Murray Armstrong

Murray Armstrong
KanadaKanada Murray Armstrong
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Januar 1916
Geburtsort Manor, Saskatchewan, Kanada
Todesdatum 8. Dezember 2010
Sterbeort St. Augustine, Florida
Größe 178 cm
Gewicht 77 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Spielerkarriere
1931–1934 Regina Pats
1934–1935 Regina Victorias
1935–1936 New York Rovers
1936–1939 Syracuse Stars
1939–1942 New York/Brooklyn Americans
1942–1943 Regina Army Caps
1943–1946 Detroit Red Wings
1946–1947 Dallas Texans
Buffalo Bisons

Murray Alexander Armstrong (* 1. Januar 1916 in Manor, Saskatchewan; † 8. Dezember 2010 in St. Augustine, Florida[1]) war ein kanadischer Eishockeyspieler und -trainer, der von 1937 bis 1946 für die Toronto Maple Leafs, New York/Brooklyn Americans und Detroit Red Wings in der National Hockey League gespielt hat.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Murray Armstrong begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Regina Pats, für die er von 1931 bis 1935 in der Saskatchewan Junior Hockey League spielte. Nach einer Saison bei den Regina Victorias wechselte der Kanadier zu den New York Rovers, für die er ebenfalls nur ein Jahr lang in der Eastern Hockey League aktiv war. Anschließend wurde er von den Toronto Maple Leafs aus der National Hockey League unter Vertrag genommen, für die er bis 1939 auf dem Eis stand. In dieser Zeit erhielt er hauptsächlich Eiszeit bei deren Farmteam, den Syracuse Stars aus der International-American Hockey League.

Am 7. Mai 1936 wurde Armstrong zusammen mit Buzz Boll, Busher Jackson, Jimmy Fowler und Doc Romnes im Tausch für Sweeney Shriner an die New York Americans abgegeben, die ihren Namen vor der Saison 1941/42 in Brooklyn Americans änderten. Während er seinen Kriegsdienst im Zweiten Weltkrieg leistete, stand er beim Armeeteam der Regina Army Caps auf dem Eis, die er gleichzeitig auch trainierte.

Am 11. September 1943 wurden die Rechte am Spieler von den Americans an die Detroit Red Wings abgegeben, für die er bis 1946 drei weitere Spielzeiten in der NHL aktiv war. In der Saison 1946/47 spielte der Angreifer für die Buffalo Bisons aus der AHL und die Dallas Texans aus der United States Hockey League, mit denen er als Spielertrainer die Meisterschaft gewann und zudem zum wertvollsten Spieler der Saison ausgezeichnet wurde. Dies war zugleich sein letztes Jahr als aktiver Spieler.

Nach dem Ende seiner Karriere als Spieler trainierte Armstrong zunächst von 1950 bis 1955 sein früheres Team, die Regina Pats, in der Western Hockey League. Zudem trainierte er das Eishockeyteam der University of Denver insgesamt drei Mal in der National Collegiate Athletic Association (1959–1960, 1971–1973 und 1976–1977).

Erfolge und Auszeichnungen

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 8 270 67 121 188 52
Playoffs 5 30 4 6 10 2

Einzelnachweise

  1. http://www.denverpost.com/sports/ci_16817752

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Murray Armstrong — Born January 1, 1916(1916 01 01) Manor, SK, CAN Died …   Wikipedia

  • Murray Armstrong — Pour les articles homonymes, voir Armstrong. Murray Armstrong Données clés Nationalité  Canada Né …   Wikipédia en Français

  • Armstrong (Familienname) — Armstrong ist ein englischer Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Murray Mendenhall — is a former basketball player and coach. Murray began coaching at the high school level, at Fort Wayne Central in the 1920s, winning the state championship in 1943. He also coached in the NBA in 1949 51 as the first coach of the Fort Wayne… …   Wikipedia

  • Murray Carter — Nationality Australian Born 30 January 1931 (1931 01 30) (age 80) Melbourne, Victoria Australian Touring Car Championship …   Wikipedia

  • Murray State University — This article is about the university in Kentucky. For the community college in Oklahoma, see Murray State College. Murray State University Established 1922 Type …   Wikipedia

  • Murray Rose — Medal record Murray Rose Men’s Swimming Competitor for …   Wikipedia

  • Ernest H. Armstrong — Pour les articles homonymes, voir Armstrong. Ernest Howard Armstrong (27 juillet 1864 15 février 1946) était un homme politique canadien qui fut premier ministre de la Nouvelle Écosse de 1923 à 1925. Il fit ses études de droit à l université… …   Wikipédia en Français

  • Ernest Howard Armstrong — Pour les articles homonymes, voir Armstrong. Ernest Howard Armstrong (27 juillet 1864 15 février 1946) était un homme politique canadien qui fut premier ministre de la Nouvelle Écosse de 1923 à 1925. Il fit ses études de droit à l université… …   Wikipédia en Français

  • George Henry Murray — Pour les articles homonymes, voir George Murray. L honorable George Henry Murray (né le 7 juin 1861, décédé le 6 janvier 1929) était un homme politique néo écossais qui fut premier ministre de cette province canadienne pendant vingt sept ans, le… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.