Kinemacolor


Kinemacolor

Kinemacolor war eines der ersten Verfahren, um Filme in Farbe zu drehen. Zuvor wurden Filmbilder einzeln koloriert.

Der britische Fotograf George Albert Smith (1864-1948) entwickelte Kinemacolor 1906. Das Verfahren arbeitet mit 32 Einzelbildern pro Sekunde, von denen abwechselnd je eines durch einen Rotfilter und einen Grünfilter belichtet wird. Dadurch erhält man 16 Einzelbilder durch den Rotfilter belichtet und 16 durch den Grünfilter. Der Wechsel der Farbfilter wird durch eine Drehscheibe vor dem Objektiv ermöglicht.[1]

Ausgewertet wurde das Verfahren von dem Amerikaner Charles Urban, der 1909 die Natural Color Kinematograph Company gründete und eine große Anzahl von Kurz- und Aktualitätenfilmen produzierte. Krönung seines Schaffens war der epische Bericht von der Indienreise des britischen Königs Georg V. „The Delhi Durbar“ / „With Our King and Queen through India“.[2]

Kinemacolor wurde in zahlreichen europäischen Ländern, in den USA und in Japan lizenziert.[3] Von der großen Zahl vor allem in Großbritannien und den USA hergestellten Filmen sind heute nur noch wenige erhalten.

Eine Weiterentwicklung war das Biocolourverfahren von William Friese-Greene, bei dem keine Farbfilter mehr benötigt werden, da eine rote Farbabstufungsschicht auf der Vorderseite des Films und eine grüne Farbabstufungsschicht auf der Rückseite angebracht sind.

Einzelnachweise

  1. Biographie von George Albert Smith (engl.), 7. August 2010
  2. Charles Urban, Motion Picture Pioneer.
  3. Luke McKernan (Hrsg.): ‘Something More than a Mere Picture Show’ - Charles Urban and the Early Non-Fiction Film in Great Britain and America, 1897-1925. Juni 2003.

Literatur

  • Gert Koshofer: Color. Die Farben des Films. Volker Spiess, Berlin 1988, S. 22-23.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kinemacolor — was the first successful colour motion picture process, used commercially from 1908 to 1914. It was invented by George Albert Smith of Brighton, England in 1906, and launched by Charles Urban s Urban Trading Co. of London in 1908. From 1909 on,… …   Wikipedia

  • kinemacolor — ● kinemacolor nom masculin Procédé britannique de cinéma en couleurs par synthèse additive bichrome (1907), qui fut le premier procédé commercialisé visant à restituer les couleurs naturelles …   Encyclopédie Universelle

  • Kinemacolor — Изображение, снятое по процессу «Кинемаколор» в 1911 году Кинемаколор (англ. Kinemacolor) первая в мире система цветного кинематографа, имевшая коммерческий успех и использовавшаяся киностудиями с 1908 по 1914 годы. Технология изобретена… …   Википедия

  • Kinémacolor — En 1906, un nouveau procédé voit le jour, le Kinémacolor. Il n est cependant commercialisé qu en début de l an 1911 et a reçu un vrai succès commercial. Ce système est mis au point en Angleterre par George Albert Smith et Charles Urban. Le brevet …   Wikipédia en Français

  • Color motion picture film — refers both to unexposed color photographic film in a format suitable for use in a motion picture camera, and to finished motion picture film, ready for use in a projector, which bears images in color. Contents 1 Overview 2 Tinting and hand… …   Wikipedia

  • George Albert Smith (Filmproduzent) — George Albert Smith, um 1900 George Albert Smith (* 4. Januar 1864 in London[1]; † 17. Mai 1959 in Brighton) war ein britischer Filmpionier, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Mitglied der Brighton School maßgeblich an der technischen und… …   Deutsch Wikipedia

  • 35 mm film — is the basic film gauge most commonly used for both still photography and motion pictures, and remains relatively unchanged since its introduction in 1892 by William Dickson and Thomas Edison, using film stock supplied by George Eastman. The… …   Wikipedia

  • Charles Urban — (April 14, 1867 – August 29, 1942) was an Anglo American film producer and distributor, and one of the most significant figures in British cinema before the First World War. He was a pioneer of the documentary, educational, propaganda and… …   Wikipedia

  • Prizma — The Prizma Color system was a technique of color motion picture photography, invented in 1913 by William Van Doren Kelley. Initially, it was a two color additive color system, similar to its predecessor, Kinemacolor. However, Kelley eventually… …   Wikipedia

  • Farbfilm — Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau eines Farbnegativfilms 2 Geschichte des Farbfilms in der Filmproduktion 2.1 Filmcolorierung und Kinemacolor Verfahren 2.2 Das …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.