Keck-Observatorium

Keck-Observatorium
Die Kuppeln der beiden Keck-Teleskope

Das W. M. Keck Observatorium ist Teil des Mauna-Kea-Observatoriums am Gipfel des 4200 Meter hohen schlafenden Vulkans Mauna Kea auf der Insel Hawai'i.

Es beherbergt zwei baugleiche Spiegelteleskope, von denen jedes einen (aus 36 kleineren, sechseckigen Segmenten zusammengesetzten) Hauptspiegel von 10 m Durchmesser besitzt und die bis Juli 2007 die größten optischen Teleskope der Welt darstellten. Abgelöst wurden sie durch das Gran Telescopio Canarias, dessen Spiegeldurchmesser 10,4 m beträgt. Die Spiegelträger dieser Teleskope wurden von der Schott AG in Mainz aus Zerodur Glaskeramik hergestellt. Das Keck-I-Teleskop wurde 1993 in Betrieb genommen, das Keck-II-Teleskop folgte 1996. Die beiden Teleskope können auch gemeinsam als optisches Interferometer betrieben werden. Keck-I und Keck-II verfügen über Adaptive Optik. [1]

Die Gründung geht auf eine Spende der W. M. Keck Foundation in der Höhe von 140 Millionen US-Dollar zurück. Das Observatorium wird vom California Institute of Technology, der University of California und der US-Raumfahrtbehörde NASA gemeinsam betrieben.

Inhaltsverzeichnis

Siehe auch

Literatur

  • Peter Wizinowich, et al.:Performance of the W.M. Keck Observatory Natural Guide Star Adaptive Optic Facility - the first year at the telescope. Proc. SPIE Vol. 4007, S.2-13, Adaptive Optical Systems Technology, 2007, Abstract@NASA ADS, pdf online

Weblinks

19.826388888889-155.47472222222

Einzelnachweise

  1. About the current Keck AO systems keck.hawaii.edu, abgerufen am 3. März 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Keck — ist der Familienname folgender Personen: David D. Keck (David Daniel Keck, 1903–1995), amerikanischer Botaniker Dietmar Keck (* 1957), österreichischer Politiker (SPÖ) Erika Keck (1900–1990), deutsche Politikerin Franz Keck (* 20. Jahrhundert),… …   Deutsch Wikipedia

  • Keck-Teleskop — Die Kuppeln der beiden Keck Teleskope Das W. M. Keck Observatorium ist Teil des Mauna Kea Observatoriums am Gipfel des 4200 Meter hohen schlafenden Vulkans Mauna Kea auf der Insel Hawai i. Es beherbergt zwei baugleiche Spiegelteleskope, von denen …   Deutsch Wikipedia

  • Mauna Kea Observatorium — Die Kuppeln des Subaru Teleskopes, der beiden Keck Teleskope und des IRTF am Mauna Kea Der Gipfel des 4200 Meter hohen Vulkans Mauna Kea auf Hawai i, der Hauptinsel des Archipels, beherbergt eines der bedeutendsten astronomischen …   Deutsch Wikipedia

  • Lick-Observatorium — Das Lick Observatorium ist ein astronomisches Observatorium, das von der University of California betrieben wird. Es befindet sich in einer Höhe von 1.300 Metern auf dem Gipfel des Mount Hamilton, nahe der Stadt San Jose, Kalifornien. Namensgeber …   Deutsch Wikipedia

  • Mount-Palomar-Observatorium — 33.356388888889 116.8657Koordinaten: 33° 21′ 23″ N, 116° 51′ 54″ W …   Deutsch Wikipedia

  • Mount Palomar-Observatorium — 33.356388888889 116.8657Koordinaten: 33° 21′ 23″ N, 116° 51′ 54″ W …   Deutsch Wikipedia

  • Astrophysikalisches Observatorium Potsdam — Astrophysikalisches Institut Potsdam Das neue Hauptgebäude in Potsdam Babelsberg Kategorie: Forschungseinrichtung Träger: keiner (rechtlich selbstständige Stiftung privaten Rechts) Mitgliedschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Palomar-Observatorium — 33.356388888889 116.865 Koordinaten: 33° 21′ 23″ N, 116° 51′ 54″ W …   Deutsch Wikipedia

  • Magdalena-Ridge-Observatorium — Kuppel des 2,4m Teleskops Das Magdalena Ridge Observatorium, engl. Magdalena Ridge Observatory (MRO), ist eine Sternwarte in Socorro County, New Mexico etwa 32 Kilometer westlich der Stadt Socorro in den Magdalena Bergen nahe dem Gipfel South… …   Deutsch Wikipedia

  • W. M. Keck Foundation — Die W. M. Keck Foundation ist eine amerikanische Stiftung. Sie wurde 1954 in Los Angeles von William Myron Keck gegründet. Sie unterstützt wissenschaftliche Großprojekte. So geht zum Beispiel das Keck Observatorium auf eine Spende dieser Stiftung …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.