Laser-TV


Laser-TV

Laser-TV ist eine neue Fernsehtechnik, die 1963 − bald nach der Erfindung des Lasers – vorgeschlagen und in den 1990ern als Prototyp entwickelt wurde. Anfang des 21. Jahrhunderts hat das System Laser-TV Marktreife erlangt und im Jahr 2008 wurde erstmals ein kommerzielles Gerät auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vorgestellt.

Charakteristisch für das Bild ist der große Farbraum. Dieser ermöglicht eine besonders realitätsnahe Farbwiedergabe.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Grundidee wurde Helmut K.V. Lotsch in dem Deutschen Patent 1 193 166 zugeschrieben [1]. Das Prinzip des Laser-Farbfernsehen wurde 1970 detailliert vorgestellt [2]. In Deutschland präsentierte die Schneider AG Ende 1993 den ersten eigenen Prototypen, der in Zusammenarbeit mit Daimler-Benz und der Jenoptik AG entwickelt wurde. Durch die Insolvenz der Firma Schneider und der damalig extra gegründeten Tochtergesellschaft „Schneider Laser Technologies“ im Jahre 2002 wurde die Entwicklung nicht bis zur Marktreife weitergeführt.

LaserVue heißt das erste Laser-TV-Modell, das seit dem Jahr 2009 im Handel (Stand 2011: nur USA) erhältlich ist und von Mitsubishi produziert wird.

Funktionsweise

Drei Laserstrahlen in den Farben Rot, Grün und Blau werden über ein Spiegelsystem geleitet und an die gewünschte Stelle des Bildschirms projiziert [3]. Ein neueres System dagegen beruht auf Mikrospiegelaktoren. Das Fernsehbild kann in jedem System durch Frontal- und Rückprojektion betrachtet werden.

Technische Daten

  • Darstellung von 90 % des durch das menschliche Auge wahrnehmbaren Farbspektrums
  • sehr hohe Bildschärfe
  • Helligkeitswerte von 500 cd/m²
  • Auflösung von 1080p DLP (1920 × 1080 Pixel)
  • 120 Hz Bildwiederholungsrate
  • 3D-Fähigkeit
  • Niedrige Energiekosten
  • Niedrige Herstellungskosten
  • Flache Bauweise von ca. 30 cm
  • Bildschirmdiagonalen ab 165 cm
  • Durch die Verwendung von Kunststoff bei der Bildschirmoberfläche konnte eine enorme Gewichtsreduzierung erzielt werden

Siehe Auch

Laserprojektor

Einzelnachweise

  1. Deutsches Patent 1 193 166 mit dem Titel "Optischer Sender für mindestens zwei Farbkomponenten", wurde angemeldet am 26 Oktober 1966 von - und erteilt am 20. Januar 1966 an - Fa. Telefunken in Ulm. Helmut K.V. Lotsch wurde als Erfinder genannt
  2. H.K.V. Lotsch, F. Schröter: Das Laser-Farb-Fernsehen, Laser 2 (Dezember 1970) 37-39
  3. H.K.V. Lotsch, F. Schröter: Das Laser Farb-Fernsehen, Laser 2 (Dezember 1970) 37-39

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • LASER — Pour les articles homonymes, voir Laser (homonymie). Rayon laser à travers un dispositif optique …   Wikipédia en Français

  • Laser TV — is a new video display technology using laser optoelectronics.HistoryProposed as long ago as 1966 [cite web url=http://www.insightmedia.info/reportinfo.php?2006laser title=2006 Laser Projection Systems Report publisher=… …   Wikipedia

  • laser — [ lazɛr ] n. m. • 1960; mot angl., acronyme de Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation ♦ Phys. Générateur d ondes électromagnétiques (du proche infrarouge aux rayons X) fonctionnant sur le principe de l émission stimulée (pompage… …   Encyclopédie Universelle

  • láser — sustantivo masculino 1. Dispositivo electrónico que produce un haz de luz monocromático y coherente de mucha potencia: rayo láser, láser de gas carbónico. Los aparatos de láser son utilizados como soldadores industriales en telecomunicaciones, en …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • laser — LÁSER, lasere, s.n. Dispozitiv pentru amplificarea sau generarea undelor electromagnetice din domeniul optic pe baza efectului de emisiune forţată a sistemelor atomice, care permite o concentrare de energie corespunzătoare unei temperaturi de… …   Dicționar Român

  • Laser — Sm gebündeltes Licht erw. fach. (20. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ne. laser, einem Akronym aus den Anfangsbuchstaben von ne. light amplification (by) stimulated emission (of) radiation Lichtverstärkung durch Strahlungsanregung .    Ebenso nndl.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • laser — UK US /ˈleɪzər/ noun [C] ► a device that produces a powerful narrow beam of light that can be used as a tool, for example to cut metal, to perform medical operations, etc. The beam of light is also known as a laser: »It shines a laser beam on to… …   Financial and business terms

  • láser — m. instrum. Instrumento óptico que utiliza haces de luz en fase con el que se puede vaporizar o coagular pequeñas estructuras; se aplica en cirugía plástica, fotocoagulación de la retina, dermatología y destrucción de placas de ateroma, entre… …   Diccionario médico

  • LASER — in condimentis Vett. multi usûs. Apicii Excerpta, In brevi pigmentorum, quoe in domo esse dehent, ut condimentis nihil desit, recensentur crocum, piper, zingiber, lasar, solium, bacca murtoe, costum, caryophyllum. Et paulo infra, de siccis hoc… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • láser — (Del ingl. laser, acrón. de light amplification by stimulated emission of radiation, amplificación de luz mediante emisión inducida de radiación). 1. m. Dispositivo electrónico que, basado en la emisión inducida, amplifica de manera… …   Diccionario de la lengua española


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.