Mike Jones (Kajak)

Mike Jones (Kajak)

Mike Jones (* 1952 in Yorkshire; † August 1978 im Karakorum) war ein britischer Mediziner, der weltweit mehrere spektakuläre Erstbefahrungen mit dem Kajak im Wildwasserpaddeln durchführte.

Mike Jones gilt als der bedeutendste Wildwasser-Kajakfahrer des 20. Jahrhunderts. Er entwickelte sich vom Slalom-Wettkampfsportler zum Expeditionsleiter für spektakuläre Erstbefahrungen von wasserreichen Hochgebirgsflüssen im Bereich der Wildwasserschwierigkeitsskala VI. 1969 befuhren Mike Jones und seine Mitpaddler als erste durchgängig die spektakulären Schluchten des Inn im Engadin zwischen St. Moritz und Finstermünz. Zu Lebzeiten wurde er durch seine aufwendigen Expeditionen zum Dudh Kosi am Fuße des Mount Everest, zum Blauen Nil und zu den Katarakten des Orinoco zu einer Legende des Kajaksports. Bis heute hält Mike Jones den Höhenweltrekord im Kajakfahren am Mount Everest von 5.500 m über Meereshöhe.

In Großbritannien gibt es eine Mike-Jones Foundation zur Förderung von Jugendarbeit im Kajaksport, jährlich wird eine Mike-Jones Rally mit internationaler Beteiligung veranstaltet.

Expeditionen

Weblinks

Literatur

  • Mike Jones und Jürgen Schach von Wittenau: Sturzfahrt vom Everest. Mit dem Kajak durch Wildwasser und ewiges Eis, 2004, ISBN 3894050209
  • Mike Jones: Canoeing Down Everest, 1979
  • Dudh Kosi - Relentless River of Everest. Film mit: Mike Jones, Mick Hopkinson, Leo Dickinson; Regie: Mike Jones und Mick Hopkinson, VHS-Video

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mike Jones — ist der Name folgender Personen: Mike Jones (Kajak) (1952–1978), britischer Kajakfahrer Mike Jones (Jazzmusiker) (* 1962), US amerikanischer Jazz Musiker Mike Jones (Motocrossfahrer) (* 1966), US amerikanischer Motocrossfahrer Mike Jones (Rapper) …   Deutsch Wikipedia

  • Jones (Familienname) — Jones ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der patronymische Name bedeutet „Sohn des John“ (englisch) oder „Sohn des Ioan“ (walisisch). Varianten Johns Johnson, Jonson Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Jon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kanusportler — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Diese Liste enthält eine Auswahl von Kanusportlern. Für eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kanusportlern — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Diese Liste enthält eine Auswahl von Kanusportlern. Für eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Dudh Kosi — Dudh KosiVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Nepal Flusssystem GangesVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM falsch Abfluss über Sun Kosi → Kosi …   Deutsch Wikipedia

  • Braldu — Der Braldu, im Hintergrund befindet sich der Baltoro GletscherVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Magnum, P.I. — Seriendaten Deutscher Titel: Magnum Originaltitel: Magnum, p.i. Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 1980–1988 Episodenlänge: etwa 45 Minuten Episodenanzahl: 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Magnum P.I — Seriendaten Deutscher Titel: Magnum Originaltitel: Magnum, p.i. Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 1980–1988 Episodenlänge: etwa 45 Minuten Episodenanzahl: 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Magnum PI — Seriendaten Deutscher Titel: Magnum Originaltitel: Magnum, p.i. Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 1980–1988 Episodenlänge: etwa 45 Minuten Episodenanzahl: 1 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.