Angelus de Aquapagana, B. (9)


Angelus de Aquapagana, B. (9)

9B. Angelus de Aquapagana C. (19. Aug.), von dem Kloster des heiligsten Erlösers zu Aquapagana im Bisthum Camerino, wo er Laienbruder war, so beigenannt, war geboren im J. 1271 und hatte seine einzige Freude im Gebet, in der Verrichtung der niedrigsten Arbeiten etc. und war ein hellleuchtendes Vorbild der Gottseligkeit. Besonders zeichnete er sich aus durch außerordentliche Geduld in den schwersten Krankheiten, die eine vollständige Abmagerung seines Leibes herbeiführten. Er starb knieend am 19. August 1313, und läuteten bei seinem Tode alle Glocken des Klosters ohne menschliches Zuthun zusammen, um das Hinscheiden des sel. Dieners anzuzeigen. Die Bollandisten setzen ihn unter die Prætermissi, allein mit Unrecht, indem sein Name am 19. August im röm. Martyrologium für die Camaldulenser sich findet. Nach der Corresp. de Rome wurde seine unfürdenkliche Verehrung am 14. Juni 1845 bestätigt. (Buc., Cor.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.