Kreis Alba


Kreis Alba
Lage des Kreises Alba in Rumänien
Karte des Kreises Alba
Wappen des Kreises Alba
Wappen des Kreises Alba, zur Zeit des Realsozialismus
Wappen des Kreises Alba, in der Zwischenkriegszeit

Alba ist ein rumänischer Kreis (rum.Județ) in der Region Siebenbürgen mit der Kreishauptstadt Alba Iulia (dt. Karlsburg). Seine gängige Abkürzung und das KFZ-Kennzeichen sind AB.

Der Kreis Alba grenzt im Norden an den Kreis Cluj, im Nordosten an den Kreis Mureș, im Osten sowie Südosten an den Kreis Sibiu, im Süden an den Kreis Vâlcea, im Westen sowie Südwesten an den Kreis Hunedoara und im Nordwesten an die Kreise Arad und Bihor.

Inhaltsverzeichnis

Demographie

Im Jahr 2002 hatte der Kreis 382.747 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 61 Einwohnern pro km².[1]

Am 1. Januar 2009 hatte der Kreis Alba 374.535 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 60 Einwohnern pro km².[2]

Geographie

Der Kreis hat eine Gesamtfläche von 6.242 km², dies entspricht 2,62% der Fläche Rumäniens und ist somit der sechzehntgrößte Kreis (von 41 Kreisen) Rumäniens.

Der Kreis Alba umfasst den Südosten des Apuseni-Gebirges (Munții Apuseni) und den Westen des Siebenbürgischen Beckens (Podișul Transilvaniei). Das Gebiet im Südosten des Kreises Alba liegt im Zekesch-Hochland (Podișul Secașelor), der Süden im Șureanu-Gebirge (Mühlbacher Gebirge) mit den Gipfeln Vârful lui Pătru (2130 m ü. NN) und Șureanu (2059 m) sowie im historischen Unterwald. Das westliche Territorium des Kreises liegt im Siebenbürgische Erzgebirge (Munții Metaliferi) und der Nordwesten im Bihor-Gebirge (im historischen Motzenland).

Der größte Fluss ist der Mureș (Mieresch), er durchquert aus Nordost in südwestliche Richtung den Kreis. Die Flüsse Abrud, Ampoi, Arieș, Galda, Geoagiu, Poșaga u. a. liegen in der nordwestlichen Hälfte; die Flüsse Cugir, Târnava (Kokel) mit den beiden Quellflüssen Târnava Mare und Târnava Mică, Sebeș (Mühlbach), Secaș (Zufluss der Târnava) u. a. befinden sich in der südöstlichen Hälfte des Kreises Alba.

Die größten Seen des Kreises sind die Stauseen Oașa und Tău, mit einer Fläche von 4,53 km² bzw. 75 ha, beide an der Nationalstraße DN 67C auf dem Gebiet der Gemeinde Șugag gelegen. Der nächstgroße ist der See Ighiel (3,20 ha) auf dem Territorium der Gemeinde Ighiu, gefolgt vom Stausee Tăul Mare (2,50 ha) auf dem Gebiet der Gemeinde Roșia Montană.

Verkehr

Die Fernstraßen (Drum european) auf dem Gebiet des Kreises Alba sind die:

Die Nationalstraßen (Drum național) auf dem Territorium des Kreises sind die:

Die Bahnstrecken auf dem Territorium des Kreises Alba sind die:

Größte Orte

Stadt/Gemeinde Einwohner
Alba Iulia (dt. Karlsburg, ung. Gyulafehérvár) 67.970
Sebeș (dt. Mühlbach, ung. Szászsebes) 29.458
Cugir (dt. Kudschir, ung. Kudzsir) 26.146
Aiud (dt. Straßburg, ung. Nagyenyed) 26.119
Blaj (dt. Blasendorf, ung. Balázsfalva) 20.760
Ocna Mureș (dt. Miereschhall, ung. Marosújvár) 15.172
Zlatna (dt. Klein Schlatten, ung. Zalatna) 8.276
Câmpeni (dt. Topesdorf, ung. Topánfalva) 7.787
Teiuș (dt. Dreikirchen, ung. Tövis) 7.445
Ighiu (dt. Grabendorf, ung. Magyarigen) 6.536
Săsciori (dt. Schweis, ung. Szászcsór) 5.940
Abrud (dt. Groß Schlatten, ung. Abrudbánya) 5.819
Vințu de Jos (dt. Unterwintz, ung. Alvinc) 5.400
Jidvei (dt. Seiden, ung. Zsidve) 5.302
Bistra (ung. Bisztra) 4.976
(Stand: 1. Januar 2009)[2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Ethnische und religiöse Zusammensetzung bei der Volkszählung von 2002, abgerufen 14. Januar 2010
  2. a b Populația stabilă, auf www.insse.ro 1. Januar 2009

Weblinks

 Commons: Alba County – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Orte im Kreis Alba — Gemeinden des Kreises Alba AB AR …   Deutsch Wikipedia

  • Alba-Iulia — Karlsburg Gyulafehérvár …   Deutsch Wikipedia

  • Alba Julia — Alba Iulia Karlsburg Gyulafehérvár …   Deutsch Wikipedia

  • Alba — steht für: Alba (Automarke), eine ehemalige französische Automarke Alba Berlin, einen nach dem Entsorgungsunternehmen bezeichneten Basketballklub Alba (Motorrad), Motorradhersteller Alba (Reichskleinodien), einen Teil der Reichskleinodien des… …   Deutsch Wikipedia

  • ALBA — steht für: Schottland, als schottisch gaelische Eigenbezeichnung Tagelied, als okzitanischer, italienischer und lateinischer Name für die mittelalterliche Liedgattung Alba (Reichskleinodien), einen Teil der Reichskleinodien des Heiligen Römischen …   Deutsch Wikipedia

  • Alba Iulia — Karlsburg Gyulafehérvár …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Hermannstadt — Lage des Kreises Sibiu in Rumänien …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Argeş — Lage des Kreises Argeş in Rumänien Karte des Kreises Argeş Argeş [ˈardʒeʃ] ist ein rumänischer Kreis (J …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Botoşani — Lage des Kreises Botoşani in Rumänien Botoşani [botoˈʃanʲ] ist ein rumänischer Kreis (Judeţ) in der Region Moldau mit der Kreishauptstadt Botoşani. Seine gängige Abkürzung ist BT …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Braşov — Lage des Kreises Braşov in Rumänien Braşov ist ein rumänischer Kreis (Judeţ) in der Region Siebenbürgen mit der Kreishauptstadt Brașov (dt. Kronstadt, ung. Brassó). Das Kennzeichen und die gängige Abkürzung ist BV. Der Kreis Braşov grenzt im… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.