  • The Man from Earth — For the 1983 collection of Gordon R. Dickson stories, see The Man from Earth (collection). The Man from Earth The Man from Earth theatrical poster. Directed by …   Wikipedia

  • The Man from Earth — Données clés Titre original Jerome Bixby s The Man from Earth Réalisation Richard Schenkman Scénario Jerome Bixby Acteurs principaux David Lee Smith John Billingsley Ellen Crawford William Katt …   Wikipédia en Français

  • Night of the Blood Beast — Directed by Bernard L. Kowalski Produced by Gene Corman Roger Corman …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.