Labyrinth


Labyrinth
Filmdaten
Deutscher Titel Labyrinth – Liebe ohne Ausweg
Originaltitel Entangled
Produktionsland Kanada, Frankreich
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1993
Länge 94 (gek. 86) Minuten
Altersfreigabe FSK 18 (gek. 16)
Stab
Regie Max Fischer
Drehbuch Max Fischer
Michel Tureau
Produktion Max Fischer
Musik Jean-François Fabiano
Kamera Ennio Guarnieri
Schnitt Marie-Sophie Dubus
Besetzung

Labyrinth – Liebe ohne Ausweg (Entangled) ist ein kanadisch-französisches Filmdrama aus dem Jahr 1993. Es beruht auf dem Roman Die trauernden Witwer (Les Veufs, 1970) von Pierre Boileau und Thomas Narcejac. Die Hauptrolle des eifersüchtigen Liebhabers spielte Judd Nelson.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der geheimnisvolle Patrick Garavan beobachtet David Merkin, der nach einem Autounfall im Koma liegt. Als der Patient erwacht, ruft er verzweifelt nach seiner Geliebten Annabelle, die getötet wurde. Er sieht in Rückblicken den Verlauf ihrer Beziehung und wie es zu der Tragödie kam.

David war ein Autor, dessen erstes Buch von den Kritikern verrissen wurde. Annabelle mochte es jedoch, und sie begannen eine stürmisch leidenschaftliche Liebesbeziehung. Durch seine Gefühle inspiriert, schrieb David ein weiteres Buch. Er schickte es ohne seinen Namen anzugeben zu einem Nachwuchsautorenwettbewerb. David fühlte sich nicht gut genug für die elegante Annabelle, die als gutaussehendes Fotomodell bei Männern begehrt war. Er kam hinter geheime Treffen in einem französischen Château und vermutete voll Eifersucht einen Nebenbuhler. Er schlich sich ins Schloss und erschoss unabsichtlich Mark Merylle, als sich ein Schuss aus einer Pistole löste, die er fallen ließ. David flüchtete vom Tatort. Seine Freundin erzählte ihm von ihrer lukrativen Arbeit für eine Parfümwerbung, worüber sie bisher schweigen musste. Mark, ein Fotograf, hatte erotische Fotos von ihr gemacht, hatte aber keine Affäre mit ihr. David sah trotzdem überall Rivalen und Eifersucht quälte ihn. Seine Freundin war verzweifelt über sein Misstrauen. Davids anonymes Buch gewann den ersten Preis beim Wettbewerb und wurde ein Bestseller. Annabelle brachte die Diskette, die bewies, wer der Autor war, zu Patrick, bei dem sie früher wohnte. Er konfrontierte sie mit einem Zeitungsartikel, in dem David als Mörder von Mark gesucht wurde. Annabelle war mit ihren Nerven am Ende. Als sie mit David im Auto fuhr, öffnete sie die Tür um ihn zu verlassen. Dadurch geriet der Wagen ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Die junge Frau wurde getötet, und David kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Als er erwacht, verlässt er unerkannt das Spital. Die bestochene Krankenschwester informiert Patrick umgehend davon. Dieser kontaktiert David, und sie treffen in seinem Schloss zu einem psychologischen Kräftemessen zusammen. Patrick gibt vor, der wirkliche Autor des Erfolgsromans zu sein. Er will mit Davids Hilfe daraus ein Drehbuch für einen Film machen und bietet ihm Geld dafür an. Beide legen ihre verschiedenen Sichtweisen über die Handlung dar. Es geht um Liebe, Begierde und Eifersucht. David meint, Annabelle lebe in seinem Buch weiter. Er gesteht, an ihrem und Marks Tod schuldig zu sein. Patrick stachelt die Eifersucht von David an und zeigt ihm ein erotisches Video, in dem Annabelle im Bett mit zwei nackten Männern zu sehen ist. David begeht mit einer Pistole Selbstmord, wozu ihn Patrick durch Manipulation brachte, denn in Wirklichkeit hatte Annabelle keine Affäre, sondern das Video war ihre Arbeit für die Parfümwerbung. Durch seine Täuschung hat Patrick sein Ziel erreicht den Tod von Mark zu rächen, den er liebte.

Kritiken

  • Günter H. Jekubzik kritisierte bei www.filmtabs.de „unmotivierte Nacktszenen“.[1]
  • Cinema schrieb, dass Pierce Brosnan „überzeuge“ und der Film „stylish, aber wirr und mit müder Auflösung“ sei. [2]
  • Das Kabeleins Filmlexikon bezeichnete den Film als zu „dialoglastig“.[3]

Hintergrundinformationen

Der Film lief im Fernsehen unter dem Alternativtitel Von Begierde getrieben, gekürzt auf 86 Minuten und ab 16 Jahren freigegeben. Ein weiterer Alternativtitel ist Fatal Attack.

Es sind deutschsprachige Videokassetten erschienen. In Großbritannien wurden DVDs in Englisch veröffentlicht. Sie sind ca. 90 Minuten lang, sind ab 18 Jahren freigegeben und enthalten keine Extras.

Auch in Deutschland wird der Film nun in synchronisierter Fassung auf DVD erscheinen.

Literatur

Weblinks

Quellen

  1. Günter H. Jekubzik, filmtabs
  2. Cinema
  3. Kabeleins Filmlexikon

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Labyrinth — Labyrinth …   Deutsch Wörterbuch

  • Labyrinth — Lab y*rinth, n. [L. labyrinthus, Gr. laby rinthos: cf. F. labyrinthe.] 1. An edifice or place full of intricate passageways which render it difficult to find the way from the interior to the entrance; as, the Egyptian and Cretan labyrinths. [1913 …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Labyrinth — (palabra del inglés que en castellano se traduce como «laberinto») puede referirse a: Labyrinth, una película estadounidense dirigida en 1986 por Jim Henson; Labyrinth, la banda sonora de la mencionada película; Labyrinth, una novela… …   Wikipedia Español

  • Labyrinth — • A complicated arrangement of paths and passages; or a place, usually subterraneous, full of windings, corridors, rooms, etc., so intricately arranged as to render the getting out of it a very difficult matter Catholic Encyclopedia. Kevin Knight …   Catholic encyclopedia

  • Labyrinth — Labyrinth, ein berühmter unterirdischer Bau bei der Stadt Knossos auf der Insel Kreta (Kandia), eins der sieben Weltwunder der Alten, dessen Erbauer der kunstfertige Dädalos unter der Regierung König Minos II. war. Das Labyrinth hat allen spätern …   Damen Conversations Lexikon

  • Labyrinth — Sn std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. labyrinthus m., dieses aus gr. labýrinthos m. Vor allem bekannt durch das Labyrinth des Minos von Knossos, aus dem Theseus mit Hilfe des Fadens der Ariadne wieder herausfand. Danach in verschiedener… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • labyrinth — (n.) c.1400, laberynthe (late 14c. in Latinate form laborintus) labyrinth, maze, figuratively bewildering arguments, from L. labyrinthus, from Gk. labyrinthos maze, large building with intricate passages, especially the structure built by… …   Etymology dictionary

  • Labyrinth — (Берлин,Германия) Категория отеля: Адрес: Torstraße 129, Митте, 10119 Берлин, Германия …   Каталог отелей

  • Labyrinth [1] — Labyrinth (ein Wort von Ungewissem Ursprung, auch Einigen aus dem Ägyptischen, nach Andern vom griechischen λαύρα, Gang zwischen Häusern od. Weg durch Felsen) bedeutet 1) ein großes, aus vielen Hosen u. sich vielfach kreuzenden u. verschlingenden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Labyrinth [2] — Labyrinth, Insel u. Sandbankkette an der nördlichen Ostküste von Australien, sich vom Cap York bis Cap Tribulation erstreckend …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Labyrinth [1] — Labyrinth (ägyptisch griech.), ursprünglich ein verwickelter Bau mit sich kreuzenden Gängen, vielen Kammern und nur einem oder wenigen Ausgängen, so daß man sich schwer herausfinden konnte; dann eine ähnliche Gartenanlage (Irrgarten) und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.