Beschuldigen


Beschuldigen

Beschuldigen, verb. reg. act. für schuldig ausgeben, eine böse Handlung beymessen, mit der zweyten Endung der Sache. Einen des Ehebruches, der Gotteslästerung beschuldigen, ihm dieselbe Schuld geben. Beschuldigen sie mich doch nicht so grober Verbrechen. Man muß niemanden auf bloßen Argwohn beschuldigen, ihn keines Verbrechens beschuldigen. Daher die Beschuldigung, so wohl für die Handlung des Beschuldigens, als auch der bösen That, die man jemanden Schuld gibt. Falsche, ungegründete Beschuldigungen.

Anm. Im Hochdeutschen ungewöhnliche Bedeutungen sind: 1) Tadeln, für unbrauchbar erklären. So sagt man noch in Niedersachsen, eine Brücke beschuldigen. 2) Vergelten, verdienen. Ich wills beschuldigen, oder beschulden, im Oberdeutschen, wofür man im Hochdeutschen verschulden sagt. Das Zeitwort beschulden, wovon beschuldigen eigentlich das Frequentativum ist, ist in dieser Bedeutung noch in Oberdeutschland üblich, im Hochdeutschen aber veraltet. Das einfache schuldigen, kommt in eben dieser Bedeutung noch in der Deutschen Bibel mehrmahls vor, bedeutet aber mehr, mit Beweisen eines Verbrechens überführen, besonders vor Gerichte; dagegen beschuldigen in den meisten Fällen bloße Muthmaßungen,und oft nur ungegründete Muthmaßungen voraussetzet. S. Schuldigen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • beschuldigen — V. (Mittelstufe) jmdm. oder sich selbst einer Tat bezichtigen, die Schuld an etw. geben Beispiele: Sie wurde der Lüge beschuldigt. Er wird beschuldigt, seine Sekretärin sexuell misshandelt zu haben. Du kannst dich doch nicht immer selbst… …   Extremes Deutsch

  • beschuldigen — ↑inkriminieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • beschuldigen — ↑ Schuld …   Das Herkunftswörterbuch

  • beschuldigen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • anklagen Bsp.: • Zwei Männer wurden festgenommen und des Drogenhandels beschuldigt. • Sie wurde der Hexerei angeklagt. • Beschuldige nicht mich für den Fehler! …   Deutsch Wörterbuch

  • beschuldigen — zur Last legen; Schuld geben; anlasten; bezichtigen; inkriminieren; Schuld zuweisen; ankreiden (umgangssprachlich); verdächtigen; belasten; anschuldigen; …   Universal-Lexikon

  • beschuldigen — be·schụl·di·gen; beschuldigte, hat beschuldigt; [Vt] jemanden (etwas (Gen)) beschuldigen behaupten, dass jemand etwas Negatives getan hat oder an etwas schuld ist <jemanden eines Mordes, des Diebstahls beschuldigen> || hierzu… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • beschuldigen — anklagen, ankreiden, anschuldigen, belasten, bezichtigen, die Schuld geben, die Schuld in die Schuhe schieben/zuschieben, die Schuld schieben auf, unterschieben, unterstellen, verantwortlich machen, vorhalten, vorwerfen, zur Last legen; (geh.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • beschuldigen — be|schụl|di|gen ; jemanden eines Verbrechens beschuldigen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • beschuldigen — bescholdige …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Beschuldigen — Wen man beschuldigt, der muss antworten. – Graf, 443, 375. Mhd.: Den man darume schuldiget, de moyt darum entworden. (Göschen, 36, 27.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.