Angus T. Jones

Angus T. Jones
Angus T. Jones (2011)

Angus Turner Jones (* 8. Oktober 1993 in Austin, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Angus T. Jones lebt mit seinen Eltern sowie seinem jüngeren Bruder in Los Angeles.[1] Seine Cousins sind die ebenfalls erfolgreichen Schauspieler Christopher Masterson (Francis in Malcolm mittendrin) und Danny Masterson (Steven Hyde in Die wilden Siebziger).[2]

Seine Karriere begann er im Alter von vier Jahren mit Fernsehwerbung. Seit 2003 ist er als Jake Harper in der Sitcom Two and a Half Men neben Jon Cryer, zunächst Charlie Sheen und ab 2011 Ashton Kutcher zu sehen.

Jones war der bestbezahlte minderjährige Schauspieler im US-Fernsehen. Für eine Folge Two and a Half Men bekam er 2010 rund 250.000 US-Dollar Gage.[1]

Filmografie

Einzelnachweise

  1. a b Michael Starr: TV’s richest kids. New York Post, 10. Mai 2010, abgerufen am 14. September 2011 (englisch).
  2. Angus T. Jones: Biography

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angus T. Jones — Saltar a navegación, búsqueda Angus T. Jones Nombre real Angus Turner Jones Nacimiento 8 de octubre de 1993 (16 años) Austin …   Wikipedia Español

  • Angus T. Jones — Données clés Nom de naissance Angus Turner Jones Naissance 8 octobre 1993 (1993 10 08) (18 ans) Austin, Texas, (États Unis) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Angus Turner Jones — Angus T. Jones Angus Turner Jones (né le 8 octobre 1993) est un enfant acteur américain. Il est peut être le plus connu pour son rôle dans la sitcom de la chaine CBS Mon oncle Charlie. Biographie Angus T. Jones est né à Austin, au Texas. Ses… …   Wikipédia en Français

  • Angus T. Jones — Infobox actor name = Angus T. Jones imagesize = 50px caption = birthdate = birth date and age|1993|10|8 birthname = Angus Turner Jones height = location = flagicon|USA Austin, Texas, United States notable role = Jake Harper in Two and a Half Men… …   Wikipedia

  • Jones (Familienname) — Jones ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der patronymische Name bedeutet „Sohn des John“ (englisch) oder „Sohn des Ioan“ (walisisch). Varianten Johns Johnson, Jonson Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A …   Deutsch Wikipedia

  • Angus, Thongs and Perfect Snogging — Título Angus, tangas y besos pegajosos (Hispanoamérica) Mi gato Angus, el primer morreo y el plasta de mi padre (España …   Wikipedia Español

  • Angus MacFadyen — (* 21. September 1963 in Glasgow) ist ein schottischer Filmschauspieler. Er besuchte u.a. die Universität von Edinburgh und nahm Schauspielunterricht an der Central school of Drama in London. Zu seinen bekanntesten Rollen gehören u.a. Captain… …   Deutsch Wikipedia

  • Angus Wilton McLean — (* 20. April 1870 im Robeson County, North Carolina; † 21. Juni 1935 in Lumberton, North Carolina) war ein US amerikanischer Politiker und der 56. Gouverneur des Bundesstaates North Carolina. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Angus McLean — Angus Wilton McLean (* 20. April 1870 im Robeson County, North Carolina; † 21. Juni 1935 in Lumberton, North Carolina) war ein amerikanischer Politiker und 56. Gouverneur von North Carolina. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Angus McDonnell — CB CMG (7 June 1881 22 April 1966) was Conservative Party Member of Parliament (MP) for Dartford between 1924 and 1929 and Honorary Attaché to Washington between 1941 and 1945. He was the younger son of William Randal McDonnell, 6th Earl of… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.