Max-Planck-Institut für Astrophysik

Max-Planck-Institut für Astrophysik
Max-Planck-Institut für Astrophysik
Kategorie: Forschungseinrichtung
Träger: Max-Planck-Gesellschaft
Rechtsform des Trägers: Eingetragener Verein
Sitz des Trägers: München
Standort der Einrichtung: Garching bei München
Art der Forschung: Grundlagenforschung
Fächer: Naturwissenschaften
Fachgebiete: Astrophysik
Grundfinanzierung: Bund (50%), Länder (50%)
Leitung: Wolfgang Hillebrandt (Geschäftsführender Direktor)
Mitarbeiter: ca. 120
Homepage: www.mpa-garching.mpg.de

Das Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung unter der Trägerschaft der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und hat seinen Sitz in Garching bei München. Das Institut betreibt in erster Linie Grundlagenforschung im Fach der Naturwissenschaften auf dem Gebiet der Astrophysik.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Institut für Astrophysik ging hervor aus der gleichnamigen Abteilung am Göttinger MPI für Physik. Mit dem Umzug nach München im Jahre 1958 wurde dieses erweitert zum MPI für Physik und Astrophysik mit Werner Heisenberg und Ludwig Biermann als Direktoren. Die Arbeiten zur theoretischen Astrophysik lieferten grundlegende Erkenntnisse zur Sonnenphysik, Plasmaphysik und Sternstruktur. 1963 wurde als neues Teilinstitut das Institut für extraterrestrische Physik gegründet. 1991 erfolgte die Aufteilung in drei eigenständige Max-Planck-Institute, das MPI für Physik, das MPI für Astrophysik und das MPI für extraterrestrische Physik.

Forschung

Das Max-Planck-Institut für Astrophysik beschäftigt sich mit folgenden Themengebieten: Sonne und der interplanetare Raum, Supernovae, Nukleosynthese, Doppelsterne, Galaxien, Gravitationslinsen; physikalische Kosmologie; Quantenmechanik und Astrochemie sowie verwandte Bereiche.

Die Forschung ist primär der theoretischen Astrophysik gewidmet. Aufgrund des engen Zusammenwirkens der verschiedenen Teilbereiche und des gebietsübergreifenden Charakters der Forschung gibt es keine strenge Abgrenzung der einzelnen Forschungsgebiete am Institut.

Infrastruktur

Das Institut wird von vier Direktoren geleitet, von Martin Asplund (seit September 2007), Rashid Sunyaev, Simon White und dem geschäftsführenden Direktor Wolfgang Hillebrandt.

Ende 2006 waren insgesamt 120 Mitarbeiter am Institut tätig, darunter 46 Wissenschaftler und 34 Nachwuchswissenschaftler; dazu kommen im Berichtsjahr neun Drittmittelbeschäftigte und 61 Gastwissenschaftler.

Weblinks

48.26111111111111.671666666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Max-Planck-Institut für Physik — (Werner Heisenberg Institut) Sicht von der benachbarten Studentenstadt Freimann Kategorie: Forschungseinrichtung Träger …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik — (Albert Einstein Institut) Kategorie: Forschungseinrichtung Träger: Max Planck Gesellschaft Rechtsform des Trägers: Eingetragener Verein Sitz des Trägers: München Standort der Einric …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Institut für Kernphysik — Das Max Planck Institut für Kernphysik (MPIK) ist eines von 80 unabhängigen Instituten der Max Planck Gesellschaft und hat seinen Sitz am Fuß des Königstuhls in Heidelberg. Auf Initiative von Walther Bothe wurde es 1958 aus dem seit 1930… …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik — Das Max Planck Institut für extraterrestrische Physik (oft MPE abgekürzt) wurde 1963 als Teilinstitut des Max Planck Instituts für Physik und Astrophysik in München gegründet. 1991 wurde es zu einem selbstständigen Institut. Es befasst sich vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Institut für Physik — Max Plạnck Institut für Physik,   1917 als »Kaiser Wilhelm Institut für Physik« in Berlin (mit A. Einstein als Direktor) gegründete Forschungseinrichtung, wechselte mehrfach den Standort; wird seit 1938 unter der Bezeichnung Max Planck Institut… …   Universal-Lexikon

  • Max-Planck-Forschungspreis — Der Max Planck Forschungspreis fördert internationale Kooperationen deutscher und ausländischer Wissenschaftler, „von denen im Rahmen internationaler Kooperationen weitere wissenschaftliche Spitzenleistungen erwartet werden“. Das Programm… …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Gesellschaft — zur Förderung der Wissenschaften (MPG) Zweck: Grundlagenforschung Vorsitz: Peter Gruss (Präsident) Grü …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. — Max Plạnck Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V.,   Abkürzung MPG, gegründet 26. 2. 1948 als Nachfolgerin der Kaiser Wilhelm Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V.; Sitz der Generalverwaltung ist München. Die MPG… …   Universal-Lexikon

  • MPI für Astrophysik — Max Planck Institut für Astrophysik Kategorie: Forschungseinrichtung Träger: Max Planck Gesellschaft Rechtsform des Trägers: Eingetragener Verein Sitz des Trägers: München Standort der Einrichtung: Garching bei München Art der Forschung …   Deutsch Wikipedia

  • Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik — Kategorie: Forschungseinrichtung Träger: rechtlich selbständig Mitgliedschaft: Leibniz Gemeinschaft Standort der Einrichtung: Freiburg im Breisgau Außenstelle: O …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.