Linda Jones

Linda Jones

Linda Jones (* 14. Januar 1944 in Newark, New Jersey; † 14. März 1972 in New York City) war eine US-amerikanische Soul-Sängerin. Ihr größter Hit war "Hypnotized", der 1967 in den USA Platz 4 der Black Singles Charts und Platz 21 der Popcharts erreichte. Bis 1972 hatte sie acht Hits in den Black-Music-Charts, von denen vier auch in die Hot 100 kamen. Erfolgreich waren auch die Alben "Hypnotized" und "Your Precious Love".

Ihre Version des Jerry-Butler-Klassikers "For Your Precious Love" wurde für den Soundtrack des Films Ali in einer fast identischen Version von der Sängerin Truth Hurts aufgenommen. Linda Jones war für ihre besonders emotionale Art zu singen bekannt. Linda Jones war zeitweise wie Ike und Tina Turner bei der Plattenfirm Loma Records unter Vertrag.

Linda Jones starb 1972 mit nur 28 Jahren an Diabetes.

Diskografie

Singles

  • Hypnotized (1967, US #21))
  • What've I Done (To Make You Mad) (1967, US #61)
  • Give My Love A Try (1968, US #93)
  • I'll Be Sweeter Tomorrow (1970)
  • That's When I'll Stop Loving You (1970)
  • Stay With Me Forever (1971)
  • Not On The Outside (1972)
  • Your Precious Love (1972, US #74)

Alben

  • Hypnotized (1967)
  • Your Precious Love (1972)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Linda Jones — (14 December 1944, Newark, New Jersey 14 March 1972, Harlem) [Many standard sources give the date as January 14, 1944, but family members have the date as December 14th.] was an American soul singer. She signed with Warner Bros. Records… …   Wikipedia

  • Linda Jones (Jonesy) — Linda Jones was born Linda Louise Hopkinson in 1962 in Camperdown, Victoria. Growing up in Melbourne she made her first appearance in the production Who the hell let the cat in? at the Collingwood Town Hall in 1966. Her most notable film… …   Wikipedia

  • Jones (Familienname) — Jones ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der patronymische Name bedeutet „Sohn des John“ (englisch) oder „Sohn des Ioan“ (walisisch). Varianten Johns Johnson, Jonson Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A …   Deutsch Wikipedia

  • Linda Tellington — Jones (* 30. Juni 1937 in Kanada) begründete 1975 die Tellington Jones Equine Awareness Method (TT.E.A.M., wörtliche Übersetzung: „Tellington Jones Pferde Bewusstheits Methode“). Inspiriert durch ihre Ausbildung bei Moshé Feldenkrais und… …   Deutsch Wikipedia

  • Linda Tellington-Jones — arbeitet am Pferd (2003) Linda Tellington Jones (* 30. Juni 1937 in Kanada) ist eine kanadische Tiertrainerin. Sie begründete 1975 die Tellington Jones Equine Awareness Method (TT.E.A.M., wörtliche Übersetzung: „Tellington Jones Pferde… …   Deutsch Wikipedia

  • Linda Tripp — (born Linda Rose Carotenuto on November 24, 1949 in Jersey City, New Jersey) was a central figure in the Lewinsky scandal of 1998 and 1999 that led to the impeachment and subsequent acquittal of U.S. President Bill Clinton.Tripp graduated in 1968 …   Wikipedia

  • Linda Tripp — (née Linda Rose Carotenuto; le 24 novembre 1949 à Jersey City dans le New Jersey) est un personnage central dans l Affaire Lewinsky de 1998 à 1999 qui a mené le Président Bill Clinton à la procédure d impeachment et à son acquittement ultérieur.… …   Wikipédia en Français

  • Linda Smith — (* 16. Juli 1950 in La Junta, Colorado) ist eine US amerikanische Politikerin. Zwischen 1995 und 1999 vertrat sie den Bundesstaat Washington im US Repräsentantenhaus. Werdegang Linda Smith besuchte unter anderem die Fort Vancouver High School i …   Deutsch Wikipedia

  • Linda Hunt — Données clés Naissance 2 avril 1945 (1945 04 02) (66 ans) Morristown, États Unis Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Linda McCartney — Paul y Linda McCartney en 1976. Datos generales …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.