Marcel-André Casasola Merkle

Marcel-André Casasola Merkle
Logo und Foto von Marcel-André Casasola Merkle

Marcel-André Casasola Merkle (* 10. August 1977 in Nürnberg) ist ein deutscher Spieleautor und Illustrator.

Er veröffentlichte bisher dreizehn Spiele und illustrierte über 20. Gemeinsam mit anderen Autoren ist er im Team Annaberg seit 1999 auch als Spieleredakteur aktiv (u. a. für TransAmerica, 2002). Er ist Mitbegründer (2000) des Kleinverlags Lookout Games. Seine Spiele Verräter und Meuterer wurden mit dem À-la-carte-Kartenspielpreis ausgezeichnet. Er ist Initiator des Lexikons des Spieleerfindens, einem Wiki, das sich mit dem Entwickeln von Autorenspielen beschäftigt.

Von 2005 bis 2007 war Casasola Merkle 1. Vorsitzender der Spieleautorenzunft, der Vereinung für Spieleautoren.

Mit dem Animationsfilm "After Midnight" hat Casasola Merkle 2006 sein Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln abgeschlossen.

Casasola und sein Bruder, der Grafiker Manuel Casasola Merkle, leben in München. Er selbst ist seit 2009 Mitglied der Piratenpartei Deutschland[1] und dokumentierte die Parteientwicklung nach der Bundestagswahl 2009 zusammen mit Christopher Lauer regelmäßig in der gemeinsamen Podcast-Serie "Piratengespräche".[2]

Ludographie

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Benutzerprofil, PIRATEN-Wiki
  2. Piratengespräche.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marcel-Andre Casasola Merkle — Marcel André Casasola Merkle Marcel André Casasola Merkle (10 août 1977, Nuremberg, Allemagne) est un auteur de jeux de société allemand. Dans son jeu Verräter, il a utilisé un mécanisme original de choix de personnages avec des pouvoirs spéciaux …   Wikipédia en Français

  • Marcel-André Casasola-Merkle — (10 août 1977, Nuremberg, Allemagne) est un auteur de jeux de société allemand. Dans son jeu Verräter, il a utilisé un mécanisme original de choix de personnages avec des pouvoirs spéciaux qui a été repris dans son jeu Meuterer et dont Bruno… …   Wikipédia en Français

  • Marcel-andré casasola merkle — (10 août 1977, Nuremberg, Allemagne) est un auteur de jeux de société allemand. Dans son jeu Verräter, il a utilisé un mécanisme original de choix de personnages avec des pouvoirs spéciaux qui a été repris dans son jeu Meuterer et dont Bruno… …   Wikipédia en Français

  • Marcel-André Casasola Merkle — (10 août 1977, Nuremberg, Allemagne) est un auteur de jeux de société allemand. Dans son jeu Verräter, il a utilisé un mécanisme original de choix de personnages avec des pouvoirs spéciaux qui a été repris dans son jeu Meuterer et dont …   Wikipédia en Français

  • Marcel-André Casasola Merkle — (10 August 1977, Nuremberg, Bavaria, Germany) is a game designer. Until now, he published thirteen games and illustrated over 20. Together with other designers, he is active as a game editor since 1999 (amongst others for TransAmerica, 2002). He… …   Wikipedia

  • Casasola Merkle — Marcel André Casasola Merkle (* 10. August 1977 in Nürnberg) ist ein deutscher Spieleautor und Illustrator. Er veröffentlichte bisher dreizehn Spiele und illustrierte über 20. Gemeinsam mit anderen Autoren ist er im Team Annaberg seit 1999 auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Merkle — can refer to any of the following: Merkle, a pioneer motorcycle manufacturer Merkle–Damgård construction – A method to build cryptographic hash functions. Merkle–Hellman knapsack cryptosystem Merkle s Puzzles Surnames This page or section lists… …   Wikipedia

  • Merkle — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Merkle (* 1962), ehemaliger deutscher Fußballspieler Hans Merkle (* 1918), deutscher Fußballtrainer Hans Lutz Merkle (* 1913; † 2000), deutscher Manager Hieronymus Merkle (* 1887; † unbekannt),… …   Deutsch Wikipedia

  • Casasola — ist der Familienname folgender Personen: José Aníbal Casasola Sosa (1949–2007), guatemaltekischer Geistlicher, Bischof von Zacapa y Santo Cristo de Esquipulas Marcel André Casasola Merkle (* 1977), deutscher Spieleautor Casasola ist der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Personen namens Marcel — Dies ist eine Liste der in der deutschsprachigen Wikipedia vertretenen Personen namens Marcel. Marcel Achard (1899–1974), französischer Dramatiker und Schriftsteller Marcel von Allmen (1981–2001), Schweizer Mitglied einer rechtsextremen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.