Master of puppets


Master of puppets
Metallica – Master of Puppets
Veröffentlichung

21. Februar 1986

Label

Elektra Records

Format(e)

LP, CD

Genre(s)

Thrash Metal

Anzahl der Titel

8

Laufzeit

54 Min. 41 Sek.

Besetzung
Produktion
Studio(s)

September bis Dezember 1985, Sweet Silence Studios, Kopenhagen, Dänemark

Chronik
Ride the Lightning
(1984)
Master of Puppets Garage Days Re-Revisited
(1987)

Master of Puppets ist das dritte Album der US-amerikanischen Band Metallica. Es wurde am 21. Februar 1986 von Elektra Records herausgebracht und gilt als Meilenstein des Thrash Metals. Es war das letzte Album, das Metallica mit Cliff Burton am Bass aufnahmen. Burton starb noch im selben Jahr bei einem Busunfall in Schweden während einer Bandtour. Master of Puppets wird als eines der besten Metal-Alben aller Zeiten betrachtet.

Inhaltsverzeichnis

Überblick

Titelliste

  1. Battery (Hetfield, Ulrich) - (05:09)
  2. Master of Puppets (Burton, Hammett, Hetfield, Ulrich) – (08:32)
  3. The Thing That Should Not Be (Hammett, Hetfield, Ulrich) – (06:33)
  4. Welcome Home (Sanitarium) (Hammett, Hetfield, Ulrich) – (06:26)
  5. Disposable Heroes (Hammett, Hetfield, Ulrich) – (08:16)
  6. Leper Messiah (Hetfield, Ulrich) – (05:39)
  7. Orion (Burton, Hetfield, Ulrich) – (08:22)
  8. Damage, Inc. (Burton, Hammett, Hetfield, Ulrich) – (05:30)

Mitwirkende

  • Musiker/Produzenten: siehe Tabelle
  • Illustrationen: Don Brautigam
  • Fotografie: Rob Ellis, Ross Halfin
  • Remastering: George Marino
  • Produktion, Tontechnik: Flemming Rasmussen
  • Abmischung: Michael Wagener

Interpretation

Aufhänger des Albums ist eine Metapher von Menschen an Marionettenschnüren. Es werden Menschen thematisiert, die nicht mehr Herr ihrer eigenen Handlungen sind, sondern von einem „Meister“ gesteuert werden (vgl. Titel Master of Puppets, zu deutsch „Puppenspieler“). Viele Songs des Albums handeln von Zwängen, die Menschen kontrollieren; jeder dieser Songs stellt also einen dieser „Herrn der Marionetten“ dar: Die Wut wird im Song Battery (deutsch: „Schlägerei“ oder „Körperverletzung“) behandelt – er beginnt mit einer akustischen, ruhigen Gitarre, um dann ganz abrupt zu einem sehr schnellen Thrash-Metal-Song zu werden. Der Titel ist außerdem eine indirekte Hommage an den Old Waldorf Club in der Battery Street in San Francisco[1], in dem Metallica ihre ersten Auftritte hatten. Abhängigkeit (insbesondere von Drogen) in Master of Puppets, Geisteskrankheit in Welcome Home (Sanitarium) und Religion in Leper Messiah (deutsch: "Aussätziger Messias“).

Zusätzlich wird die Verwendung von Soldaten als „Kanonenfutter“ im Song Disposable Heroes (deutsch: „Wegwerf-Helden“) dargestellt. Auch der Bezug zum Cthulhu-Mythos im Song The Thing That Should Not Be erinnert an Kult-Anhänger, also Menschen mit eingeschränktem eigenen Willen (Als Vorlage für diesen Song diente das Buch Schatten über Innsmouth von H.P. Lovecraft). Auch Orion, der Jäger in der griechischen Mythologie, stellt einen Charakter dar, dessen Leben von anderen bestimmt wurde. Der Name Orion wurde von Metallica aber gewählt, weil die Musik sie ans Weltall erinnerte. Das letzte Stück des Albums, Damage, Inc., zerschneidet durch seine Unkonformität die „Puppenschnüre“ zum „Herrn“.

Cover

Das Cover des Albums zeigt einen Militärfriedhof vor einem Sonnenauf- bzw. untergang. Aus dem Himmel ragen die Hände des "Puppenspielers" der die Fäden zieht, welche zu den Gräbern hinab führen.

Historische Bedeutung

Master of Puppets stellt nicht nur von seinem Erscheinungszeitpunkt ein zentrales Album des frühen Metal dar. Es zeigt zu seiner Zeit neue (heutzutage schon übliche) Ansätze zur Komposition und Durchführung von Speed- bzw. Thrash-Metal. Außerdem stellt es das letzte Album unter der „klassischen“ Besetzung der Band dar. Die Musik des Albums ist sehr typisch für die frühen Metallica.

Insbesondere die Songs Welcome Home (Sanitarium), Battery und der Titelsong Master of Puppets sind heute Klassiker des Thrash Metal.

Bemerkenswert ist, wie streng sich die Band am dramaturgischen Album-Schema der erfolgreichen Vorläuferplatte Ride The Lightning orientiert hat. So lässt sich beinahe durchgängig jedem Stück der 1984er-Platte ein stilistisch entsprechendes Stück von Master Of Puppets zuordnen: Beide Platten starten -- nach einem namenlosen Intro, das auf der akustischen Gitarre gezupft wird -- mit einem brachialen Thrashmetal-Opener ("Fight Fire with Fire" bzw. "Battery") für das passionierte Headbanger-Auditorium, bevor das im mid-tempo gehaltene, längere LP-Titelstück erklingt und das Album im eigentlichen Sinne einleitet. Die A-Seite schließt in beiden Fällen mit einer episch ausladenden Ballade: "Fade to Black" bzw. "Welcome Home (Sanitarium)". Die B-Seite setzt routiniert mit gemäßigtem Speedmetal ein ("Trapped Under Ice" bzw. "Disposable Heroes"). Hier gibt es zudem ein langes Instrumentalstück, jeweils bestehend aus mehreren Sätzen ("The Call of Ktulu" bzw. "Orion"). Weiterhin ist auf beiden LP-Seiten jeweils noch ein unscheinbareres Stück enthalten (A-Seite: "For Whom the Bell Tolls" bzw. "The thing that should not be", B-Seite: "Escape" bzw. "Leper messiah"), wobei hier einzig "Escape" nicht schleppend und depressiv wirkt. Lediglich am Schluss haben sich Metallica 1986 eine Neuerung erlaubt, nämlich die LP mit einem schnellen Song zu beenden: "Damage inc.".

Auf der "Escape from the Studio Tour 2006" wurde auf jedem Konzert (außer der letzten Show der "Mini-Tour" in Seoul/Süd-Korea am 15. August) die ganze Tracklist des Albums zum 20. Geburtstag des Albums und zu Ehren und zur Erinnerung an Cliff Burton gespielt, deshalb auch erstmals das Instrumental "Orion" in seiner Gesamtheit.

Am 3. Oktober 2007 erreichte das Album bei der WDR2 Aktion "WDR 200" den 47. Platz der wichtigsten Alben der Rock-Geschichte.

Coverversionen

Die Progressive Metal Band Dream Theater spielte das komplette Album während ihrer Welttournee 2003 als Zugabe live, und brachten einen Livemitschnitt auf CD über ihr eigenes Label YtseJam Records raus.

Das englische Metal Magazin "Kerrang!" würdigte das 20. Jubiläum von "Master of Puppets" mit einer im Heft Nr. 1102 beigelegten CD, auf der jedes Lied von "Master of Puppets" von einer anderen berühmten Metalband zu Ehren Metallicas gecovert wurde. So steuerte diesem Album Master of Puppets: Remastered beispielsweise Machine Head den Song "Battery" bei, Trivium spielte "Master of Puppets" neu ein und Bullet for My Valentine "Welcome Home (Sanitarium)". Ebenso spielte die Band Limp Bizkit selbiges Lied live unter der Anwesenheit der kompletten Band auf dem MTV Icon vom 5. Juni 2003.

Sonstiges

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Mit „Disposable Heroes“ (= Wegwerf-Helden, etwa dem deutschen "Kanonenfutter" entsprechend) veröffentlichte die Band nach "For Whom the Bell Tolls " ein weiteres Antikriegslied. Dass sich unter den US-Fans der Band dennoch viele sehr unkritische Patrioten und sogar Soldaten befinden, wirkte daher auf Fans aus anderen Ländern, die während des zweiten Irak-Kriegs 2003 das Diskussionsforum auf der Webseite des offiziellen Fanclubs verfolgten, etwas befremdlich.

Weblinks

Quellen

  1. Info zu Battery in der Encyclopedia Metallica

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Master of Puppets — Studioalbum von Metallica Veröffentlichung 3. März 1986 Label Elektra Records …   Deutsch Wikipedia

  • Master Of Puppets — Album par Metallica Sortie 21 février 1986 Enregistrement Septembre Décembre 1985 Sweet Silence Studios, Copenhague, Danemark Durée …   Wikipédia en Français

  • Master of Puppets — Album par Metallica Sortie 21 février 1986 Enregistrement sept. à déc. 1985 Sweet Silence Studios, Copenhague, Danemark …   Wikipédia en Français

  • Master of puppets — Album par Metallica Sortie 21 février 1986 Enregistrement Septembre Décembre 1985 Sweet Silence Studios, Copenhague, Danemark Durée …   Wikipédia en Français

  • Master of Puppets — Álbum de Metallica Publicación 3 de marzo de 1986 Grabación Septiembre–diciembre de 1985 en Copenhague, Dinamarca Género(s …   Wikipedia Español

  • Master of Puppets — Это статья про музыкальный альбом. Статья про песню называется Master of Puppets (песня). Master Of Puppets …   Википедия

  • Master of Puppets — For the title track of the album, see Master of Puppets (song). Master of Puppets Studio album by Metallica …   Wikipedia

  • Master Of Puppets — Metallica – Master of Puppets Veröffentlichung 21. Februar 1986 Label Elektra Records Format(e) LP, CD Genre(s) Thrash Metal Anzahl der Titel 8 …   Deutsch Wikipedia

  • Master Of Puppets — …   Википедия

  • Master of Puppets (Lied) — Master of Puppets Metallica Veröffentlichung 3. März 1986 (Album), 2. Juli 1986 (Single) Länge 8:38 Genre(s) Thrash Metal Autor(en) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.