Klarälv

Klarälv

Vorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Klarälven
bis 1990 wurde auf dem Fluss geflößt

bis 1990 wurde auf dem Fluss geflößt

Daten
Lage Fluss im südlichen Grenzgebiet Schweden und Norwegen
Länge 460 km
Quelle Fluss Rogen und FemundseeVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quellhöhe 662 m ö.h.
Mündung in Karlstad in den Vänern59.38847913055613.49842071527844Koordinaten: 59° 23′ 18,5″ N, 13° 29′ 54,3″ O
59° 23′ 18,5″ N, 13° 29′ 54,3″ O59.38847913055613.49842071527844
Mündungshöhe ca. 44 m ö.h.
Höhenunterschied ca. 618 m
Abfluss über Göta älv
Lage des Flusses in Schweden und Norwegen

Der Klarälven ist ein Fluss in Skandinavien, der von Schweden nach Norwegen und zurück nach Schweden fließt. Auf norwegischer Seite heißt er Trysilelva und hat seinen Ursprung im Fluss Rogen. Der Trysilelva fließt durch den Femundsee. Bei Flusskilometer 205 (von der Quelle) überquert er die Grenze zurück nach Schweden. Dort mündet er nach einer Strecke von 478 Kilometern in Karlstad in den Vänern.

Der Klarälven ist im Oberlauf ein Wildfluss, der durch einsame Wald-, Berg- und Hügellandschaften fließt. Im Unterlauf ist er ein zahmer Fluss, nur der letzte Abschnitt fließt durch dichter bebaute Gegenden.

Der Klarälven war der letzte schwedische Fluss, auf dem noch Flößerei betrieben wurde. Als Erinnerung an diese Zeit gibt es zwischen den Orten Branäs und Edebäck Floßfahrten für Touristen.

Bis in die 1990er Jahre wurde der Fluss im unteren Bereich zum Transport von Holz benutzt. Dabei wurden die Baumstämme einfach ins Wasser geworfen und bei Karlstad wieder herausgenommen und zu Papier weiterverarbeitet. Um sicherzustellen, dass das Holz nicht strandete, musste der Wasserstand des Klarälven reguliert, Hindernisse im Flussbett wie Steinblöcke entfernt und der Lauf begradigt werden. Teilweise wird auch heute noch das durch die Staustufen entstandene Gefälle zur Stromerzeugung verwendet. Die baulichen Maßnahmen hatten verheerende negative Folgen für die Salmoniden. Die Wanderroute der Salmoniden aus dem Vänernsee zu ihren Laichplätzen im Oberlauf des Klarälven und dessen Seitengewässern wurde unterbrochen, die Laich- und Standplätze zerstört. In den vergangenen Jahren wurde der Fluss teilweise renaturiert.

Galerie

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klarälv —   der, in Norwegen Trỵsilelv, Zufluss des Vänersees in Schweden, 397 km lang (davon 132 km in Norwegen); entfließt dem Femundsee (663 m über dem Meeresspiegel) in Norwegen, mündet bei Karlstad; Flößerei, Kraftwerk …   Universal-Lexikon

  • Vänern — Infobox lake lake name = Vänern image lake =Hjortens Udde, lake Vänern Sweden, 2003 04.jpg caption lake =from Hjortens Udde image bathymetry = Lake Vänern details.png caption bathymetry=Detail map of the lake with surroundings coords =… …   Wikipedia

  • Klarälven — Coordinates: 59°23′19″N 13°29′54″E / 59.38861°N 13.49833°E / 59.38861; 13.49833 …   Wikipedia

  • Río Klara — (Klara älv Klarälven) El río Klara atravesando la ciudad de Karlstad País que atraviesa …   Wikipedia Español

  • SUÈDE — La Suède est restée plus longtemps que les autres pays scandinaves dépourvue d’histoire écrite. Les temps archaïques, sur lesquels la documentation se limite aux données de l’archéologie, de l’épigraphie runique et de quelques traditions plus ou… …   Encyclopédie Universelle

  • Götaälv —   [jøːta ɛlv] der, wasserreichster Fluss Schwedens, Abfluss des Vänersees, 93 km lang (von den Quellen des Klarälv 720 km, längster Flusslauf Skandinaviens). Die Trollhättefälle, die der Trollhättekanal (mit drei Schleusen) umgeht, sind nur noch… …   Universal-Lexikon

  • Karlstad —   [ kɑːrlstɑːd], Hauptstadt des Verwaltungsgebietes Värmland, Schweden, an der Mündung des Klarälv in den Vänersee, 77 800 Einwohner; Sitz eines lutherischen Bischofs; Universität; Museen; …   Universal-Lexikon

  • Trysilelv — Trỵsil|elv,   Fluss in Norwegen, Klarälv …   Universal-Lexikon

  • Vänersee —   [v ], schwedisch Vänern, See in der mittelschwedischen Senke, 44 m über dem Meeresspiegel, mit 5 585 km2 drittgrößter See Europas, bis 92 m tief; größter Zufluss ist der Klarälv, Entwässerung durch den Götaälv zum Kattegat. Zwei Halbinseln… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.