Kemel


Kemel
Kemel
Gemeinde Heidenrod
Koordinaten: 50° 10′ N, 8° 1′ O50.1658.0166666666667517Koordinaten: 50° 9′ 54″ N, 8° 1′ 0″ O
Höhe: 517 m ü. NN
Einwohner: 1.500
Eingemeindung: 31. Dez. 1971
Postleitzahl: 65321
Vorwahl: 06124

Der Ort Kemel gehört zur Flächengemeinde Heidenrod und liegt direkt an der B 260.

Geschichte

Zur römischen Vergangenheit des Gebiets von Kemel siehe auch die separaten Artikel Kleinkastelle „Auf dem Pohl bei Kemel“ und Kastell Kemel.

Kemel wurde zuerst im Jahre 812 urkundlich erwähnt. 983 schenkte Kaiser Otto II. einen Königshof in Kemel dem Bistum Mainz. Der Ort liegt an einer schon in vorgeschichtlicher Zeit benutzten Straße vom Rhein zur Lahn, die hier den Taunus überquert. In der Römerzeit befand sich hier ein Kastell, und der Limes verlief in der Nähe. Im Mittelalter war der Taunusübergang Teil der wichtigen Handelsstraße von Aachen nach Nürnberg. Als Mainzer Vögte herrschten die Grafen von Katzenelnbogen. Nach deren Aussterben kam der Ort 1479 zur Landgrafschaft Hessen, 1815, nach einigen Jahren französischer Herrschaft, zum Herzogtum Nassau und wurde 1866 preußisch. Viele kleine Dörfer in der Umgebung teilten das Schicksal Kemels.

Die leerstehende Taunus-Kaserne 2007

Bis 2002 waren in der Taunus-Kaserne in Kemel Teile der Flugabwehrraketengruppe 42 (Luftwaffe) stationiert. Zum Gelände gehörten neben dem Haupt-Kasernenbereich ein Funkturm im Ort Kemel selbst, der Feuerleitbereich oberhalb des Kemeler Sportplatzes und das Raketengelände, östlich der Kaserne. Die Hauptliegenschaft an der Bäderstraße steht bis heute (2010) leer, im Mai 2009 wurde das Kasernengelände und der ehemalige Feuerleitbereich schließlich verkauft. Das ehemalige Raketengelände wird schon länger von einem Abfallentsorgungsunternehmen weitergenutzt.[1]

Einzelnachweise

  1. Wiesbadener Tagblatt vom 30. Januar 2007: Keiner hat Interesse an Taunuskaserne

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kemel Thompson — (born September 25, 1974) is a Jamaican athlete who competes in the 400 metres hurdles.His personal best time is 48.05 seconds, achieved in London in 2003.Kemel graduated from Loughborough University s Business School in 2003.… …   Wikipedia

  • Kemel Thompson — Pour les articles homonymes, voir Thompson. Kemel Thompson …   Wikipédia en Français

  • Kastell Kemel — Limes ORL 7 (RLK) Strecke (RLK) Obergermanischer Limes, Strecke 2 (Westliche Taunusstrecke) Datierung (Belegung) antoninisch bis vermutlich um 259/260 (Löste die Kleink …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinkastelle „Auf dem Pohl bei Kemel“ — Die Kleinkastelle „Auf dem Pohl bei Kemel“ sind zwei ehemalige römische Grenzkastelle des Obergermanischen Limes, der seit 2005 den Status eines UNESCO Weltkulturerbes besitzt. Die früheren Militärlager befinden sich heute als Bodendenkmale am… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinkastell „Auf dem Dörsterberg“ — Alternativname Kleinkastell Dörsterberg Wp 2/43 Limes ORL NN (RLK) Strecke (RLK) Obergermanischer Limes, Strecke 2 (Westliche Taunusstrecke) Typ …   Deutsch Wikipedia

  • Kastell Dörsterberg — Kleinkastell „Auf dem Dörsterberg“ Alternativname Kleinkastell Dörsterberg Wp 2/43 ORL NN Limesabschnitt Obergermanischer Limes, Strecke 2 (Westliche Taunusstrecke) Typ Kleinkastell …   Deutsch Wikipedia

  • Kastell auf dem Dörsterberg — Kleinkastell „Auf dem Dörsterberg“ Alternativname Kleinkastell Dörsterberg Wp 2/43 ORL NN Limesabschnitt Obergermanischer Limes, Strecke 2 (Westliche Taunusstrecke) Typ Kleinkastell …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinkastell Dörsterberg — Kleinkastell „Auf dem Dörsterberg“ Alternativname Kleinkastell Dörsterberg Wp 2/43 ORL NN Limesabschnitt Obergermanischer Limes, Strecke 2 (Westliche Taunusstrecke) Typ Kleinkastell …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinkastell auf dem Dörsterberg — Kleinkastell „Auf dem Dörsterberg“ Alternativname Kleinkastell Dörsterberg Wp 2/43 ORL NN Limesabschnitt Obergermanischer Limes, Strecke 2 (Westliche Taunusstrecke) Typ Kleinkastell …   Deutsch Wikipedia

  • Limeskastell Dörsterberg — Kleinkastell „Auf dem Dörsterberg“ Alternativname Kleinkastell Dörsterberg Wp 2/43 ORL NN Limesabschnitt Obergermanischer Limes, Strecke 2 (Westliche Taunusstrecke) Typ Kleinkastell …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.