Alexander Sauli, B. (90)


Alexander Sauli, B. (90)

90B. Alexander Sauli, Ep. (23. Apr. al. 11. Oct.) Der sel. Alexander Sauli, aus einem der vornehmsten Geschlechter der Lombardei entsprossen, kam zu Mailand in eben dem Jahre zur Welt, wo die Congregation der regulirten Kleriker, zuerst »Pauliner«, dann »Barnabiten« genannt, gestiftet wurde (1532). Früher schon empfand er einen großen Abscheu vor den rauschenden Vergnügungen der Welt, und zwar in dem Grade, daß er, als einst das Volk um einen Comödiantenhausen versammelt war, mit einem Crucifixe in der Hand unter dasselbe trat und eine so salbungsvolle Rede hielt, daß die Schauspieler augenblicklich die Flucht ergriffen. Bald darauf trat er in den neu gestifteten Orden der Barnabiten, lebte hier ganz seinem Gott hingegeben, und wurde später in seinem 32. Lebensjahre zum Generalvorstand derselben berufen. Allein Gott hatte ihn nicht zur Einsamkeit bestimmt, sondern es sollte sein Licht in der Welt leuchten, und zwar sollte die Insel Corsica der Schauplatz seiner erhabenen Tugenden seyn. Mit Recht kann er der zweite Apostel dieser Insel genannt werden, die er nach allen Seiten durchzog und in der er unter den Gläubigen Zucht und Ordnung wieder herstellte. Im Jahre 1571 wurde er von dem hl. Papste Pius V. zum Bischof von Aleria (auf der Insel Corsica) ernannt und vom hl. Karl Borromäus als solcher consecrirt. Die Verehrung, in welcher Alexander stand, bewog die Städte Tortona und Genua, ihn zu ihrem Oberhirten zu begehren; allein er wollte seine erste Braut, die er zärtlich liebte, nicht verlassen. Blos aus Gehorsam gegen den Papst Gregor XIV. nahm er im J. 1591 das Bisthum Pavia an, wo er seine Thätigkeit mit Bereisung und Visitation seiner Diözese eröffnete. Als er sich eben zu Calozza, in der Grafschaft Asti, befand, ward er von einer Krankheit befallen, die seinen Tod herbeiführte. Er starb am 23. April 1592, und wurde von Gott durch viele Wunder, die an seinem Grabe geschahen, verherrlicht. Im Jahre 1742 erfolgte seine Seligsprechung durch Papst Benedikt XIV.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Sauli — Infobox Saint name=Saint Alexander Sauli birth date=birth date|1535|2|15|mf=y death date= death date and age|1592|10|11|1535|2|15|df=y feast day= 11 October venerated in=Roman Catholicism imagesize= caption= birth place=Milan death place=Calozza… …   Wikipedia

  • Alexander Sauli, Blessed — • Apostle of Corsica, Barnabite, bishop of Aleria, d. 1592 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Bl. Alexander Sauli —     Bl. Alexander Sauli     † Catholic Encyclopedia ► Bl. Alexander Sauli     Apostle of Corsica, b. at Milan, 1533, of an illustrious Lombard family; d. at Pavia, 11 October, 1592; declared Blessed by Benedict XIV, 23 April, 1742. After some… …   Catholic encyclopedia

  • Alexander — stammt vom altgriechischen Namen Αλέξανδρος, Aléxandros, und bedeutet so viel wie Der die (fremden) Männer abwehrt und Der Beschützer. Die Bedeutung des Namens wird auch in Zusammenhang mit einem Golem in der jüdischen Mythologie gebracht,… …   Deutsch Wikipedia

  • Saint Alexander — can refer to:*Pope Saint Alexander I *Saint Alexander, martyred in Lyon, 178 AD *Saint Alexander of Bergamo *Saint Alexander of Constantinople *Saint Alexander of Jerusalem *Saint Alexander Nevsky *Saint Alexander Sauli *Saint Alexander (Bishop… …   Wikipedia

  • Anneli Sauli — Ann Savo (* 6. August 1932 in Pyhäjoki; gebürtig Anneli Helena Savolainen) ist eine finnische Schauspielerin. Die Tochter von Tapio and Salli Savolainen erhielt eine Ballet und Schauspielausbildung und kam siebzehnjährig zu ihrer ersten Rolle am… …   Deutsch Wikipedia

  • Alec — Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem männlichen Vornamen Alexander; zu weiteren Bedeutungen siehe Alexander (Begriffsklärung) Alexander stammt vom altgriechischen Namen Αλέξανδρος, Aléxandros, und bedeutet so viel wie Der die (fremden) Männer… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexandros — Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem männlichen Vornamen Alexander; zu weiteren Bedeutungen siehe Alexander (Begriffsklärung) Alexander stammt vom altgriechischen Namen Αλέξανδρος, Aléxandros, und bedeutet so viel wie Der die (fremden) Männer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kanonisationen — Die Liste der Kanonisationen führt chronologisch die Heiligsprechungen seit 1588 durch die Päpste auf. Die Liste ist nicht vollständig. Am 22. Januar 1588 schuf Papst Sixtus V. mit dem Apostolische Konstitution Immensa Aeterni Dei die Heilige… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schutzheiligen — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.